Alpina XB7

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Alpina

Bild nicht vorhanden

XB7
Produktionszeitraum: seit 2020
Klasse: SUV
Karosserieversionen: Kombi
Motoren: Ottomotor:
4,4 Liter
(457 kW)
Länge: 5151 mm
Breite: 2000 mm
Höhe: 1797 mm
Radstand: 3105 mm
Leergewicht: 2655 kg

Der Alpina XB7 ist ein Sport Utility Vehicle des Kleinserienherstellers Alpina Burkard Bovensiepen auf Basis des 2018 vorgestellten BMW X7.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Gegensatz zum X5 und zum X6 bietet BMW M keine sportliche M-Variante auf Basis des X7 an. Stattdessen präsentierte Alpina im Mai 2020 den XB7. Seit Dezember 2020 wird das in Deutschland ab 155.200 Euro erhältliche SUV an die Kunden ausgeliefert.[1]

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Angetrieben wird der XB7 von einem 457 kW (621 PS) starken 4,4-Liter-V8-Ottomotor des Typs BMW N63. Auf 100 km/h soll das SUV in 4,2 Sekunden beschleunigen, die Höchstgeschwindigkeit gibt der Hersteller mit 290 km/h an.[2]

XB7 Allrad
Bestellzeitraum seit 12/2020
Motorart Ottomotor
Motorbauart V8
Motoraufladung Biturbo
Hubraum 4395 cm³
Verdichtungsverhältnis 10,5 : 1
max. Leistung bei min−1 457 kW (621 PS)/5500–6500
max. Drehmoment bei min−1 800 Nm/2000–5000
Antriebsart, serienmäßig Allradantrieb
Getriebeart, serienmäßig 8-Gang-Automatikgetriebe "Switch-Tronic"
Leergewicht 2655 kg
Beschleunigung, 0–100 km/h 4,2 s
Höchstgeschwindigkeit 290 km/h
Kraftstoffverbrauch auf 100 km, kombiniert 12,0 l Super Plus
Tankinhalt 83 l
CO2-Emission, kombiniert 274 g/km
Abgasnorm nach EU-Klassifikation Euro 6d ISC-FCM

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Stefan Wagner: Alpina XB7 debütiert als mächtiger, superstarker X7 M-Ersatz. In: de.motor1.com. 19. Mai 2020, abgerufen am 20. Mai 2020.
  2. Holger Wittich, Patrick Lang: Alpina XB7 (2020): So schön kann ein X7 sein. In: auto-motor-und-sport.de. 19. Mai 2020, abgerufen am 20. Mai 2020.