65

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender

| 1. Jahrhundert v. Chr. | 1. Jahrhundert | 2. Jahrhundert |
| 30er | 40er | 50er | 60er | 70er | 80er | 90er |
◄◄ | | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | | ►►

Staatsoberhäupter

65
Sestertius des Nero aus dem Jahr 65
Der römische Kaiser Nero hält zum zweiten Mal die Neronia ab.
65 in anderen Kalendern
Äthiopischer Kalender 57/58
Buddhistische Zeitrechnung 608/609 (südlicher Buddhismus); 607/608 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 46. (47.) Zyklus, Jahr des Holz-Büffels 乙丑 (am Beginn des Jahres Holz-Ratte 甲子)
Griechische Zeitrechnung 4. Jahr der 210./1. Jahr der 211. Olympiade
Jüdischer Kalender 3825/26 (18./19. September)
Römischer Kalender ab urbe condita DCCCXVIII (818)
Seleukidische Ära Babylon: 375/376 (Jahreswechsel April); Syrien: 376/377 (Jahreswechsel Oktober)
Spanische Ära 103
Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 121/122 (Jahreswechsel April)

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Senecas Tod in der Schedelschen Weltchronik

Die Pisonische Verschwörung durch Gaius Calpurnius Piso und Lucius Faenius Rufus gegen Kaiser Nero wird aufgedeckt. Zahlreiche Personen fallen der folgenden Säuberungsaktion zum Opfer, unter ihnen der ehemalige Lehrer Neros, Seneca. Gaius Anicius Cerialis, der zu diesem Zeitpunkt gerade das Amt des Suffektkonsuls bekleidet, stellt nach der Aufdeckung den Antrag, dem göttlichen Nero einen Tempel auf Kosten des Gemeinwesens zu errichten. Er wird jedoch kurze Zeit später selbst der Mitverschwörung bezichtigt und begeht Selbstmord.

Kultur und Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der römische Kaiser Nero lässt zum zweiten Mal die Neronia abhalten. Austragungsorte der Wettspiele nach griechischem Vorbild sind die Vatikanischen Gärten, das Theater des Pompeius und die Saepta Julia.

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

um 65: Tiberius Claudius Maximus, römischer Legionär († nach 117)

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: 65 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien