Westerly

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Westerly
Westerly (Rhode Island)
Westerly
Westerly
Lage in Rhode Island
Basisdaten
Gründung: 1669
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Rhode Island
County:

Washington County

Koordinaten: 41° 21′ N, 71° 48′ W41.355277777778-71.80194444444411Koordinaten: 41° 21′ N, 71° 48′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 22.787 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 292,5 Einwohner je km²
Fläche: 193,8 km² (ca. 75 mi²)
davon 77,9 km² (ca. 30 mi²) Land
Höhe: 11 m
Postleitzahlen: 02808, 02891
Vorwahl: +1 401
FIPS:

44-77000

GNIS-ID: 1220091

Westerly ist eine Stadt an der Südküste des Washington Countys, Rhode Island, Vereinigte Staaten. Die Stadt wurde 1669 von John Babcock gegründet.

Bei der Volkszählung 2010 betrug die Bevölkerung 22.787 Einwohner[1]. In Westerly sind heute Industrien wie Textilwaren und Tourismus ansässig, aber auch in der Vergangenheit war Westerly wegen seines Granits berühmt, der in den Steinbrüchen von Bradford und Potter Hill abgebaut wird.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Gebiet des südlichen Rhode Island – und damit auch das des späteren Westerly – war ursprünglich von den Narraganset-Indianern bewohnt. Ab dem Anfang des 17. Jahrhunderts begann die Besiedlung durch britische Auswanderer, die sich zunehmend in Neuengland ausbreiteten und Kolonien gründeten.

Wegen anhaltender Streitigkeiten der englischen Kolonien in Rhode Island, Connecticut und Massachusetts unterstellte König Karl II. 1665 das umstrittene Gebiet unter seine eigene Verwaltung und nannte es King' County. 1669 wurde das County zunächst in die Stadt Westerly umgewandelt, und dann nach und nach in die vier eigenständigen Gebiete Westerly, Charlestown, Richmond und Hopkinton aufgeteilt.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. US Census 2010

Weblinks[Bearbeiten]