Vier schräge Vögel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Vier schräge Vögel
Originaltitel The Hot Rock
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1972
Länge 101 Minuten
Altersfreigabe FSK 16
Stab
Regie Peter Yates
Drehbuch William Goldman
Produktion Hal Landers
Bobby Roberts
Musik Quincy Jones
Kamera Edward R. Brown
Schnitt Fred W. Berger
Frank P. Keller
Besetzung

Vier schräge Vögel ist eine US-amerikanische Krimikomödie aus dem Jahr 1972. Das Drehbuch verwendet die Motive eines Romans von Donald E. Westlake.

Handlung[Bearbeiten]

John Archibald Dortmunder und seine Leute werden von einem Politiker mit dem Diebstahl eines wertvollen Edelsteins beauftragt. Der in einem Museum befindliche Stein gehörte einst dem Volk des Politikers.

Bei der Durchführung des Plans begehen die Gangmitglieder zahlreiche Fehler. Danach schluckt einer der Gangster, Greenberg, den Diamanten als er festgenommen wird. Sein Vater findet später den versteckten Stein und deponiert ihn in einem Bankfach, aus dem Dortmunder den Stein holt. Er steigt am Ende lächelnd in das Auto, in dem seine Komplizen warten.

Kritiken[Bearbeiten]

  • Roger Ebert in der „Chicago Sun-Times“ (18. April 1972): Die Filmautoren seien weit davon entfernt, ein perfektes Heist-Movie gemacht zu haben. Zwei-drei Szenen wären jedoch für jeden Film des Genres gut genug. [1]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • Fred W. Berger und Frank P. Keller wurden 1973 für den Schnitt für den Oscar nominiert.
  • William Goldman wurde 1973 für das Drehbuch für den Edgar Allan Poe Award nominiert.

Anmerkungen[Bearbeiten]

Zu den Drehorten gehörten Manhattan, Brooklyn und East Meadow (Long Island).

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://rogerebert.suntimes.com/apps/pbcs.dll/article?AID=/19720418/REVIEWS/204180301/1023