Rochdale

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rochdale
Das Rathaus und das Gebäude "Sieben Schwestern"
Das Rathaus und das Gebäude "Sieben Schwestern"
Koordinaten 53° 37′ N, 2° 9′ W53.616666666667-2.1566666666667Koordinaten: 53° 37′ N, 2° 9′ W
Rochdale (England)
Rochdale
Rochdale
Bevölkerung 95.796 (Stand: 2001)
Verwaltung
Post town ROCHDALE
Postleitzahlen­abschnitt OL11, OL12, OL16
Vorwahl 01706
Landesteil England
Region North West England

Rochdale [ˈrɒtʃdeɪl] ist eine Stadt im Metropolitan County Greater Manchester in Nordwestengland und Verwaltungssitz des Metropolitan Borough of Rochdale. Sie hat 97.433 Einwohner (2001).

Geografie[Bearbeiten]

Die am Fluss Roch gelegene Stadt leitet ihren Namen von diesem Fluss, der entlang der Pennines fließt, ab.

Geschichte[Bearbeiten]

Rochdale ist als Recedham im Domesday Book von 1086 verzeichnet. Die Kirche St. Chad's stammt aus dem Jahre 1194, doch gab es bereits vorher eine Kirche in dem Ort. Archäologische Funde um Rochdale herum weisen darauf hin, dass an dieser Stelle bereits die Römer siedelten. 1251 erhielt Rochdale den Status eines Marktortes. Um Rochdale herum entwickelte sich die Schafzucht, und im Ort selbst wurde Wolle verarbeitet und später auch nach Europa und Amerika exportiert.

Zum Ende des 18. Jahrhunderts hielt in Rochdale die maschinelle Verarbeitung von Wolle und Baumwolle Einzug. Die Eröffnung des Rochdale Kanals von Manchester nach Yorkshire 1804 und der Anschluss an das Eisenbahnnetz 1841 beschleunigten die Industrialisierung, die der Stadt einen starken Anstieg der Einwohnerzahlen bescherte: 1801 ca. 14.000, 1821 ca. 23.000, 1841 ca. 68.000.

Unter dem Einfluss von Robert Owen, dem Begründer des Genossenschaftswesens, gründeten die Weber in Rochdale 1832 die Rochdale Friendly Co-operative Society und eröffneten ein Jahr später einen Genossenschaftsladen. Dieser wurde zwei Jahre später geschlossen, 1844 jedoch mit 28 Mitgliedern wiedereröffnet. 1848 hatte die Konsumgenossenschaft 140 Mitglieder, 1860 waren es bereits 3.500. Rochdale nennt sich aufgrund seiner Geschichte bis heute Birthplace of co-operation („Geburtsort des Genossenschaftswesens“).

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Kirche St. Chad's
  • im viktorianischen Stil erbautes Rathaus
  • Rochdale Pioneers Museum, das die Geschichte des Genossenschaftswesen darstellt
  • Ellenroad Engine House, dort befindet sich eine der größten noch funktionsfähigen Dampfmaschinen der Welt. Diese wird jeden ersten Sonntag im Monat gestartet und ist dann zwischen 12:00 und 16:00 Uhr zu besichtigen.

Sport[Bearbeiten]

In der Stadt ist der Fußballklub Rochdale AFC beheimatet, der lange als Synonym für die Football League Two galt und im Jahr 2010 erstmals in die Football League One aufstieg. Der Verein trägt seine Heimspiele im Spotland Stadium aus.

Töchter und Söhne der Stadt[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]