1. Liga (Tschechien) 2009/10

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
CZ Eishockeyverband.jpg 1. Liga
◄ vorherige Saison 2009/10 nächste ►
Meister: KLH Chomutov
Aufsteiger: keiner
Absteiger: HC Havířov
Hokej Šumperk 2003
↑ Extraliga  |  • 1. Liga  |  2. Liga ↓  |  Krajské přebory ↓↓

Die Spielzeit 2009/10 war die 17. reguläre Austragung der 1. Liga, der zweiten tschechischen Eishockeyspielklasse. In den Playoffs setzte sich der KLH Chomutov durch, der sich für die Extraliga-Relegation qualifizierte, in der er am BK Mladá Boleslav scheiterte. Der HC Havířov und Hokej Šumperk 2003 stiegen in die 2. Liga ab.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Hauptrunde absolvierte jede der 16 Mannschaften insgesamt 46 Spiele. Die vier bestplatzierten Mannschaften qualifizierten sich direkt für das Playoff-Viertelfinale, während die Mannschaften auf den Plätzen 5 bis 12 zunächst Pre-Playoffs bestritten. Die vier Letztplatzierten mussten in der Abstiegsrunde antreten, in der die beiden Letztplatzierten direkt in die 2. Liga abstiegen, wobei die Ergebnisse aus der Hauptrunde übernommen wurden. Für einen Sieg nach regulärer Zeit erhielt jede Mannschaft drei Punkte, bei einem Sieg nach Overtime erhielt man zwei Punkte und bei einer Niederlage nach Overtime gab es einen Punkt. Für eine Niederlage nach der regulären Spielzeit erhielt man keine Punkte.

Hauptrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klub Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. HC Slovan Ústečtí Lvi 46 34 6 3 3 190:96 117
2. KLH Chomutov 46 29 4 5 8 176:108 100
3. HC Olomouc 46 22 6 3 15 141:113 81
4. HC VCES Hradec Králové 46 20 6 6 14 142:121 78
5. SK Horácká Slavia Třebíč 46 21 2 4 19 129:137 71
6. HC Dukla Jihlava 46 19 4 4 19 130:124 69
7. Orli Znojmo 46 19 3 5 19 135:132 68
8. SK Kadaň 46 18 5 2 21 127:121 66
9. HC Tábor 46 18 4 3 21 118:134 65
10. HC Benátky nad Jizerou 46 16 6 4 20 123:128 64
11. HC Rebel Havlíčkův Brod 46 15 7 4 20 129:140 63
12. HC Vrchlabí 46 15 6 5 20 124:130 62
13. HC Chrudim 46 15 3 8 20 125:147 59
14. HC Berounští Medvědi 46 14 3 11 18 102:133 59
15. Hokej Šumperk 2003 46 12 6 2 26 134:172 50
16. HC Havířov 46 8 2 4 32 84:173 32

Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Sieg nach Overtime, OTN = Niederlage nach Overtime, N = Niederlagen

Pre-Playoffs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Playoffs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Viertelfinale Halbfinale Finale
                   
         
 HC Slovan Ústečtí Lvi 4
 
 SK Kadaň 0  
 HC Slovan Ústečtí Lvi 4
 
   HC VCES Hradec Králové 2  
 HC VCES Hradec Králové 4
 
 SK Horácká Slavia Třebíč 2  
 HC Slovan Ústečtí Lvi 3
 
   KLH Chomutov 4
 KLH Chomutov 4
 
 Orli Znojmo 0  
 KLH Chomutov 4
 
   HC Olomouc 1  
 HC Olomouc 4
 HC Dukla Jihlava 1  

Abstiegsrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klub Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. HC Chrudim 50 18 3 8 21 141:155 68
2. HC Berounští Medvědi 50 16 3 12 19 108:140 66
3. Hokej Šumperk 2003 50 12 7 2 29 144:189 52

Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Sieg nach Overtime, OTN = Niederlage nach Overtime, N = Niederlagen

Der Letztplatzierte der Abstiegsrunde – Hokej Šumperk 2003 – sowie der in dieser schon gar nicht mehr angetretene HC Havířov stiegen in die 2. Liga ab. Havířov zog seine Teilnahme zurück, da die Mannschaft rechnerisch bereits zuvor abgestiegen war.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]