Vieremä

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vieremän kunta
Wappen Karte
Wappen von Vieremä Lage von Vieremä in Finnland
Basisdaten
Staat: Finnland
Landschaft: Nordsavo
Verwaltungsgemeinschaft: Obersavo
Geographische Lage 63° 45′ N, 27° 0′ O63.74305555555627.001388888889Koordinaten: 63° 45′ N, 27° 0′ O
Fläche: 973,39 km²[1]
davon Landfläche: 925,19 km²
davon Binnengewässerfläche: 48,20 km²
Einwohner: 3.823 (30. Sep. 2014)[2]
Bevölkerungsdichte: 4,1 Ew./km²
Gemeindenummer: 925
Sprache(n): Finnisch
Website: vierema.fi

Vieremä ist eine finnische Gemeinde in der Landschaft Nordsavo.

Ortschaften[Bearbeiten]

Zur Gemeinde gehören die Ort Haajainen (Haajaiskylä), Kaarakkala, Karankamäki, Kauppilanmäki, Kirkonkylä, Marttisenjärvi, Nissilä, Palosenjärvi, Palosenmäki, Pyöree, Salahmi, Savimäki und Valkeiskylä (Valkiamäki).

Politik[Bearbeiten]

Gemeinderat[Bearbeiten]

Wie in den meisten ländlichen Gegenden Finnlands ist in Vieremä die bäuerlich-liberale Zentrumspartei die stärkste Partei. Bei der Kommunalwahl 2012 erreichte sie mit etwa 55 % der Stimmen und 13 von 21 Abgeordneten die absolute Mehrheit im Rat. Die kommunale Liste „Vieremä 2000“ wurde mit sechs Sitzen erneut zweitstärkste Gruppierung. Außerdem sind die rechtspopulistischen Wahren Finnen mit zwei Vertretern im Gemeinderat vertreten. Die konservative Nationale Sammlungspartei verlor ihren einzigen Sitz.

Zusammensetzung des Gemeinderats (2013–2016)
Partei Wahlergebnis 2012[3] Sitze
Zentrumspartei 55,5 % (-3,8) 13 (-4)
Vieremä 2000 26,6 % (-6,9) 6 (-3)
Wahre Finnen 12,2 % (+12,2) 2 (+2)
Nationale Sammlungspartei 3,9 % (-0,2) 0 (-1)
Christdemokraten 1,8 % (-1,3) 0 (±0)

Wappen[Bearbeiten]

Beschreibung des Wappens: In Schwarz ein von der Schildrandmitte bis zum unteren Schildrand gestürzter goldener Sparren aus dem ein stilisierter Tannenzweig empor wächst.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Maanmittauslaitos (finnisches Vermessungsamt): Suomen pinta-alat kunnittain 1. Januar 2010 (PDF; 199 kB)
  2. Väestörekisterikeskus (finnisches Bevölkerungsregister): Bevölkerung der finnischen Gemeinden am 30. September 2014.
  3. Finnisches Justizministerium: Ergebnis der Kommunalwahlen 2012

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Vieremä – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien