BMW G05

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
BMW
BMW G05 IMG 0919.jpg
G05
Verkaufsbezeichnung: X5
Produktionszeitraum: seit 11/2018
Klasse: SUV
Karosserieversionen: Kombi
Motoren: Ottomotoren:
3,0–4,4 Liter
(250–460 kW)
Ottohybrid:
3,0 Liter (290 kW)
Dieselmotoren:
2,0–3,0 Liter
(170–294 kW)
Länge: 4922–4938 mm
Breite: 2004–2015 mm
Höhe: 1745–1747 mm
Radstand: 2972–2975 mm
Leergewicht: 2060–2510 kg
Vorgängermodell BMW F15
Sterne im Euro-NCAP-Crashtest (2018)[1] 5 Sterne

G05 ist eine interne Bezeichnung für die seit November 2018 angebotene vierte Generation des SUV X5 von BMW.

X5 xDrive45e iPerformance
Instrumententafel

Vorstellung und Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er wurde im Juni 2018 in den Varianten X5 xDrive40i, X5 xDrive50i, X5 xDrive30d und X5 M50d vorgestellt[2] und ist im November 2018 auf den Markt gekommen.[3] Die Produktion erfolgt weiterhin im BMW-Werk Spartanburg in den USA.[2] Im September 2018 wurde mit dem X5 xDrive45e iPerformance ein Plug-In-Hybridmodell vorgestellt.[4] Im Mai 2019 wurde die Variante X5 M50i, die eine dem X5 M50d ähnliche Außenausstattung hat und seit August 2019 produziert wird, vorgestellt.[5]

Auf der IAA 2019 wurde ein X5 mit Brennstoffzelle als i Hydrogen Next vorgestellt. Die Brennstoffzelle ist vorn anstelle eines Verbrennungsmotors platziert, der Elektromotor und Pufferbatterie sitzen an der Hinterachse; die Wasserstofftanks nehmen den Platz von Kardanwelle, Auspuff und Tank ein. 2022 soll diese Version in Kleinserie gebaut werden.[6] Den Brennstoffzellenantrieb testet BMW seit 2015 in einer Versuchsflotte des 5er GT.[7][8]

Auf der LA Auto Show im November 2019 präsentiert BMW den X5 und den X6 als M-Version mit dem Antrieb aus dem BMW M5. Marktstart des beider Modelle soll im April 2020 sein.[9]

Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für den G05 nutzt BMW die modulare CLAR-Plattform, auf der zukünftig alle Modelle von der 3er-Reihe bis zum BMW X7 aufbauen.[3]

Karosserie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Radstand wurde gegenüber dem Vorgänger um 42 mm verlängert.[10] Die Karosserie hat erneut eine zweigeteilte Heckklappe, welche nun vollständig elektrisch öffnet und schließt (vorher: nur obere Klappe).

Der günstigste cW-Wert ist 0,31 für den 30d bzw. 0,32 bei den übrigen[11] Modellen; die Stirnfläche dieses X5 beträgt 2,90 m²[12] (exemplarischer Vergleich: Die Stirnfläche des BMW X3 F25 beträgt 2,65 m²,[13] die des VW Golf VII[14] 2,19 m².)

Innenraum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ab 2019 ist eine dritte Sitzreihe lieferbar. Der Kofferraum fasst 645 l. Die Instrumententafel ist ausschließlich mit digitalen Anzeigen bestückt („BMW Live Cockpit Professional“).[2] Durch dessen Betriebssystem sind drahtlose Software Updates möglich.[15]

Fahrwerk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Fahrwerk ist serienmäßig mit adaptiven Dämpfern und Stahlfedern, auf Wunsch mit Luftfederung für beide Achsen mit 8 cm Verstellweg ausgestattet,[10] mit der dadurch die Bodenfreiheit im Gelände erhöht werden kann.[16] Die Vorderräder sind an Doppelquerlenkern in Aluminium-Bauweise geführt, die Hinterachse ist eine Fünflenkerachse in Stahlleichtbauweise.[11] Eine Differentialsperre[10] und eine Hinterachslenkung sind auf Wunsch erhältlich.[3] Alle Räder werden mit belüfteten Scheibenbremsen gebremst.[12] Ab Werk sind Felgengrößen von 18 bis 22 Zoll möglich.[17]

Beleuchtung / Sonderausstattungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

X5-Scheinwerfer mit Laserlicht

Eine weitere Sonderausstattung ist Laserlicht:[10] Laserdioden messen nur ein Zehntel der Größe von herkömmlichen LEDs. Dennoch strahlen sie zehnmal so hell und daher doppelt so weit – bis zu 600 Meter soll das Fernlicht leuchten. Die tiefblauen Laserdioden-Strahlen werden mit Hilfe eines gelben Leuchtstoffs[18] in weißes Licht mit einer Farbtemperatur von 5500 Kelvin umgewandelt. Das entspricht der Farbe von Tageslicht.[19]

Auch eine Duftorgel und ein mit 15.000 beleuchteten Grafikelementen verziertes Panoramaglasdach („Sky Lounge“) sind erhältlich.[16] Dabei wird eine auf das Glas gedruckte Grafik seitlich von LED-Elementen beleuchtet.[20]

Antrieb und Motoren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle in Europa angebotenen Motoren erfüllen die Euro-6d-Temp-Abgasvorschrift. In Europa wird das Modell mit V8-Ottomotor (xDrive50i) nicht angeboten werden. Die Leistung überträgt ein Achtstufen-Automatikgetriebe von ZF mit Steptronic.[2]

Der G05 ging als Sechszylinder-Ottomotormodell mit dem zum Oktober 2018 überarbeiteten B58-Motor an den Start.[21] Zum August 2019 wurde die Motorenpalette um die Reihenvierzylinder-Dieselmotorvariante xDrive25d als Einstiegsmodell[22] und mit dem X5 M50i als weiterer V8-Ottomotorvariante mit einer maximalen Leistung von 390 kW (530 PS) erweitert.[5]

Alle Versionen verfügen über hinterradbetonten Allradantrieb xDrive.[2]

Motorübersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Modell Motorart Motorcode Hubraum Motorbauart max. Leistung bei min−1, Verbrenn­ungs­motor max. Drehmoment bei min−1, Verbrenn­ungs­motor Bauzeit
xDrive40i Ottomotor B58B30TÜ1[23] 2998 cm³ R6 250 kW (340 PS) bei 5500–6500 450 Nm bei 1500–5200 seit 11/2018
xDrive45e iPerformance Hybridantrieb 210 kW (286 PS) bei 5000–6000 450 Nm bei 1500–3500 seit 08/2019
xDrive50i Ottomotor 4395 cm³ V8 340 kW (462 PS) bei 5250–6500 650 Nm bei 1500–4750 seit 11/2018
M 441 kW (600 PS) bei 6000 750 Nm bei 1800–5600 ab 04/2020
M Competition 460 kW (625 PS) bei 6000 750 Nm bei 1800–5860
xDrive25d Dieselmotor 1995 cm³ R4 170 kW (231 PS) bei 4400 450 Nm bei 1500–3000 seit 08/2019
xDrive30d 2993 cm³ R6 195 kW (265 PS) bei 4000 620 Nm bei 2000–2500 seit 11/2018
M50d 294 kW (400 PS) bei 4400 760 Nm bei 2000–3000

Quelle:[11][24][22][25]

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Motoraufbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle Verbrennungsmotoren haben vier Ventile pro Zylinder, die Benzinmotoren haben variable Ventilsteuerung Valvetronic und variable Nockenwellensteuerung Doppel-VANOS.

Modell Motorart Leistung Bauzeit Bohrung × Hub Verdichtung Motoraufladung Gemischaufbereitung Motorölmenge
xDrive40i Ottomotor 250 kW (340 PS) seit 11/2018 94,6 mm × 82,0 mm 11,0 : 1 ein Twin-Scroll-Turbolader(1) Benzin­direkt­einspritz­ung 6,5 l
xDrive45e iPerformance Hybridantrieb 290 kW (394 PS)(2) seit 08/2019
xDrive50i Ottomotor 340 kW (462 PS) seit 11/2018 88,3 mm × 89,0 mm 10,5 : 1 zwei Twin-Scroll-Turbolader(1) 10,5 l
M50i 390 kW (530 PS) seit 08/2019 Turbolader
M 441 kW (600 PS) ab 04/2020 10,0 : 1 zwei Twin-Scroll-Turbolader(1)
M Competition 460 kW (625 PS)
xDrive25d Dieselmotor 170 kW (231 PS) seit 08/2019 90,0 mm × 84,0 mm 16,5 : 1 Stufenaufladung Common-Rail-Direkteinspritzung
xDrive30d 195 kW (265 PS) seit 11/2018 Turbo­lader mit verstell­baren Leit­schaufeln 6,5 l
M50d 294 kW (400 PS) 16,0 : 1 Stufenaufladung mit vier Turboladern(3)
(1) Bezeichnung von BMW: TwinPower Turbo Technologie
(2) Systemleistung
(3) Bezeichnung von BMW: M Performance TwinPower Turbo Technologie; sowohl für die Nieder- als auch die Hochdruckstufe jeweils zwei Turbolader, Lader in der Hochdruckstufe mit verstellbaren Turbinenleitschaufeln

Hybridantriebspezifische Angaben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Modell Motorart Bauzeit Systemleistung Benzinmotor Leistung und Drehmoment System­dreh­moment maximal elek­trische System­leistung Höchst­geschwindig­keit im elekt­rischen Betrieb elek­trische Reich­weite[4] Batterie­kapazität Lade­zeit
xDrive45e iPerformance Hybridantrieb seit 08/2019 290 kW / 394 PS 210 kW, 450 Nm 600 Nm 82 kW 140 km/h 86 – 97 km netto 21,58 kwh

Fahrleistungen, Verbrauch und Emissionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Modell Motorart Leistung Bauzeit Beschleunigung 0–100 km/h Höchstgeschwindigkeit Kraftstoff­verbrauch, kombiniert
in l/100 km
Strom­verbrauch, kombiniert
in kWh/100 km
CO2-Ausstoß
in g/km
Abgasnorm
xDrive40i Ottomotor 250 kW (340 PS) seit 11/2018 5,5 s 243 km/h 8,5–8,8 193–200 Euro 6d-Temp
xDrive45e iPerformance Hybridantrieb 290 kW (394 PS)(1) seit 08/2019 5,6 s 235 km/h 2,1 23,0 49
xDrive50i Ottomotor 340 kW (462 PS) seit 11/2018 4,7 s 250 km/h 11,6 264
M50i 390 kW (530 PS) seit 08/2019 4,3 s 10,5–10,7 238–243
M 441 kW (600 PS) ab 04/2020 3,9 s 250 km/h
305 km/h(2)
12,8–13,0 291–296
M Competition 460 kW (625 PS) 3,8 s
xDrive25d Dieselmotor 170 kW (231 PS) seit 08/2019 7,5 s 222 km/h 5,7–6,2 150–162
xDrive30d 195 kW (265 PS) seit 11/2018 6,5 s 230 km/h 6,0–6,8 158–179
M50d 294 kW (400 PS) 5,2 s 250 km/h 6,8–7,2 179–190
(1) Systemleistung
(2) mit M Driver's Package

Karosseriedaten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Modell Motorart Leistung Bauzeit Länge × Breite × Höhe Radstand Spur vorne Spur hinten Leergewicht nach EU Tankinhalt
xDrive40i Ottomotor 250 kW (340 PS) seit 11/2018 4922 mm × 2004 mm × 1745 mm 2975 mm 1666 mm 1685 mm 2135–2210 kg 83 l
xDrive45e iPerformance Hybridantrieb 290 kW (394 PS)(1) seit 08/2019 2510 kg 69 l
xDrive50i Ottomotor 340 kW (462 PS) seit 11/2018 1678 mm 1697 mm 2361 kg 83 l
M50i 390 kW (530 PS) seit 08/2019 2325 kg
M 441 kW (600 PS) ab 04/2020 4938 mm × 2015 mm × 1747 mm 2972 mm 2385 kg
M Competition 460 kW (625 PS)
xDrive25d Dieselmotor 170 kW (231 PS) seit 08/2019 4922 mm × 2004 mm × 1745 mm 2975 mm 2145 kg 80 l
xDrive30d 195 kW (265 PS) seit 11/2018 1666 mm 1685 mm 2185–2260 kg
M50d 294 kW (400 PS) 1680 mm 1687 mm 2350–2425 kg
(1) Systemleistung

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: BMW G05 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Offizielle Sicherheitsbewertung BMW X5. In: euroncap.com. Abgerufen am 5. Dezember 2018.
  2. a b c d e Patrick Schäfer: Fahrzeugtechnik - Das ist neu an der vierten Generation des BMW X5. In: springerprofessional.de. 7. Juni 2018, abgerufen am 12. Juni 2018.
  3. a b c sp-x: BMW X5: Optisch angepasst – technisch neu aufgelegt. In: kfz-betrieb.vogel.de. 7. Juni 2018, abgerufen am 12. Juni 2018.
  4. a b Martin Franz: Der neue BMW X5 xDrive45e iPerformance - heise Autos. In: heise.de. 7. September 2018, abgerufen am 29. September 2018 (Permalink: https://heise.de/-4157159).
  5. a b Anthony Karr, Roland Hildebrandt: BMW X5 M50i und X7 M50i: Superstarke SUVs. In: de.motor1.com. 23. Mai 2019, abgerufen am 19. Juni 2019.
  6. auto-motor-und-sport.de vom 10. September 2019, Wasserstoff-X5 kommt in drei Jahren, abgerufen am 21. September 2019.
  7. Welt.de vom 3. Juli 2015: Was BMW mit dem Wasserstoffauto vorhat, abgerufen am 21. September 2019.
  8. elektroauto-news.net vom 16. September 2019, Wasserstoffauto BMW i Hydrogen NEXT auf der IAA, abgerufen am 21. September 2019.
  9. Stefan Wagner: BMW X5 M und X6 M debütieren mit bis zu 625 PS. In: de.motor1.com. 2. Oktober 2019, abgerufen am 17. Oktober 2019.
  10. a b c d Torsten Seibt, Jens Dralle, Marcel Sommer, Heinrich Lingner: BMW X5 G05 (2018): Neuauflage des großen SUV im Fahrbericht - auto motor und sport. In: auto-motor-und-sport.de. 6. Juni 2018, abgerufen am 17. April 2019 (aktualisierter Artikel, ursprünglicher Titel: Vierte Generation Bayern-SUV; ursprüngliches Artikeldatum: 6. Juni 2018).
  11. a b c Der neue BMW X5 Technische Daten. (PDF, 608 kB) In: press.bmwgroup.com. Juni 2018, abgerufen am 12. Juni 2018.
  12. a b Der BMW X5 xDrive30d. Technische Daten. (PDF, 174 kB) In: press.bmwgroup.com. September 2018, S. 3, abgerufen am 10. Februar 2019.
  13. Technische Daten BMW X3. X3 M40d. (PDF, 107 kB) In: press.bmwgroup.com. BMW Group, Mai 2018, S. 1, abgerufen am 15. Juni 2018.
  14. Holger Wittich, Uli Baumann: Neuer VW Golf VII auf dem Autosalon Paris: Das ist der neue Volks-Wagen. In: auto-motor-und-sport.de. auto motor und sport, 27. Januar 2012, abgerufen am 10. Februar 2019.
  15. Nicolas La Rocco: BMW 3er, 8er, X5 und Z4: Details zum Operating System 7.0 und Remote Upgrade - ComputerBase. In: computerbase.de. 28. September 2018, abgerufen am 22. April 2019.
  16. a b Thomas Geiger: BMW X5 G05 (2018): Preis & technische Daten. In: autozeitung.de. 1. März 2019, abgerufen am 17. April 2019 (Artikel wurde zwischenzeitlich aktualisiert, ursprüngliches Artikeldatum: 13. Juni 2018).
  17. BMW X5_Katalog_Dezember_2018 - G05_Preisliste_November_online_02.pdf.asset.1537372135793.pdf. (PDF, 9,43 MB) In: bmw.de. BMW AG, Dezember 2018, S. 13, 23, abgerufen am 17. April 2019 (gültig für Deutschland; Katalog-ID: 81150232018).
  18. Ralf Schütze: Vom anderen Stern. In: ADAC Motorwelt, Nr. 6/Juni 2014, Seite 26.
  19. Uli Baumann: BMW i8 mit neuer Lichttechnologie: Laserlicht geht in Serie - auto motor und sport. In: auto-motor-und-sport.de. Auto, Motor und Sport, 10. Februar 2014, abgerufen am 23. Juni 2018.
  20. ▷ Die neue BMW 7er Reihe | Presseportal. In: presseportal.de. 10. Juni 2015, abgerufen am 25. Juni 2018.
  21. Andreas Huber: BMW-Reihensechszylinder (2018): Technik, 3er, 7er, X5, X7, 8er – Die Technik hinter BMWs Reihensechser - autobild.de. In: autobild.de. 18. Dezember 2018, abgerufen am 17. April 2019 (aktualisierter Artikel, ursprüngliches Artikeldatum:23. Oktober 2018).
  22. a b BMW Modellpflege-Maßnahmen zum Sommer 2019. In: press.bmwgroup.com. BMW PressClub, 17. Mai 2019, abgerufen am 19. Juni 2019.
  23. Benny: BMW B58 TÜ1: Technische Überarbeitung bringt 388 PS. In: bimmertoday.de. 30. Oktober 2018, abgerufen am 17. Dezember 2018.
  24. Elektrisierende Kraft für souveräne Fahrfreude: Der neue BMW X5 xDrive45e iPerformance. In: press.bmwgroup.com. 7. September 2018, abgerufen am 29. September 2018.
  25. Geballte Kraft: Der neue BMW X5 M50i und der neue BMW X7 M50i. In: press.bmwgroup.com. BMW PressClub, 22. Mai 2019, abgerufen am 19. Juni 2019.