Vieille-Toulouse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vieille-Toulouse
Wappen von Vieille-Toulouse
Vieille-Toulouse (Frankreich)
Vieille-Toulouse
Region Midi-Pyrénées
Département Haute-Garonne
Arrondissement Toulouse
Kanton Castanet-Tolosan
Koordinaten 43° 31′ N, 1° 27′ O43.5247222222221.4463888888889250Koordinaten: 43° 31′ N, 1° 27′ O
Höhe 141–266 m
Fläche 5,53 km²
Einwohner 1.127 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 204 Einw./km²
Postleitzahl 31320
INSEE-Code
Website http://www.vieille-toulouse.fr/

Vieille-Toulouse ist eine Gemeinde mit 1127 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) in Südfrankreich, in der Région Midi-Pyrénées und im Département Haute-Garonne, acht Kilometer südlich von Toulouse. Vieille-Toulouse gehört zum Gemeindeverband Sicoval.

Wappen[Bearbeiten]

Schild mit sechs abwechselnd silbernen und grünen horizontalen Streifen.

Geografie[Bearbeiten]

Die Gemeinde grenzt an das Stadtgebiet von Toulouse und liegt etwa acht Kilometer südlich des Stadtzentrums. Im Westen wird die Gemarkung durch die Garonne begrenzt. Der Dorfkern und der überwiegende Teil der Gemarkung liegen etwa 100 m über dem Garonnetal auf einem von mehreren Quertälern durchsetzten Höhenrücken.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Ort ist seit dem 8., vielleicht schon seit dem 13. Jh. v. Chr. besiedelt gewesen, wahrscheinlich von Iberern. Ende des 3. Jh. v. Chr. wanderten Volcae-Tektosagen ein in das Gebiet zwischen Mittelmeer, Garonne und Pyrenäen und erhoben diesen Ort zu ihrer Hauptstadt Tolosa Tectosagum. Es entwickelte sich eine Stadt von 90 bis 100 Hektar Größe und vermutlich 5000 Einwohnern, mit zahlreichen Handwerksbetrieben, zwei Tempeln und bedeutendem Fernhandel, insbesondere für die Einfuhr von Wein aus Italien. Die Stadt kam ab Ende des 2. Jh. v. Chr. unter römische Herrschaft und wurde zu einem Emporium, einem Platz, an dem Waren und Münzen aus fast ganz Europa gehandelt wurden. Etwa im Jahr 8 v. Chr. wurde die Stadt aufgegeben zugunsten der neu gegründeten römischen Siedlung an der Stelle der heutigen Toulouser Stadtmitte.

Amphoren des 2. Jh. v. Chr. aus Vieille-Toulouse, ausgestellt im Musée Saint-Raymond, Toulouse

Auf dem Platz der untergegangenen Siedlung stand vermutlich schon im frühen Mittelalter ein Gutshof. Östlich davon entwickelte sich das heutige Dorf, 1276 zum ersten Mal als Veterem Tolosam erwähnt. Bis in die Mitte des 20. Jh. war Vieille-Toulouse ausschließlich von der Landwirtschaft geprägt.

Während des Zweiten Weltkrieges gab es in den Jahren 1943 bis 1944 eine deutsche Flakstellung auf einer Anhöhe der Gemeinde.

Im Jahre 1950 wurde der Toulouser Golfplatz auf dem Gelände der antiken Siedlung angelegt.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1778 1921 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2008
242 171 186 255 565 727 867 894 1070 1151
Ab 1962 nur Einwohner mit Erstwohnsitz
Romanische Dorfkirche von Vieille-Toulouse

Sehenswertes[Bearbeiten]

  • Romanische Dorfkirche (Johannes der Täufer), 13. Jh.
  • Zahlreiche Funde aus der Antike im Musée Saint-Raymond, Toulouse

Literatur[Bearbeiten]

  • Le patrimoine des communes de la Haute-Garonne. Flohic-Editions, Paris 2000, ISBN 2-84234-081-7, (Collection le patrimoine des communes de France 31).

Weblinks[Bearbeiten]