Dustin Penner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Dustin Penner Eishockeyspieler
Dustin Penner
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 28. September 1982
Geburtsort Winkler, Manitoba, Kanada
Größe 194 cm
Gewicht 111 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Nummer #17
Schusshand Links
Spielerkarriere
2003–2004 University of Maine
2004–2005 Cincinnati Mighty Ducks
2005–2007 Anaheim Ducks
2007–2011 Edmonton Oilers
2011–2013 Los Angeles Kings
2013–2014 Anaheim Ducks
seit 2014 Washington Capitals

Dustin Penner (* 28. September 1982 in Winkler, Manitoba) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit März 2014 bei den Washington Capitals in der National Hockey League unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Der 1,94 m große Stürmer begann seine Karriere im Team der University of Maine im Ligabetrieb der National Collegiate Athletic Association, nach guten Leistungen in der Saison 2003/04, die auch mit einer Wahl ins NCAA All-Tournament Team verbunden waren, wurde der Linksschütze 2004 von den Mighty Ducks of Anaheim verpflichtet.

Zunächst stand er für die Anaheim-Farmteams, die Cincinnati Mighty Ducks sowie ab der Saison 2005/06 die Portland Pirates, in der American Hockey League auf dem Eis, erste NHL-Luft schnupperte der Kanadier ebenfalls in dieser Spielzeit. Ab der Saison 2006/07 gehörte Penner aufgrund seiner guten Leistungen dauerhaft zum NHL-Stammkader der Anaheim Ducks, mit denen er im selben Jahr den Stanley Cup gewann.

Zum 1. Juli 2007 wurde Penner ein restricted Free Agent und seine Rechte hielten weiter die Anaheim Ducks. Für Aufsehen sorgte er Ende Juli, als er von den Edmonton Oilers ein Angebot, einen sogenannten Offer Sheet, für einen Fünf-Jahresvertrag über 21,5 Millionen US-Dollar erhielt, was in der NHL nur selten passiert. Die Anaheim Ducks entschieden sich nicht mitzuziehen, weshalb Penner zu den Oilers wechselte.

Am 28. Februar 2011 wurde er in einem Transfergeschäft im Austausch für den Verteidiger Colten Teubert, sowie zwei Wahlrechte im NHL Entry Draft (Erstrunden-Wahlrecht 2011 und ein leistungsbedingtes Zweitrunden-Wahlrecht im NHL Entry Draft 2012) an die Los Angeles Kings abgegeben. Mit den Los Angeles Kings gewann der Kanadier 2012 seinen zweiten Stanley Cup. Im Juli 2013 unterzeichnete Penner einen Einjahresvertrag bei den Anaheim Ducks. Die Ducks transferierten ihn vor der Trade Deadline am 4. März 2014 zu den Washington Capitals.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Stand: Ende der Saison 2013/14

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2003/04 University of Maine NCAA 43 11 12 23 52
2004/05 Cincinnati Mighty Ducks AHL 77 10 18 28 82 9 2 3 5 13
2005/06 Portland Pirates AHL 57 39 45 84 68 5 4 3 7 0
2005/06 Mighty Ducks of Anaheim NHL 19 4 3 7 14 13 3 6 9 12
2006/07 Anaheim Ducks NHL 82 29 16 45 58 21 3 5 8 2
2007/08 Edmonton Oilers NHL 82 23 24 47 45
2008/09 Edmonton Oilers NHL 78 17 20 37 61
2009/10 Edmonton Oilers NHL 82 32 31 63 38
2010/11 Edmonton Oilers NHL 62 21 18 39 45
2010/11 Los Angeles Kings NHL 19 2 4 6 2 6 1 1 2 4
2011/12 Los Angeles Kings NHL 65 7 10 17 43 20 3 8 11 32
2012/13 Los Angeles Kings NHL 33 2 12 14 18 18 3 2 5 8
2013/14 Anaheim Ducks NHL 49 13 19 32 28
Washington Capitals NHL 18 1 2 3 2
NCAA gesamt 70 31 35 56 52
AHL gesamt 134 49 63 112 150 14 6 6 12 13
NHL gesamt 589 151 159 310 354 78 13 22 35 58

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Privates[Bearbeiten]

Am 2. Februar 2011 heiratete er die Schauspielerin und Richard Zedníks Ex-Frau Jessica Welch.[1] Das Paar trennte sich jedoch am 29. Februar 2012 wieder und Penner reichte die Scheidung von der Franco-Kanadierin ein.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Dustin Penner – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Dustin Penner Wedding – Celebrity Bride Guide (englisch), abgerufen am 30. Dezember 2012
  2. Kings’ Penner, former Hab Zednik share an ex-wife (englisch), abgerufen am 30. Dezember 2012