Albert Ebossé Bodjongo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Albert Ebossé
Albert Ebossé, 2014-08-23.jpg
Personalia
Name Albert Dominique Ebossé Bodjongo Dika
Geburtstag 6. Oktober 1989
Geburtsort DoualaKamerun
Sterbedatum 23. August 2014
Sterbeort Tizi OuzouAlgerien
Größe 185 cm
Position Stürmer
Junioren
Jahre Station
bis 2007 Patrol FC of Mile 4 Limbe
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2007 Njalla Quan Sports Academy
2008–2010 Cotonsport Garoua
2010–2011 Unisport Bafang
2011–2012 Douala AC 10 0(9)
2012–2013 Perak FA 16 (11)
2013–2014 JS Kabylie 32 (19)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2009 Kamerun U-20
2009–2014[1] Kamerun B 6 0(0)[1]
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Albert Dominique Ebossé Bodjongo Dika (* 6. Oktober 1989 in Douala; † 23. August 2014 in Tizi Ouzou, Algerien[2]) war ein kamerunischer Fußballspieler.[3]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ebossé wurde 1989 in der Metropole Douala geboren und wuchs in Kumba in der Provinz Sud-Ouest auf.[4]

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ebossé startete seine Karriere beim Patrol FC of Mile 4 in Limbé.[1] Im Sommer 2007 ging er zur Njalla Quan Sports Academy.[5] Er spielte ein halbes Jahr für NQSA, dann wechselte er zum Meister Cotonsport Garoua.[6] Ebossé spielte zwei Jahre in Garoua und wurde 2010 mit dem Verein Meister, bevor er zu Unisport Bafang ging.[1] Bei Bafang erreichte er 2011 das Pokalfinale des Cameroonian Cup, verlor jedoch 3:0 gegen seinen ehemaligen Verein Cotonsport Garoua. Anschließend wechselte Ebossé zum Douala Athlétic Club, wo er in zehn Spielen neun Tore erzielte.[7] Diese Treffsicherheit brachte ihm im April 2012 einen Vertrag beim malaysischen Club Perak FA ein.[8] Er erzielte dort elf Tore in 16 Spielen und wechselte im Sommer 2013 nach Algerien zur JS Kabylie.[9] Er wurde in seiner ersten Saison mit 17 Toren Torschützenkönig der Algerian Ligue Professionnelle 1.[10]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ebossé absolvierte von 2009 bis 2014 sechs Länderspiele für Kameruns B-Nationalmannschaft (Spieler von Teams aus den einheimischen Ligen)[1] und 2009 einige Spiele für die U-20 Kameruns.[1]

Tod[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 23. August 2014 wurde Ebossé kurz nach dem Spiel JS Kabylie gegen USM Algier[11] von einem aus dem Fanblock des Stadion 1. November 1954 geworfenen Gegenstand getroffen und schwer am Kopf verletzt.[12] Er brach mit einem Schädelhirntrauma bewusstlos auf dem Platz zusammen[13] und wurde in ein Krankenhaus in Tizi Ouzou gebracht,[14] wo er am späten Abend seinen schweren Kopfverletzungen erlag.[15]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f Cameroon’s Ebossé killed by projectile at Algerian stadium (engl.)
  2. Décès d’Albert Ebossé: Le ministère de l’Intérieur ordonne une enquête. JS Kabylie, archiviert vom Original am 25. August 2014; abgerufen am 24. August 2014 (französisch). i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.js-kabylie.fr
  3. Courbis: „Ebossé était un super mec“, rmcsport.bfmtv.com (frz.)
  4. JSK: L'attaquant camerounais Albert Ebossé tué sur le terrain. Football 365, abgerufen am 24. August 2014 (französisch).
  5. Football: Ebosse Bodjongo Albert. Footballdatabase.eu, abgerufen am 24. August 2014 (englisch).
  6. JSK: L'attaquant camerounais Albert Ebossé tué sur le terrain (frz.)
  7. Perak turun Bodjongo. hmetro.com.my, archiviert vom Original am 18. Dezember 2014; abgerufen am 24. August 2014 (französisch). i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.hmetro.com.my
  8. Perak dump Popovic for Bodjongo. nst.com.my, archiviert vom Original am 25. August 2014; abgerufen am 24. August 2014 (englisch). i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.nst.com.my
  9. JSK: Ebossé a signé hier son contrat. maracanafoot.com, archiviert vom Original am 24. Dezember 2013; abgerufen am 24. August 2014 (französisch). i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.maracanafoot.com
  10. Buteurs Ligue 1. dzfoot.com, abgerufen am 24. August 2014 (französisch).
  11. Von den eigenen Fans getötet, Tages-Anzeiger, Zürich
  12. Fußball/Algerien: Spieler Albert Ebosse stirbt durch Wurfgeschoss eines Vandalen. shortnews.de, abgerufen am 24. August 2014.
  13. Mort d'Ebossé en Algérie: „C'est plus un jeu, c'est de la haine“, France info, 24. August 2014 (frz.)
  14. Drama en Argelia: muere Ebossé de una pedrada de sus propios seguidores. Marca, abgerufen am 30. August 2014 (spanisch).
  15. JS Kabylie Player Albert Ebosse Dies After Being Hit by Object During Match. Bleacher Report, abgerufen am 24. August 2014 (englisch).