Wladimir Alexandrowitsch Popowkin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Popowkin mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin, 2006

Wladimir Alexandrowitsch Popowkin (russisch Владимир Александрович Поповкин; * 25. September 1957 in Duschanbe; † 18. Juni 2014 in Israel) war ein russischer General.

Leben[Bearbeiten]

1975 trat er der Sowjetarmee bei, der er bis 2009 aktiv angehörte. Im Laufe der Jahre stieg er in den Militärrängen der Roten Armee auf und wurde General. Von 2004 bis 2008 war er als Nachfolger von Anatoli Nikolajewitsch Perminow Oberbefehlshaber der Russischen Streitkräfte. Ihm folgte im Amt Oleg Nikolajewitsch Ostapenko. Vom 21. Juni 2010 bis 29. April 2011 war er Erster Stellvertreter des Verteidigungsministers der Russischen Föderation. Ab 29. April 2011 war Popowkin als Nachfolger von Anatoli Nikolajewitsch Perminow Generaldirektor von Roskosmos. Er wurde im Oktober 2013 auch hier von Oleg Ostapenko abgelöst.[1]

Popowkin war zweimal verheiratet und hatte zwei Kinder. Er starb am 18. Juni 2014 in einem israelischen Krankenhaus, wo er sich zur Behandlung einer Krebserkrankung aufgehalten hatte.[2]

Preise und Auszeichnungen (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Wladimir Popowkin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Neuer Chef und Milliarden für Roskosmos. Neue Zürcher Zeitung, 12. Oktober 2013, abgerufen am 12. Oktober 2013.
  2. Скончался экс-глава Роскосмоса Владимир Поповкин. Meldung auf der Homepage der Nachrichtenagentur ITAR-TASS vom 18. Juni 2014 (russisch, abgerufen am 18. Juni 2014).