Wupperthal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wupperthal
Wupperthal (Südafrika)
Red pog.svg
Koordinaten 32° 16′ S, 19° 13′ O-32.27416666666719.209166666667Koordinaten: 32° 16′ S, 19° 13′ O
Basisdaten
Staat Südafrika

Provinz

Westkap
Distrikt West Coast
Gemeinde Cederberg
Einwohner 4000
Gründung 1829
Webauftritt www.wupperthal.co.za (englisch)

Wupperthal (auch Wuppertal) ist eine Kleinstadt mit etwa 4000 Einwohnern in der Gemeinde Cederberg, Distrikt West Coast, Provinz Westkap in Südafrika. Sie liegt in einem Tal der Zederberge in der Provinz Westkap, knapp 200 Kilometer nordöstlich von Kapstadt.

Gegründet wurde der Ort 1829 im Auftrag der Rheinischen Missionsgesellschaft von Theobald von Wurmb und Johann Gottlieb Leipoldt aus dem im Tal der Wupper gelegenen Barmen. In seinem Tagebuch schrieb Leipoldt zur Namensgebung: „Wir haben den Namen Riedmond in Wupperthal verwandelt zum Andenken an unser liebes deutsches Wuppertal.“

Die ehemalige Missionsstation ist bis heute regionales Zentrum mit Post, Schule, Klinik, Pfarrei, Geschäften und einer Schuh- und Handschuhfabrik, in der die traditionellen Veldskoene (Feldschuhe) hergestellt werden. Von besonderer wirtschaftlicher Bedeutung ist der in der Region angebaute Rooibostee.

In der Nähe von Wupperthal gibt es Felszeichnungen der San. 2000 wurde ein Wanderweg angelegt, der in zwei Tagen vorbei an alten San-Zeichnungen, einem großen Wasserfall und Felsformationen von Wupperthal über Eselbank nach Langkloof führt.

Wupperthal ist durch eine Straße über den Pakhuis-Pass mit der Distriktshauptstadt Clanwilliam verbunden.

Sonstiges[Bearbeiten]

Es handelt sich hier um den ältesten Ort mit dem Namen Wuppertal. Die Stadt Wuppertal in Deutschland wurde erst 1930 so genannt.

Weblinks[Bearbeiten]