94er

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als 94er-Gruppe werden wichtige CSU-Politiker bezeichnet, die 1994 erstmals in den Bayerischen Landtag gewählt wurden.

Die Bezeichnung ist eine Anspielung auf die frühere 74er-Gruppe um Edmund Stoiber, Otto Wiesheu und Günther Beckstein.

Personen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu der Gruppe zählen:

  • Ludwig Spaenle, seit Oktober 2008 Bayerischer Staatsminister für Unterricht und Kultus
  • Thomas Kreuzer, Innenpolitiker, Staatssekretär im Bayerischen Kultusministerium (März bis November 2011), Leiter der Bayerischen Staatskanzlei (von November 2011 bis Oktober 2013), Seit Oktober 2013 Vorsitzender der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag