Whitworth (Lancashire)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Alles außer Geschichtlichem fehlt

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

53.662222222222-2.1727777777778Koordinaten: 53° 40′ N, 2° 10′ W

Karte: Vereinigtes Königreich
marker
Whitworth
Magnify-clip.png
Vereinigtes Königreich

Whitworth ist eine Stadt in Lancashire (England). Sie unterhält seit 1966 eine Städtepartnerschaft mit Kandel in der Südpfalz.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Stadtgemeinde Whitworth umfasst die gesamte Länge des „Whitworth Valley“ (Whitworth Tal) und bedeckt eine Fläche von sieben Quadratmeilen (1840 Hektar).

Die Stadtgemeinde besteht aus den einzelnen Gemeinden Healey, Whitworth, Facit und Shawforth. Alle einzelnen Gemeinden sind mit verbunden mit der Straße A671, die Teil der großen gebührenpflichtigen Straße ist, die bereits 18. Jahrhundert erbaut wurde. In der frühesten Periode lag Whitworth am Rande des berühmten und ausgedehnten Waldes von Rossendale, der sich über 22.000 acres (8900 Hektar) erstreckte und einen Punkt nahe Bacup erreichte.

Feuersteinpfeile, Steinhämmer und Lanzenspitzen, die in der Gegend gefunden wurden, deuten auf die Existenz neolithischer (Steinzeitlicher) Menschen hin, die in den kalten und rauen Mooren umherstreiften. Die „Goidelic Celts“ bewohnten die Pennine Hills, wo bis ins 13. Jahrhundert hinein Wölfe angetroffen werden konnten. Die Sachsen bekämpften die marodierenden Dänen und Schotten und eine maßgebliche Schlacht wurde in Broadclough, nördlich von Bacup, ausgetragen.

In diesen frühen Jahren fiel Whitworth der Pfarrei von Rochdale zu, die, obwohl selbst schon ausgedehnt, Teil der „Hundred of Salford“ war – einer der Hauptbereiche, in die das „County Palatine“ in normannischer Zeit aufgeteilt worden war.

Der Abt der Whalley Abtei hielt einen großen Teil des Landes in diesem Gebiet. Bereits Saxtons Karte von Lancashire aus dem Jahre 1577 zeigt Whitworth und setzt es zwischen hübsche pyramidenartige Hügel auf beiden Seiten. Facit hingegen ist wesentlich jüngeren Ursprungs. Die erste Besiedlung begann im 13. Jahrhundert. Der Name bedeutete anscheinend „heiterer blumiger Hang“ und bezog sich wohl auf die Hänge in der Umgebung. Das 16. Jahrhundert sah die schrittweise Zerstörung des Forest of Rossendale und die Ausbreitung der Weidehaltung von Schafen, das Anwachsen von Webereien und schließlich die erste Industrie in der Umgebung. Die Industrialisierung vollzog sich während des 18. Jahrhunderts jedoch hauptsächlich in Familienbetrieben, weshalb die Siedlungen Whitworth, Facit und Shawforth ihren dörflichen Charakter behielten.

In der Mitte des Jahrhunderts erhielt die Gegend durch den Bau einer gebührenpflichtigen Straße durch das Tal jedoch einen wichtigen Entwicklungsimpuls. Die Straße führte von Manchester über Rochdale und Whitworth nach Bacup und dann weiter nach Burnley, Colne und Skipton. Sie war eine der wenigen derartigen Straßen in Ost- Lancashire und „provided a ready means of conveying local goods to Manchester and Yorkshire“. Die Straße war von essentieller Wichtigkeit für Whitworths industrielle Expansion; mit ihr begannen die Siedlungen in der Gemeinde zu wachsen. Obwohl die Garnmanufaktur nach wie vor wichtig blieb, waren bis zum 19. Jahrhundert das Steinbruchwesen und die Kohlegewinnung die führenden Industrien. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts brachte die Inbetriebnahme einer Bahnverbindung zwischen Becup und Rochdale 1881 einen weiteren großen Entwicklungsschub. Die Personenbeförderung auf dieser Strecke wurde 1947 eingestellt. Zur Verbesserung der Wasserversorgung von Rochdale wurden 1877 und 1887 in Cowm und Spring Mill zwei Wasserreservoirs geschaffen. 1910 wurde von der Rochdale Corporation eine Straßenbahnverbindung eingeführt, die zuerst nach Whitworth reichte und später bis nach Bacup erweitert wurde. Die Straßenbahn wurde 1932 durch Busse ersetzt. Die erste öffentliche Stromversorgung wurde zeitgleich mit der Straßenbeleuchtung 1923 installiert.

Die Bevölkerung von Whitworth erreichte 1901 und den Folgejahren ihren Höchststand von 9.574 Einwohner, infolge der Rezession in den 1930ern und wegen der Auswirkungen des Zweiten Weltkrieges nahm sie dann jedoch wieder ab. Die erste Nachkriegsvolkszählung im Jahr 1951 ermittelte eine Bevölkerung von 7442 Einwohnern, die bis 1961 weiter bis auf 7.031 schrumpfte. Seit damals ist die Bevölkerung wieder auf den gegenwärtigen Stand von 7700 angestiegen. Trotz dieser Bevölkerungsentwicklung hat Whitworth in diesem Jahrhundert Verbesserungen der Lebensbedingungen für seine Einwohner und in den bereitgestellten Annehmlichkeiten erfahren. Alte Häuser, ein Relikt des Baumwollbooms, wurden sowohl im öffentlichen als auch im privaten Sektor ersetzt, modernisiert oder renoviert. Bürgerhäuser und Parks wurden errichtet und öffentliche Flächen zur Verfügung gestellt. Im April 1976 wurde ein Gebiet in und um Healey Dell am südlichen Ende des Tales rechtskräftig zu einem örtlichen Naturschutzgebiet erklärt, dem einzigen in Rossendale.

Die Geschichte der Gemeindeverwaltung in Whitworth begann 1874. Wie bereits erwähnt, brachte das Ende dieses Jahrhunderts große Entwicklungen vor Ort. Ein Ergebnis war, dass zur Verwaltung von Whitworth 1871 eine lokale Behörde eingerichtet wurde. Weitere Unabhängigkeit erhielt Whitworth gegen Ende des Jahrhunderts mit der Gründung der Pfarrei Whitworth („Parish of Whitworth“), eine von 19 neuen Gemeinden, die durch Aufteilung der ursprünglich gewaltigen Pfarrei Rochdale („Rochdale Parish“) entstanden sind. Vollständige Unabhängigkeit folgte im Juni 1894, als ein städtischer Gemeinderat die örtliche Behörde ersetzte. Die erste Ratssitzung fand am 3. Januar 1895 statt, und der erste Vorsitzende war passenderweise Mr. William Ernest Whitworth.

Whitworth war damit kirchlich und verwaltungstechnisch von seinem Nachbarn unabhängig geworden. Als 1974 die Gemeindeverwaltungen in England komplett reorganisiert wurden, wurde der örtliche Gemeinderat („Urban District Council“) abgeschafft und durch den Stadtrat von Whitworth („Whitworth Town Council“) innerhalb des neu geschaffenen Stadtrates des Bezirks Rossendale („Rossendale Borough Council“) ersetzt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Whitworth (Lancashire) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien