Alison Sheppard

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Alison Sheppard Schwimmen
Nation: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Schwimmstil(e): Freistil, Schmetterling, Lagen
Verein: Milngavie & Bearsden ASC / Duncan Stingrays (Duncan, British Columbia)
Geburtstag: 5. November 1972
Geburtsort: Glasgow
Größe: 1,76 m
Gewicht: 65 kg
Medaillenspiegel

Alison Sheppard, MBE (* 5. November 1972 in Glasgow, Vereinigtes Königreich) ist eine ehemalige britische Schwimmerin.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alison Sheppard stammt aus dem schottischen Glasgow und nahm bereits 1988 im Alter von 15 Jahren an den Olympischen Spielen in Seoul teil. Ihre größten Erfolge feierte sie jedoch erst ab 1998 mit Medaillen bei Commonwealth Games sowie Welt- und Europameisterschaften, besonders auf der Kurzbahn. Ihre Spezialstrecken waren 50 m und 100 m Freistil sowie 50 m Schmetterling und 100 m Lagen (Kurzbahn).

Sheppard nahm an fünf Olympischen Spielen in Folge teil: 1988 in Seoul, 1992 in Barcelona, 1996 in Atlanta, 2000 in Sydney sowie 2004 in Athen. Ihre beste Platzierung war dabei ein fünfter Rang mit der britischen Staffel über 4×100 m Freistil 2000 in Sydney.

Im Jahr 2005 beendete sie ihre Karriere.

Alison Sheppard wurde 2003 in den Order of the British Empire und 2010 in die Hall of Fame des schottischen Schwimmverbands aufgenommen.[1] Mittlerweile ist sie Trainerin und gründete gemeinsam mit ihrem Ehemann, dem kanadischen Ex-Schwimmer und Trainer Gary Vandermeulen, eine Schwimmschule (Sheppard Swim School) sowie den Schwimmverein Phoenix Aquatics Swim Club in Stirling.[2] Sie lebt mit ihrem Mann und den drei gemeinsamen Söhnen in Stirling und wirkt bei Schwimmgroßereignissen als Kommentatorin.[3]

Persönliche Bestzeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Langbahn Kurzbahn
Disziplin Zeit[4] Rekord[5] Jahr Disziplin Zeit Rekord Jahr
50 m Freistil 24,68 SR, ehemaliger BR 2002 50 m Freistil 24,06 SR, ehemaliger BR 2003
100 m Freistil 55,38 ehemaliger SR 2003 100 m Freistil 53,75 SR 2003
50 m Schmetterling 27,05 ehemaliger BR, ehemaliger SR 2001 50 m Schmetterling 27,13 ehemaliger SR 2001
100 m Lagen 1:00,76 SR, ehemaliger BR 2003
Legende: BR = britischer Rekord, SR = schottischer Rekord

Zudem hält Alison Sheppard gemeinsam mit Sue Rolph, Karen Pickering und Rosalind Brett seit den Kurzbahneuropameisterschaften 2000 in 1:38,39 den britischen Rekord über 4×50 m Freistil (Kurzbahn).

Stand: 19. September 2014

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hall of Fame – Alison Sheppard. Scottish Swimming, abgerufen am 19. September 2014 (englisch).
  2. Sheppard Swim School – About. Abgerufen am 19. September 2014 (englisch). Phoenix Aquatics – Coaching Team. Abgerufen am 19. September 2014 (englisch).
  3. Doug Gillon: After years of making waves, Alison Sheppard is still immersed in her sport. Herald Scotland, 17. Mai 2014, abgerufen am 19. September 2014 (englisch).
  4. Quelle für alle Bestzeiten: Individual Best Times (All Time) – Alison Sheppard. swimmingresults.org, abgerufen am 19. September 2014 (englisch).
  5. Aktuelle und ehemalige Rekorde ermittelt mithilfe der Datenbank von swimmingresults.com (englisch)