Adam Benzwi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Adam Benzwi, Professor h. c. (* 1. Februar 1965 in San Diego, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Pianist und musikalischer Leiter des Studienganges Musical/Show an der Universität der Künste Berlin. Er lebt seit 1984 in Berlin.

Bereits im Alter von 12 Jahren absolvierte er seine ersten öffentlichen Auftritte als Pianist. Er begleitet namhafte Künstler wie Dagmar Manzel, Andrea Sawatzki, Walter Schmidinger, Ralf Wolter, Helmut Baumann, Gisela May, Angelika Milster, Désirée Nick, Angela Winkler, Judy Winter und Daniela Ziegler bei ihren Solokonzerten. Er ist Fachausschussmitglied des Bundeswettbewerbs Gesang. Bei Produktionen an diversen Theatern, zur Zeit vor allem an der Komischen Oper Berlin, zeichnet er für das musikalische Arrangement und die musikalische Leitung verantwortlich.

Musikalisches Arrangement[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1992 "Bombenstimmung – eine Ufa-Revue", Theater des Westens, Berlin
  • 1994 "Blue Jeans", Unterhaltungsrevue, Theater des Westens, Berlin
  • 1997 "Let's Pop", Lieder der 60er Jahre, Theater des Westens, Berlin

Musikalische Leitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diskographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1993 "Marlene – das Musical" (Theater am Kurfürstendamm)
  • 1994 "Blue Jeans" (Theater des Westens)
  • 1995 "Hollywud, ick komme" mit Désirée Nick
  • 1998 "Daniela Ziegler singt Ralph Benatzky"
  • 1998 "Marlene" mit Judy Winter (Renaissance Theater Berlin)
  • 2000 "Land in Sicht" mit Uli Scherbel
  • 2000 "Ohne dich macht das Leben überhaupt mehr Spaß" von Lotte Lenya und Kurt Weill mit Helene Grass und Gerd Wameling
  • 2002 "Bezauberndes Fräulein" (Theater am Kurfürstendamm)
  • 2011 "ich liebe dich, kann ich nicht sagen" mit Angela Winkler

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]