Wein, Weib und Gesang

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
„Wer nicht liebt Wein, Weib u. Gesang / Bleibt ein Narr sein Leben lang.“

„Wein, Weib und Gesang“ ist ein Motto, das als rhetorische Figur ein Hendiatris verwendet, um einen bestimmten Lebensstil zu beschreiben.

Verwendung[Bearbeiten]

Martin Luther wird der Vers „Wer nicht liebt Wein, Weib, Gesang, der bleibt ein Narr sein Leben lang“ zugeschrieben, allerdings ist er nicht in seinen überlieferten Schriften enthalten. Er wird erst 1775 zum ersten Mal nachweislich erwähnt und in der Folgezeit dann häufig Luther zugeschrieben. Einige Autoren vermuten jedoch, dass er nicht auf Luther zurückgeht, sondern stattdessen Johann Heinrich Voss (1751–1826) zuzuschreiben ist.[1][2][3]

Das Motto findet sich wieder in den Zeilen der zweiten Strophe des Deutschlandliedes (1841):

Deutsche Frauen, deutsche Treue, deutscher Wein und deutscher Sang
Sollen in der Welt behalten ihren alten schönen Klang,
Uns zu edler Tat begeistern unser ganzes Leben lang.


Es gibt einen gleichnamigen Walzer von Johann Strauß (1869). Der Dramatiker Carl Zuckmayer entwarf in seinem Theaterstück Der fröhliche Weinberg (1925) ein im Sinne des Verses einschlägiges Bild rheinisch-volkstümlicher Lebensfreude.[4] Eine moderne Version lieferte Ian Dury mit seinem Lied Sex and Drugs and Rock and Roll (1977). Das erste Album der Folkband Die Streuner heißt „Wein, Weib und Gesang“ (1998).

Andere Sprachen[Bearbeiten]

Entsprechungen gibt es auch in anderen Sprachen:

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Friedrich Sander: Der Menschenfreund. Eine christliche Zeitschrift. Wilhelm Hassel 1825 (vollständige Online-Version (Google Books))
  2. Christoph Gutknecht: Lauter Spitze Zungen: Geflügelte Worte und ihre Geschichte. C.H.Beck 2001, ISBN 340645965X. S. 97 (eingeschränkte Online-Version (Google Books))
  3. Eintrag in Bartlett's Familiar Quotations (engl.)
  4. Friedrich Fürstenberg (1996): Entkrampfung. Der fröhliche Weinberg – Carl Zuckmayers Bild von Lebensfreude und Glück