Abdelkader Bensalah

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Abdelkader Bensalah (2017)

Abdelkader Bensalah (arabisch عبد القادر بن صالح, DMG ʿAbd al-Qādir b. Ṣāliḥ; geboren 1941) ist ein algerischer Politiker. Er ist seit dem 2. April 2019 Interimspräsident Algeriens.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Biographie fehlt weitgehend
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.

Abdelkader Bensalah wurde 1941 in Felaoussene, nahe Tlemcen im damaligen französisch besetzten Algerien geboren. Andere Quellen besagen, Bensalah sei in Marokko geboren und habe im Algerischen Befreiungskrieg die algerische Staatsbürgerschaft erhalten. Er beteiligte sich an der algerischen Unabhängigkeitsbewegung. Bensalah arbeitete als Leiter des Beiruter Zentrums für Information und Kultur in den Jahren von 1970 bis 1974. Dann kehrte er nach Algerien zurück und schrieb drei Jahre für die staatliche Zeitung El Chaâb. Im Jahre 1977 wurde er als Vertreter der Provinz Tlemcen gewählt. Einige Jahre später wurde er als Botschafter Algeriens nach Saudi-Arabien entsandt. Bis 1993 war er dort Botschafter.

Bensalah übernahm nach dem zunehmenden Rückzug Abdelaziz Bouteflikas 2019 den Sitz in der Arabischen Liga für den abwesenden Präsidenten. Dieser hatte ihn schon 2002 zu seinem Sprecher gemacht und alle drei Jahre jeweils im Amt bestätigt.[1] Bensalah ist seit 2003 Präsident der oberen Parlamentskammer. In diesem Amt fiel ihm verfassungsgemäß die Stellung eines amtierenden Präsidenten für eine Übergangsphase nach einem Rücktritt des Präsidenten zu. Präsident Abdelaziz Bouteflika trat Anfang April 2019 nach anhaltenden Protesten der Bevölkerung zurück. Beide Kammern des Parlaments bestätigten laut algerischem Staatsfernsehen mit großer Mehrheit Abdelkader Bensalah als kommissarischen Präsidenten. Laut der algerischen Verfassung muss der Interimspräsident binnen 90 Tagen Neuwahlen für das Amt des Präsidenten organisieren.[2][3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Abdelkader Bensalah – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. AfricaNews: Profile: Algeria's interim president Abdelkader Bensalah. , abgerufen am 10. April 2019 (englisch).
  2. https://de.euronews.com/2019/04/09/algerien-ernennt-abdelkader-bensalah-zum-interimsprasidenten
  3. https://www.tagesschau.de/ausland/algerien-bouteflika-bensaleh-101.html