Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat
– StMFLH –
Coat of arms of Bavaria.svg
Staatliche Ebene Freistaat Bayern
Stellung Oberste Landesbehörde
Hauptsitz München
Weiterer Sitz: Nürnberg
Behördenleitung Staatsminister Markus Söder
Bedienstete ~29.250
Website www.stmflh.bayern.de

Das Bayerische Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat ist ein Ministerium des Freistaates Bayern mit Sitz in München und weiterem Sitz in Nürnberg. In seinem Geschäftsbereich sind etwa 29.250 Mitarbeiter tätig. Bis Oktober 2013 war die Bezeichnung: Bayerisches Staatsministerium der Finanzen (StMF).

Aufgaben und Zuständigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben dem Staatshaushalt, der Finanzplanung und dem Kassen- und Rechnungswesen ist es auch zuständig für den Öffentlichen Dienst, die Vermessungsverwaltung und die Verwaltung der Landesbetriebe. Die Aufgabenbereiche der Landesentwicklung stehen unter dem Leitziel gleichwertige Lebens- und Arbeitsbedingungen zu schaffen. Dies auch unter Berücksichtigung der Aspekte für nachfolgende Generationen. Der Entwicklung des ländlichen Raums wird in diesem Zusammenhang hohe Priorität eingeräumt. Damit verbunden sind Aufgaben des StMF, die aus den Herausforderungen des demografischen Wandels entstehen.[1]

Leitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Markus Söder, Staatsminister der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat (2012)

Zum Staatsminister der Finanzen wurde am 3. November 2011 der bisherige Umwelt- und Gesundheitsminister Markus Söder (CSU) ernannt, er ist Nachfolger Georg Fahrenschons (CSU), der Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands geworden ist. Staatssekretär ist Albert Füracker (CSU). Ministerialdirektor Wolfgang Lazik leitet die Tagesgeschäfte.

Nachgeordnete Behörden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Betreuung der Eigenbetriebe und Beteiligungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Bayerische Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat ist für folgende Staatsbetriebe zuständig:

Ferner verwaltet das Staatsministerium die Beteiligungen des Freistaats Bayern an wirtschaftlichen Unternehmen, z.B.

Dienstgebäude[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dienstsitz ist das Palais Leuchtenberg, Odeonsplatz 4, neben dem Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr. Das Gebäude wurde vom Münchner Architekten Leo von Klenze erbaut. Am 20. Februar 2014 weihte Minister Markus Söder den zweiten Hauptsitz, das Heimatministerium im Gebäude der ehemaligen Staatsbank, Bankgasse 9, in Nürnberg, unweit der Lorenzkirche, ein.[3] Das Gebäude wurde vom Münchner Architekten Sep Ruf in den Jahren 1950–1951 erbaut.

Amtsträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Königreich Bayern (1806–1918)

Name Amtszeit (Beginn) Amtszeit (Ende) Partei
Maximilian von Montgelas 28. April 1803 26. November 1806
Johann Wilhelm von Hompesch zu Bolheim 26. November 1806 9. Dezember 1809
Maximilian von Montgelas (2. Mal) 9. Dezember 1809 2. Februar 1817
Maximilian Emanuel von Lerchenfeld 2. Februar 1817 28. Oktober 1825
Clement von Neumayr (Verweser) 28. Oktober 1825 31. Dezember 1825
Joseph von Armansperg 1. Januar 1826 31. Dezember 1831
Arnold von Mieg (Verweser) 6. Januar 1832 April 1833
Maximilian Emanuel von Lerchenfeld (2. Mal) 15. Mai 1833 31. Dezember 1834
Ludwig von Wirschinger 2. Januar 1835 17. März 1840
Karl von Seinsheim 1. Mai 1840 1. März 1847
Friedrich von Zu Rhein (Verweser) 1. März 1847 29. November 1847
Karl Friedrich von Heres 1. Dezember 1847 25. März 1848
Gustav von Lerchenfeld 25. März 1848 14. November 1848
Moritz von Weigand 14. November 1848 7. März 1849
Joseph von Aschenbrenner 7. März 1849 19. Dezember 1858
Anton von Fischer (Verweser) 19. Dezember 1858 1. Juli 1859
Benno Heinrich von Pfeufer 1. Juli 1859 31. Juli 1866
Adolph von Pfretzschner 1. August 1866 1. Oktober 1872
Georg von Berr 1. Oktober 1872 1. Dezember 1877
Emil von Riedel 1. Dezember 1877 1. November 1904
Hermann von Pfaff 3. November 1904 11. Februar 1912
Georg von Breunig 12. Februar 1912 8. November 1918

Freistaat Bayern (1918–1945)

Name Amtszeit (Beginn) Amtszeit (Ende) Partei
Edgar Jaffé 8. November 1918 21. Februar 1919 USPD
Paul von Merkel (komm.) 18. März 1919 24. März 1919
Karl Neumaier 25. März 1919 12. April 1919
Sigmund von Haller (komm.) 12. April 1919 31. Mai 1919 SPD
Karl Friedrich Speck 31. Mai 1919 17. Januar 1920 BVP
Karl Gustav Kofler 28. Januar 1920 15. Juli 1920 BVP
Wilhelm Krausneck 16. Juli 1920 12. Juni 1927 BVP
Hans Schmelzle 28. Juni 1927 20. August 1930 BVP
Karl von Deybeck 20. August 1930 12. September 1931 BVP
Fritz Schäffer 12. September 1931 9. März 1933 BVP
Ludwig Siebert 10. März 1933 1. November 1942 NSDAP
Paul Giesler (komm.) 2. November 1942 28. April 1945 NSDAP

Freistaat Bayern (seit 1945)

Name Amtszeit (Beginn) Amtszeit (Ende) Partei
Fritz Schäffer (2. Mal) 28. Mai 1945 28. September 1945 CSU
Hans Müller 28. September 1945 22. Oktober 1945 CSU
Fritz Terhalle 22. Oktober 1945 21. Dezember 1946
Hans Georg Kraus 10. Januar 1947 8. Februar 1950 CSU
Hans Ehard 8. Februar 1950 18. Dezember 1951 CSU
Rudolf Zorn 3. Januar 1951 19. Juni 1951 SPD
Friedrich Zietsch 19. Juni 1951 16. Oktober 1957 SPD
Rudolf Eberhard 16. Oktober 1957 24. Juni 1964 CSU
Konrad Pöhner 24. Juni 1964 8. Dezember 1970 CSU
Otto Schedl 8. Dezember 1970 22. Februar 1972 CSU
Ludwig Huber 22. Februar 1972 26. Mai 1977 CSU
Max Streibl 26. Mai 1977 19. Oktober 1988 CSU
Gerold Tandler 19. Oktober 1988 30. Oktober 1990 CSU
Georg von Waldenfels 30. Oktober 1990 15. November 1995 CSU
Erwin Huber 15. November 1995 6. Oktober 1998 CSU
Kurt Faltlhauser 6. Oktober 1998 16. Oktober 2007 CSU
Erwin Huber (2. Mal) 16. Oktober 2007 30. Oktober 2008 CSU
Georg Fahrenschon 30. Oktober 2008 3. November 2011 CSU
Markus Söder 3. November 2011 amtierend CSU

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Themen im Ressort: Landesentwicklung. Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat; abgerufen am 17. November 2014.
  2. Haushaltsplan 2015/2016 - Einzelplan 06, S. 3, unter www.stmflh.bayern.de/haushalt abgerufen am 4. Januar 2016.
  3. br.de: „Nürnberg: Heimatministerium kommt in alte Staatsbank“ (Memento vom 9. November 2013 im Internet Archive) (abgerufen am 9. November 2013)

Koordinaten: 48° 8′ 32″ N, 11° 34′ 39″ O