Admiral Basketball Bundesliga 2008/09

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die ABL-Saison 2008/09 ist die 63. Spielzeit der „Admiral Basketball Bundesliga“.

Saisonnotizen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Meister der Saison 2008/09 wurde WBC Kraftwerk Wels.
  • Cupsieger der Saison 2008/09 wurde BSC Raiffeisen Fürstenfeld Panthers im Finale gegen WBC Kraftwerk Wels.
  • Die österreichische Basketball-Bundesliga bekam in der Saison 2008/09 einen Ligasponsor und verwendet diesen erstmals in der Geschichte im Namen. Die Liga wurde umbenannt in „Admiral Basketball Bundesliga“ (ABL).
  • Die Halle der Gmunden Swans wurde auf 2500 Plätze vergrößert und war in den Finalspielen gegen den WBC Kraftwerk Wels zweimal ausverkauft.
  • Das All-Star-Game 2009 fand erstmals in der 10000 Zuschauer fassenden Wiener Stadthalle statt. Sieger wurden die All Stars (alle Spieler mit nicht-europäischer Staatsbürgerschaft) im Spiel gegen die Euro Stars (alle Spieler mit europäischer Staatsbürgerschaft) vor ca. 4000 Zuschauern.

Spielmodus 2008/09[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An der österreichischen Basketball-Bundesliga nehmen 2008/09 12 Teams teil. Im Grunddurchgang stehen 22 Runden auf dem Spielplan. Die ersten sechs Teams qualifizieren sich für die Hauptrunde (H1), in die alle bis dahin erzielten Ergebnisse "mitgenommen" werden.

In der Hauptrunde kommen 10 Runden zur Austragung. Die sechs Mannschaften der H1 sind fix für das Viertelfinale qualifiziert, zusätzlich qualifizieren sich die ersten Zwei der H2 für das Viertelfinale. Im Viertelfinale spielen dann der Erste der H1 gegen den zweiten der H2, der Zweite der H1 gegen den Ersten der H2, der Dritte der H1 gegen den Sechsten der H1 und der Vierte der H1 gegen den Fünften der H1. (jeweils Best of Five) Die Semifinali und das Finale werden ebenfalls jeweils Best-of-Five gespielt.

Tabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tabelle Grunddurchgang

= Playoff-Plätze
# Team Punkte
1 BSC Raiffeisen Panthers Fürstenfeld 32
2 AllianzSwansGmunden-logo.jpg Allianz Swans Gmunden 30
3 Oberwart.gif Oberwart Gunners 30
4 Arkadia Traiskirchen Lions 30
5 Wbc-logo.gif WBC Kraftwerk Wels 28
6 Logo Kapfenberg Bulls.svg Kapfenberg Bulls 26
7 Xion Dukes Klosterneuburg Logo.svg Xion Dukes Klosterneuburg 22
8 Ubc.jpg UBC St. Pölten 18
9 Guessing-Logo.gif öko Stadt Güssing Knights 18
10 Kelag Woerthersee Piraten.svg Kelag Wörthersee Piraten 14
11 UBSC.jpg UBSC Graz 10
12 Basketball Club Vienna Logo.svg Basket Clubs Vienna 6

Tabelle H1

# Team Punkte
1 AllianzSwansGmunden-logo.jpg Allianz Swans Gmunden 44
2 BSC Raiffeisen Panthers Fürstenfeld 44
3 Wbc-logo.gif WBC Kraftwerk Wels 40
4 Logo Kapfenberg Bulls.svg Kapfenberg Bulls 38
5 Arkadia Traiskirchen Lions 36
6 Oberwart.gif Oberwart Gunners 34

Tabelle H2

# Team Punkte
1 Xion Dukes Klosterneuburg Logo.svg Xion Dukes Klosterneuburg 36
2 Ubc.jpg UBC St. Pölten 30
3 Guessing-Logo.gif öko Stadt Güssing Knights 30
4 Kelag Woerthersee Piraten.svg Kelag Wörthersee Piraten 28
5 UBSC.jpg UBSC Graz 16
6 Basketball Club Vienna Logo.svg Basket Clubs Vienna 8

Playoff[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
  1 AllianzSwansGmunden-logo.jpg Gmunden 3  
2.H2 Ubc.jpg St. Pölten 0  
  1 AllianzSwansGmunden-logo.jpg Gmunden 3  
  5 Traiskirchen 0  
4 Logo Kapfenberg Bulls.svg Kapfenberg 1
5 Traiskirchen 3  
  1 AllianzSwansGmunden-logo.jpg Gmunden 1
  3 Wbc-logo.gifWels 3
2 Fürstenfeld 3  
1.H2 Xion Dukes Klosterneuburg Logo.svg Klosterneuburg 1  
2 Fürstenfeld 1
  3 Wbc-logo.gifWels 3  
3 Wbc-logo.gifWels 3
  6 Oberwart.gif Oberwart 1  

Führende der Mannschaftsstatistiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Führende der Spielerstatistiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kategorie Spieler Team Wert
Punkte pro Spiel Deven Anthony MITCHELL Arkadia Traiskirchen Lions 22,4
Rebounds pro Spiel Nicholas RHODES BasketClubs Vienna 10,8
Assists pro Spiel Thomas SCHREINER UBC St. Pölten 5,9
Steals pro Spiel Deven Anthony MITCHELL Arkadia Traiskirchen Lions 2,3
Blocks pro Spiel Bryan Eugene GRIER UBSC PBS Graz 2,3

Ehrungen 2008/09[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

All-Star Game MVP (Wertvollster Spieler des Allstarspieles)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Most Valuable Player (Wertvollster Spieler)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Coach of the Year (Trainer des Jahres)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finals Most Valuable Player (Wertvollster Spieler der Finalserie)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Most Valuable Austrian Player (Wertvollster österreichischer Spieler)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durchschnittliche Zuschauerzahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stadt Besucher Kapazität Auslastung
Fürstenfeld 759 1.200 063,28 %
Gmunden 1.662 2.200 075,57 %
Graz 268 600 044,8 %
Güssing 412 800 051,56 %
Kapfenberg 684 1.000 068,44 %
Klagenfurt 303 800 037,89 %
Klosterneuburg 515 1000 051,56 %
Oberwart 1.075 2.500 043,00 %
St. Pölten 275 1.000 027,51 %
Traiskirchen 650 1.200 054,17 %
Wels 1.234 1.700 072,61 %
Wien 328 1000 032,81 %
Gesamt 680 1250 051,93 %

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]