Willard White

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sir Willard Wentworth White (* 10. Oktober 1946 in Kingston, Jamaika) ist ein britischer Bass-Bariton jamaikanischer Herkunft. Er gilt als bedeutendster britischer Bass-Bariton der Generation zwischen John Shirley-Quirk (* 1931) und Bryn Terfel (* 1965).

Er studierte zunächst an der Jamaican School of Music Gesang, dann an der Juilliard School in New York City und debütierte an der New York City Opera als Colline in La Bohème. Später nahm er Unterricht bei Otakar Kraus. Er wurde auch in der Master-Class von Maria Callas unterrichtet.

White sang unter anderem den Polyphem in Acis and Galatea, Nekrotzar in Le Grand Macabre, Mephistopheles in La damnation de Faust, Porgy in Porgy and Bess, Blaubart in Herzog Blaubarts Burg und Wotan im Rheingold und in der Walküre. An der Seite von Grace Bumbry sang er im Frühjahr 2010 die Rolle des Ned in Scott Joplins selten gegebener Oper Treemonisha im Théâtre du Châtelet in Paris.

2004 wurde Willard White zum Ritter (Knight Bachelor) geschlagen.

Weblinks[Bearbeiten]