428

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender

| 4. Jahrhundert | 5. Jahrhundert | 6. Jahrhundert |
| 390er | 400er | 410er | 420er | 430er | 440er | 450er |
◄◄ | | 424 | 425 | 426 | 427 | 428 | 429 | 430 | 431 | 432 | | ►►

Staatsoberhäupter

428
Silbermünze Siliqua des Geiserich
Geiserich wird König der Vandalen.
428 in anderen Kalendern
Äthiopischer Kalender 420/421
Buddhistische Zeitrechnung 971/972 (südlicher Buddhismus); 970/971 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 52. (53.) Zyklus

Jahr des Erde-Drachen 龙辰 (am Beginn des Jahres Feuer-Hase 丁卯)

Jüdischer Kalender 4188/89 (26./27. September)
Koptischer Kalender 144/145
Römischer Kalender ab urbe condita MCLXXXI (1181)

Ära Diokletians: 144/145 (Jahreswechsel November)

Seleukidische Ära Babylon: 738/739 (Jahreswechsel April)

Syrien: 739/740 (Jahreswechsel Oktober)

Spanische Ära 466
Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 484/485 (Jahreswechsel April)

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Europa[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Gunderich kommt bei der Plünderung Sevillas ums Leben. Sein Nachfolger als König der Vandalen und Alanen wird sein Halbbruder Geiserich, von dem manche Quellen behaupten, er habe Gunderich ermordet. Die beiden minderjährigen Söhne Gunderichs werden bei der Thronfolge übergangen und später gemeinsam mit ihrer Mutter ermordet. Der neue König plant, mit seinem Volk nach Mauretanien überzusetzen.
  • Der römische Heermeister Flavius Felix wird Konsul neben Flavius Taurus.
  • um 428: Chlodio wird Anführer der Salfranken. Nach der Legende soll er in „Dispargium“ regiert haben. Neueren Forschungen zufolge handelt es sich bei „Dispargium“ um eine Burg an der flandrischen Maas.

Asien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Persarmenien, bis dahin ein persisches Klientelkönigreich, das von den Arsakiden regiert wurde, wird als Provinz in das Perserreich der Sassaniden eingegliedert.

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 23. Juli: Pirrus, weströmischer Usurpator
  • Gunderich, König der Vandalen und Alanen (* 379)
  • 428/429: Theodor von Mopsuestia, griechischer christlicher Theologe der antiochenischen Schule und Bischof der Stadt Mopsuestia, Heiliger der Assyrischen Kirche des Ostens (* um 350)

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Giusto Traina: 428 A.D. An Ordinary Year at the End of the Roman Empire. Princeton University Press, Princeton 2011, ISBN 978-0-691-15025-3. (Originaltitel: 428 dopo Cristo. Storia di un anno.)