Ämtlerweg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wegweiser des Ämtlerweg

Der Ämtlerweg (auch Ämtlerwäg) ist ein 46 Kilometer langer Wanderweg durch das Säuliamt im Schweizer Kanton Zürich. Er hat eine Höhendifferenz von etwa 500 Metern[1] und führt zu Kulturdenkmälern, wirtschaftlich bedeutenden Säulen, geschichtsträchtigen Orten und Naturschutzgebieten. Es gibt insgesamt 22 Stationen mit Infotafeln, welche über das Säuliamt und seine Geschichte informieren. Der Weg wurde von der Gemeinnützigen Gesellschaft des Bezirkes Affoltern (GGA) der Bevölkerung des Bezirks zum Jubiläum im Jahr 2000 geschenkt. Von den Bahnhöfen und Bahnhaltestellen der Gemeinden Affoltern am Albis, Bonstetten-Wettswil, Hedingen, Knonau und Mettmenstetten aus ist der Einstieg möglich und mit blauen Wegweisern und gelben Punkten signalisiert.

Stationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stationnummer Name der Station Gemeindegebiet
1 Unser Wald Bonstetten
2 Güterzusammenlegung, Melioration, Revitalisierung Bonstetten
3 Moor- und Feuchtgebiet Bisliken Affoltern am Albis
4 Das Kohlebergwerk Riedhof im Aeugstertal Aeugstertal
5 Türlersee Hausen am Albis/Aeugst am Albis
6 Die Sage vom Hexengraben Aeugst am Albis
7 Wiesen, Weiden, Rindvieh Hausen am Albis
8 Textil- und Seidenindustrie im Bezirk Affoltern Hausen am Albis
9 Kappeler Kriege und Näfenhaus Kappel am Albis
10 Kloster Kappel Kappel am Albis
11 Rifferswil, Riegelbauten Rifferswil
12 Wissenbach und historischer Verkehrsweg Mettmenstetten
13 Schloss Knonau Knonau
14 Maschwanden Maschwanden
15 Maschwander Allmend/Rüssspitz und Rözi Maschwanden
16 Naturschutz Obfelden
17 Riedland und Streueland Obfelden
18 Waldbewohner unserer Gegend Ottenbach
19 Obstkulturen Zwillikon
20 Weiler, Bohlenständerbau Hedingen
21 Verkehrswege im Säuliamt Bonstetten
22 Getreidebau, Ackerkulturen Bonstetten

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ämtlerweg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Grafik des Weges (PDF; 116 kB) Abgerufen am 11. Dezember 2009

Koordinaten: 47° 19′ 34″ N, 8° 28′ 7,1″ O; CH1903: 677861 / 242204