Zhangye

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage Zhangyes in Gansu

Zhangye (张掖市) ist eine bezirksfreie Stadt im Nordwesten der chinesischen Provinz Gansu. Ihr Verwaltungsgebiet bildet das Mittelstück des Hexi-Korridors. Es hat eine Fläche von 40.874 km² und ca. 1,28 Mio. Einwohner (Ende 2004). Im Osten grenzt es an die Städte Wuwei und Jinchang, im Westen an Jiuquan und Jiayuguan, im Süden an die Provinz Qinghai und im Norden an das Autonome Gebiet Innere Mongolei.

In Zhangye befindet sich der Tempel des Großen Buddha (Dafo Si) mit der größten liegenden Buddha-Statue Chinas.

Zhangye setzt sich aus einem Stadtbezirk, vier Kreisen und einem Autonomen Kreis zusammen. Diese sind:

  • Stadtbezirk Ganzhou (甘州区), 4.240 km², 500.000 Einwohner (2004), Zentrum, Sitz der Stadtregierung;
  • Kreis Minle (民乐县), 3.687 km², 240.000 Einwohner (2004), Hauptort: Großgemeinde Hongshui (洪水镇);
  • Kreis Linze (临泽县), 2.777 km², 150.000 Einwohner (2004), Hauptort: Großgemeinde Shahe (沙河镇);
  • Kreis Gaotai (高台县), 4.312 km², 160.000 Einwohner (2004), Hauptort: Großgemeinde Chengguan (城关镇);
  • Kreis Shandan (山丹县), 5.402 km², 190.000 Einwohner (2004), Hauptort: Großgemeinde Qingquan (清泉镇);
  • Autonomer Kreis Sunan der Yugur (肃南裕固族自治县), 20.456 km², 40.000 Einwohner (2004), Hauptort: Großgemeinde Hongwansi (红湾寺镇).

38.930556100.45Koordinaten: 38° 56′ N, 100° 27′ O