Wikipedia:Wiki Loves Monuments Wennigsen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Seite gehört zum Wikipedia-Archiv.

Der Inhalt dieser Seite ist nicht mehr aktuell. Sie wird aber nicht gelöscht, damit die Geschichte der Wikipedia nicht verlorengeht. Falls es sich um eine Arbeitsunterlage handelt, ist sie womöglich durch andere Seiten ersetzt worden. Bestehende Weiterleitungen auf diese Seite sollen das Wiederauffinden ermöglichen.

Wenn du meinst, diese Seite sei weiterhin von aktueller Bedeutung, solle weiter benutzt werden und ihre Funktion sei nicht besser in bestehende Seiten integriert, dann kümmere dich um ihre Aktualisierung.
WLM 2011   Veranstaltungs-
übersicht
  Bergheim
1.–30.9.
  Fürth
10.9.
  Köln
25.9.
  Mittelhessen
16.–25.9.
  Potsdam-Mittelmark
10.9.
  Wennigsen
1.–30.9.
   
„Schattenspiel“ – Siegerbild im Wennigser Fotowettbewerb, Klosterkiche Wennigsen

Schattenspiel wird Siegerbild

Der Fotowettbewerb über Wennigser Bau- und Kulturdenkmäler war ein voller Erfolg: 311 Fotos wurden im September dieses Jahres auf die Wikipedia-Server hochgeladen. Eine Jury bestehend aus Frau Renate Borrmann (ehemalige Gemeindebürgermeisterin und Ratsvorsitzende), Frau Gabriele Siemers (Äbtissin des Klosters Wennigsen), Henrik Heüveldop (Tourismus-Service-Wennigsen) und Harald Barfigo (ehemaliger Redakteur der HAZ) wählte aus den eingereichten Bildern die sieben besten aus: Den ersten Platz belegt Hartmut Makus mit dem Bild „Schattenspiel“. Bei den weiteren Bildern fiel eine Rangordnung schwer, worauf sich die Jury auf sechs gleichwertige Gewinner verständigte. Ebenfalls wurden drei Sonderpreise vergeben, bei denen das Augenmerk auf illustre Details fiel.

Die Auswahl der Bilder erfolgte durch die Jury anonym. Auch ein Teil der hochgeladenen Gewinnerfotos wurden mit Synonymen versehen und sind daher nicht zurechenbar. Die entsprechenden Gewinner mögen sich daher in der Gemeindeverwaltung melden. Zu gewinnen gab es handsignierte Bücher des Fotografen Ralf Orlowski über den Deister.

Schon im November schaffte es ein Wennigser Bild auf die nationale Ebene: Das Bild über die Holtenser Kirche vom Benutzer Losch schaffte es auf den 11. Platz. Damit verpasste es nur knapp den Einzug ins Europa-Finale.

Bürgermeister Christoph Meineke zeigt sich beeindruckt von dem Wettbewerb: „Die Wennigser haben gezeigt, wie viel ortskundiges Wissen und fotografische Kreativität sie haben. Aber auch ein zweiter Effekt lässt sich feststellen: Seit Beginn des Wettbewerbes ist die Zahl der Wikipediaseiten rund um Wennigser Themen sprunghaft angestiegen. Auch wurden zahlreiche Artikel neu angelegt. So gibt es nicht nur zu fast allen Wennigser Baudenkmälern mehrere Fotos und eine eigene Wikipediaseite, sondern auch Themenseiten die sich beispielsweise mit Wennigser Ehrenmalen, Gedenksteinen in Bredenbeck oder mit der Hauptstraße beschäftigen. Die Bilder und Artikel dokumentieren auch für die Nachwelt auf eindrucksvolle Weise den Kulturreichtum Wennigsens: Dies ist bestes Standortmarketing!“.

Plätze 2 bis 7

Sonderpreise

Alle Fotobeiträge können hier eingesehen werden.

Wir machen mit!

Zur Pressekonferenz wurde ein Denkmal gewählt
Die Teilnehmer der Pressekonferenz
R. Orlowski erklärt am Projekttag Hobbyfotografen die richtige Herangehensweise an Bau- und Kulturdenkmäler
Bestes Foto aus Niedersachsen kommt aus Wennigsen, deutschlandweit Platz Nr. 11

Am 1. September ist die Wikipedia-Community mit dem europaweiten Fotowettbewerb „Wiki Loves Monuments“ zur Dokumentation von Kultur- und Baudenkmalen gestartet. Als einzige Kommune im Norden Deutschlands ist die Gemeinde Wennigsen (Deister) Partner des Projektes und mit einem eigenen Sonderpreis dabei! Ziel des Wettbewerbes der Online-Enzyklopädie Wikipedia ist es, kulturelles Erbe im Bild festzuhalten und als freies Wissen bereitzustellen. Ein örtlicher Wettbewerb und Aktionen rund um die Denkmale sollen helfen, die Mehrzahl der 68 Wennigser Baudenkmale für die Internetnutzer aufzubereiten.

Der gemeinnützige Verein Wikimedia Deutschland und die Gemeinde Wennigsen (Deister) arbeiten aktiv zusammen. Neben dem deutschlandweiten Fotowettbewerb „Wiki Loves Monuments“ veranstaltet die Gemeinde Wennigsen einen Sonderwettbewerb für Fotos von Baudenkmalen in den acht Wennigser Ortschaften. „Bitte helfen Sie mit, das kulturelle Erbe unserer Gemeinde im Internet als freies Wissen zur Verfügung zu stellen“, sagt Bürgermeister Christoph Meineke. Alle Interessierten sind zum Fotografieren der Wennigser „Monumente“ aufgerufen.

Als Hilfestellung bietet die Gemeinde im Rahmen des nationalen Projekttages am 11. September einen Fotoworkshop mit dem bekannten Fotografen Ralf Orlowski an. Im denkmalgeschützten Heimatmuseum gibt er Tipps rund ums Fotografieren und zeigt die Geheimnisse seiner Aufnahmen. Wennigsen als Naherholungsgemeinde in der Region Hannover freut sich auf das Projekt.

Teilnehmen am Wettbewerb kann dabei jedes Foto, das ein denkmalgeschütztes Objekt zeigt. Es gilt hierbei nicht nur die überregional bekannten „kulturellen Highlights“ abzulichten, sondern gerade auch die kleinen, „unauffälligen“ Baudenkmale oder Gedenksteine zu dokumentieren, die uns im täglichen Leben – auf dem Weg zur Arbeit oder beim Spazieren gehen – begegnen. Auf der Projektseite http://www.wikilovesmonuments.de wird deutschlandweit allen Wettbewerbsteilnehmern eine Liste der denkmalgeschützten Gebäude und historischen Denkmale zur Verfügung gestellt.

Wappen Wennigsen (Deister).png
LUSITANA WLM 2011 d.svg

Weiterführende Informationen

Ansprechpartner

  • Gemeinde Wennigsen (Deister), Christian Mainka, 05103-70 07-24, c.mainka@wennigsen.de
  • Wikimedia e.V., Sebastian Sooth, 030-219 158 26-0, Sebastian.Sooth@wikimedia.de

Rechtliches zum Fotografieren von Denkmälern

Vorweg: Die Organisatoren und die Gemeinde Wennigsen möchten Sie bitten, beim Fotografieren Rücksicht auf Bedenken von Hausbesitzern und Passanten zu nehmen. Verzichten Sie im Zweifelsfall lieber auf ein Foto, auch wenn Sie sich im Recht wissen.

In Deutschland ist es aufgrund der Panoramafreiheit jedem erlaubt, Gebäude von öffentlichem Grund aus zu fotografieren. Nicht zulässig ist es, Hilfsmittel zu verwenden, um Sichtbarrieren zu umgehen. So dürfen Sie sich beispielsweise nicht auf eine Leiter stellen, ebensowenig sind Aufnahmen von anderen Gebäuden herab erlaubt.

Passanten oder Autos dürfen auf dem Foto zu sehen sein, solange sie im rechtlichen Sinne lediglich Beiwerk sind. Allerdings ist es natürlich besonders für den Fotowettbewerb Wiki Loves Monuments sinnvoll, möglichst nur das Baudenkmal ohne störende Elemente zu fotografieren.

Ausführliche Erläuterungen finden Sie unter Panoramafreiheit#Deutschland.

Bilder, die rechtlich nicht zulässig sind, werden gelöscht und nicht für den Wettbewerb berücksichtigt.

Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!

Aktuelles

  • Bestes Foto Niedersachsens kommt aus Wennigsen, deutschlandweit Platz Nr. 11!
  • Es sind mehr als 150 Bilder hochgeladen worden im September - schaut mal hier. Sonntag, 25. September.
  • Die magische Marke von 100 Bildern liegt seit Montag, 19. September, hinter uns. Besten Dank an alle Aktiven und bitte so weitermachen...
  • Die Fotogruppe Bredenbeck und der ADFC Wennigsen/Barsinghausen bieten am Sonntag, 18. September, eine gemeinsame Fahrradtour zu den Denkmalen in der Gemeinde an. Die Strecke umfasst rund 20 Kilometer und führt an vielen historischen Stätten in den Ortschaften vorbei. Ein Fotostopp ist jeweils eingeplant. Start ist um 10 Uhr am Wennigser Heimatmuseum. Mittags ist eine Einkehr im Hotel Steinkrug möglich, Ende der Tour wird gegen 15 Uhr sein. Teilnehmen kann jeder, der einen Fotoapparat und ein Fahrrad besitzt. Weitere Informationen unter Telefon (05109) 63631.
  • Auf geht’s zum Endspurt bei Wiki Loves Monuments! Anregungen für die spätsommerlichen Spaziergänge mit der Kamera:
  • Die hochgeladenen Bilder können hier eingesehen werden.
  • Rund 30 Hobbyfotografen versammelten sich am letzten Sonntag (11. September) im Rahmen des WikiLovesMonuments – Projekttages in Wennigsen zum Fotoworkshop mit Rolf Orlowski im Heimatmuseum. Der Profifotograf gab dabei wertvolle Tipps, wie Bau- und Kulturdenkmäler ins rechte Bild gesetzt werden. Im Rahmen der Veranstaltung wurden auch die ersten Sonderpreise verlost (siehe Preise).
  • Mehr als 50 Bilder sind schon im Rennen um die Wennigser Sonderpreise! Sonntag, 10 Uhr.
  • Mittlerweile - Sonnabend, 10.9., 14 Uhr - sind 42 Bilder zu Wennigser Denkmalen hochgeladen worden!
  • Am Sonntag, 11. September, findet um 15:30 Uhr im Wennigser Heimatmuseum ein kostenloser Fotokurs vom Fotografen Ralf Orlowski (Der Deister) statt. Eine vorherige Anmeldung unter 05103 / 7007-0 ist aufgrund des knappen Raumangebots zwingend erforderlich.
  • Der Flyer für Wennigsen ist jetzt auch online verfügbar.
  • Am Mittwoch, 24. August 2011, wurde das Wennigser Projekt auf dem Widdergut Vier Eichen – einem Wennigser Baudenkmal – der Öffentlichkeit vorgestellt. Mit dabei: Sebastian Sooth vom Wikimedia e.V., Bürgermeister Christoph Meineke und der Wennigser Wikipedianer Joachim Batke.

Preise

Hannover Feuerwerkswettbewerb HTG

Die ersten Gewinner stehen fest. Fotograf Ralf Orlowski hat als "Glücksfee" 5 × 2 Karten zum Feuerwerkswettbewerb in den Königlichen Gärten Hannover-Herrenhausen verlost. Am 24. September wird dort das Team aus Mexico Pirotecnia Reyes den Himmel illuminieren. Beim Fotoworkshop werden die Gewinner gezogen. Sponsor der Karten ist die Hannover Marketing und Tourismus GmbH.

Die fünf besten Bilder erhalten zum Abschluss als Anerkennung ein handsigniertes Fotobuch „Der Deister“ von Ralf Orlowski. Zudem werden unter allen Teilnehmern kleine Anerkennungspreise wie Memorysticks und Wikipedia-T-Shirts verlost. Natürlich nehmen die Bilder auch am deutschlandweiten Wettbewerb teil und mit etwas fotografischem Geschick sogar an der europaweiten Auswahl.

Pressespiegel

Projektpartner

  • Heimatmuseum Wennigsen
  • Hannover Marketing und Tourismus (HMTG)
  • ADFC Ortsgruppe Wennigsen/Barsinghausen
  • Freiherr Kniggesche Miteigentümerschaft
  • Fotogruppe Bredenbeck
  • Verkehrs- und Verschönerungsverein Wennigsen (VVVW) von 1896 e.V.
  • Tourismusservice Wennigsen