Winkler (Manitoba)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Winkler
Lage in Manitoba
Winkler (Manitoba)
Winkler
Winkler
Staat: Kanada
Provinz: Manitoba
Region: Pembina Valley Region
Koordinaten: 49° 11′ N, 97° 56′ W49.17772-97.93324Koordinaten: 49° 11′ N, 97° 56′ W
Fläche: 17,02 km²
Einwohner: 10.607 (Stand: 2011)
Bevölkerungsdichte: 623,2 Einw./km²
Zeitzone: Central Time (UTC−6)
Postleitzahl: R6W
Webpräsenz: www.cityofwinkler.ca

Winkler ist eine Kleinstadt in der Provinz Manitoba, Kanada. Im Gegensatz zu anderen Kleinstädten Manitobas mit stagnierendem Bevölkerungsstand profitiert Winkler von einem Zuzug von Bewohnern. So stieg die Einwohnerzahl von 2006 bis zur letzten Zählung im Jahr 2011 um 17,2 %.[1] Die Kommune um Winkler herum, die Rural Municipality of Stanley, war 2012 die kanadische Gemeinde mit dem jüngsten Bevölkerungsdurchschnitt. Wegen eines offensiven Einwanderungsprogramms kamen seit ca. dem Jahr 2000 viele russlanddeutsche Einwanderer aus Deutschland, Kasachstan und der Ukraine nach Winkler.

Das Erfolgsmodell dieses Wachstums geht auf eine Lockerung der Einwanderungsbedingungen Kanadas zurück, die von den einzelnen Provinzen individuell gestaltet werden konnten. Von diesem Spielraum ließ sich die Winkler Bürgerin Adele Dyck inspirieren, den Einwanderungsservice Star 7 zu gründen. Star 7 wurde zum Vorbild für mehrere private Einwanderungsfirmen in Manitoba, allen voran den Eastman Immigrant Service in der benachbarten und mit Winkler konkurrierenden Stadt Steinbach.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Jahr 1874 ließen sich die ersten russlanddeutschen Mennoniten in der Gegend nieder. 1892 wurde Winkler offiziell von Valentine Winkler gegründet, einem Holzhändler und Politiker, welcher sein Holzgeschäft im nahe liegenden Morden betrieb.

Winkler erhielt seinen Status als Ortschaft am 9. Mai 1906. In dieser Zeit blühte die Ortschaft mit ihren deutschen, jüdischen und englischen Händlern auf. Kurze Zeit später ließen sich auch die Mennoniten in der Stadt nieder. Während der 1930er Jahre verließen eine große Anzahl der deutschen und jüdischen Händler die Ortschaft. Nach dem 2. Weltkrieg jedoch stieg die Einwohnerzahl wieder an, und die Ortschaft erhielt am 7. April 1954 den Stadtstatus.

Im Sommer 2006 feierte die Stadt ihr hundertjähriges Bestehen.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Als die größte Siedlung im Pembina Valley ist die Stadt wirtschaftlich abhängig vom Handel, der Agrikultur sowie der Industrie geworden.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • In Englisch und Deutsch geführter Blog von Adele Dyck, Gründerin des Star 7-Einwanderungsunternehmens

Quellen[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatStatistics Canada: 2011 Community Profile Winkler. In: Statistics Canada. Abgerufen am 29. Dezember 2012.