ČD-Baureihe 854

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
ČD-Baureihe 854
CD854-0314.jpg
Anzahl: 50
Hersteller: PARS Šumperk
Baujahr(e): 1997–2006 (Rekonstruktion)
Achsformel: B'2'
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Länge über Puffer: 24.790 mm
Leermasse: 50,3 t
Dienstmasse: 59,1 t
Radsatzfahrmasse: 17,3 t
Höchstgeschwindigkeit: 120 km/h
Installierte Leistung: 588 kW
Anfahrzugkraft: 80 kN
Motorentyp: 1x Caterpillar 3412 E DI-TA
Nenndrehzahl: 1470/min
Leistungsübertragung: hydrodynamisch
Bremse: DK/DK-R
Sitzplätze: 48
Klassen: 2.

Die ČD-Baureihe 854 ist ein vierachsiger Dieseltriebwagen der Tschechischen Bahnen (ČD) für den Schnell- und Eilzugverkehr auf den nichtelektrifizierten Hauptstrecken in Tschechien. Sie entstanden im Rahmen eines Rekonstruktionsprogrammes aus Fahrzeugen der Baureihen 852 (vormals Baureihe M 296.2) und 853 (vormals Baureihe M 296.1).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Triebwagen der Reihe 854 bei der Station Novina

Die überalterte Maschinenanlage machte eine Erneuerung der Fahrzeuge unumgänglich. 1997 wurde von der Firma PARS in Šumperk der Wagen 853.030 der ČD umgebaut. Nach der Rekonstruktion erhielt das Fahrzeug die Bezeichnung 854.030 und wurde bei der MSV in Brno stationiert. 50 Fahrzeuge wurden im Zeitraum von 1997 bis 2006 umgebaut. Die Rekonstruktion umfasste die Erneuerung der Maschinenanlage mit Motor und Getriebe, den Fahrgastraum und die Elektrik des Fahrzeuges. Sie erhielten einen neuen Caterpillar-Motor 3412 E DI-TA, der bessere ökologische und Verbrauchswerte besitzt sowie zuverlässiger arbeitet als der bisherige KS 12 V 170 DR. Als Getriebe erhielt der Wagen den Typ H 750 M von ČKD.

Obwohl bei der Rekonstruktion die Inneneinrichtung komplett demontiert wurde, blieben der Grundriss und der Fahrzeugaufbau der Reihen 852 und 853 erhalten. Geändert wurde die Bestuhlung des Fahrzeuges nach dem Muster der Neubautriebwagen 843. Außerdem hat der Triebwagen nach der Rekonstruktion eine automatische Türschließeinrichtung und eine Anzeige für Bedarfshalte erhalten. Die Motorsteuerung wird über eine Mikroprozessorsteuerung als automatisierte Regelung der Geschwindigkeit realisiert. Ebenfalls elektrisch gesteuert ist die Bremse nach dem System DAKO.

Die rekonstruierten Triebwagen der Reihe 854 sind bestimmt für den Personen-. Eil- und Schnellzugdienst auf hochwertigen nichtelektrifizierten Strecken der ČD. Sie führen den Betrieb besonders mit beigefügten Wagen der Reihe 053 aus. Es wurden und werden auch einige Wagen zu Steuerwagen der Bauart Bfbrdtn794 (bis 1. Januar 2009 954.0) oder ABfbrdtn795 (bis 1. Januar 2009 954.2) umgebaut, die allerdings im Unterschied zu den Triebwagen nur einen Führerstand besitzen. Zu den Einsatzstellen der Fahrzeuge siehe die Weblinks.

Die Fahrzeuge besitzen jetzt bessere Traktionseigenschaften, wesentlich erhöht wurden Reisekultur und Arbeitsbedingungen für den Lokführer.

Nummerierung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beim Umbau erhielten die Fahrzeuge teilweise Namen. Die ehemaligen Triebwagen der Serie 853 erhielten nur die neue Baureihenbezeichnung 854 und behielten ihre ehemalige Ordnungsnummer. Sie besitzen zwei Führerstände, wovon einer mit einer Übergangseinrichtung versehen ist (Beispiel: 854 012 Zuzka). Die ehemaligen 852er bekamen zur neuen Baureihennummer eine um 200 erhöhte Ordnungsnummer (Beispiel: 854 209 Gábinka).

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: ČD-Baureihe 854 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]