Alexander Gazsi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alexander Gazsi Eiskunstlauf
Nelli Schiganschina und Alexander Gaszi bei der Kür zur Deutschen Meisterschaft 2007 in Oberstdorf.
Nation DeutschlandDeutschland Deutschland
Geburtstag 6. Oktober 1984
Geburtsort Karl-Marx-Stadt, DDR
Größe 182 cm
Karriere
Disziplin Eistanz
Partner/in Nelli Schiganschina
Ehemalige Partner/in Sandra Gissmann, Mandy Kästner
Verein EC Oberstdorf
Trainer Rostislaw Sinizyn und Martin Skotnický
Ehemalige Trainer Jelena Kustarowa, Anschelika Krylowa
Status zurückgetreten
Karriereende 2015
letzte Änderung: 14. Oktober 2015
Zhiganshina/Gazsi bei Bompard 2013.

Alexander Gazsi [ˈɡɒʒi] (* 6. Oktober 1984 in Karl-Marx-Stadt) ist ein deutscher Eiskunstläufer.

Alexander Gazsi ist Eistänzer. Sein Vater Sándor ist Ungar, der 1967 zur Arbeit in die DDR kam; seine Mutter Olga kam 1978 als sowjetdeutsche Aussiedlerin aus Kasachstan nach Karl-Marx-Stadt.[1][2]

Alexander Gazsi startete zunächst bis 2001 mit Mandy Kästner und später bis 2004 mit Sandra Gissmann. Als Junior wurde er auch von Anschelika Krylowa trainiert. Seit 2005 läuft er mit Nelli Schiganschina bei den Senioren. Das Paar trainierte bei Jelena Kustarowa in Moskau und in Chemnitz. Sie wurden 2007 und von 2011 bis 2015 Deutscher Meister im Eistanz. Alexander Gazsi startete für den SC Berlin.

Ab 2010 trainierte das Paar im Bundesstützpunkt Oberstdorf. Ihre Trainer waren Rostislaw Sinizyn und Martin Skotnický.

Mit der Saison 2014/15, wo das Paar bei der Weltmeisterschaft krankheitsbedingt zurückziehen musste,[3] beendete Alexander Gazsi seine aktive Karriere.


Erfolge/Ergebnisse[Bearbeiten]

mit Nelli Schiganschina

Wettbewerb/Wintersaison 05-06 06-07 07-08 08-09 09-10 10-11 11-12 12-13 13-14 14-15
Olympische Winterspiele 11.
Weltmeisterschaften 18. 20. 11. 11. 10. 11. Z
Europameisterschaften 16. 7. 8. 6. 7. 7.
Deutsche Meisterschaften 3. 1. 2. 2. 3. 1. 1. 1. 1. 1.
Trophée Eric Bompard 4.
Skate Canada 7. 6.
Cup of Russia 8. 5.
Skate America 4. 5.
NHK Trophy 4.
Nebelhorn Trophy 4. 2. 3.
NRW Trophy 2.
Ondrej Nepela Memorial 1. 6. 3. 1. 5.
Pavel Roman Memorial 1. 3. 1.

Z = Zurückgezogen

mit Sandra Gissmann

Wettbewerb/Wintersaison 03-04 04-05
Juniorenweltmeisterschaften 17.J
Deutsche Meisterschaften 2.J
Junioren Grand Prix, China 6.
Junioren Grand Prix, Rumänien 7.
Junioren Grand Prix, Japan 6.
Junioren Grand Prix, Slowakei 5.

mit Mandy Kästner

Wettbewerb/Wintersaison 97-98 98-99 99-00 00-01
Deutsche Meisterschaften 5.J 4.J 4.J 3.J

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Wir passen zueinander wie zwei Puzzleteile, TAZ am 15. Dezember 2008
  2. Sotschi immer im Hinterkopf, Freie Presse am 17. Januar 2014
  3. Tatjana Flade: Zhiganshina/Gazsi – »Die Zombie-Kür bei der WM in Kanada war das Highlight«. In: pirouette. Jahrgang 48, Nr. 4, 2015, S. 6.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Alexander Gazsi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien