Amaya Valdemoro

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Amaya Valdemoro
Amaya Valdemoro (links) und Elisa Aguilar
Spielerinformationen
Voller Name Amaya Valdemoro Madariaga
Geburtstag 18. August 1976
Geburtsort Alcobendas, Spanien
Größe 1,82 m
Position Small Forward
Vereine als Aktiver
1992–1994 SpanienSpanien Dorna Godella
1994–1996 SpanienSpanien CB Halcón Viajes
1996–1998 SpanienSpanien Pool Getafe
1998–2001 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Houston Comets
1998–2001 SpanienSpanien CB Halcón Viajes
2001–2004 SpanienSpanien Ros Casares Valencia
2004 00000BrasilienBrasilien Unimed Americana
2004–2005 SpanienSpanien Ros Casares Valencia
2004–2007 RusslandRussland CSKA Samara
2007–2008 RusslandRussland WBK ZSKA Moskau
2008–2010 SpanienSpanien Ros Casares Valencia
2010–2012 SpanienSpanien Rivas Ecópolis
2012–2013 TurkeiTürkei Tarsus Belediyespor kulübü
2013–0000 SpanienSpanien Real Canoe NC
Nationalmannschaft1
1995–2013 Spanien 258
1Stand: 1. Mai 2013
Medaillenspiegel
SpanienSpanien Spanien
Weltmeisterschaft
Bronze 2010 Tschechien Spanien
Europameisterschaft
Bronze 2003 Griechenland Spanien
Bronze 2005 Türkei Spanien
Silber 2007 Italien Spanien
Bronze 2009 Lettland Spanien
Gold 2013 Frankreich Spanien
Amaya Valdemoro

Amaya Valdemoro Madariaga (* 18. August 1976 in Alcobendas) ist eine ehemalige spanische Basketballspielerin.

Die 1,82 m große Valdemoro debütierte bereits im Alter von 16 Jahren in der ersten spanischen Liga und absolvierte 1997 ihr 1. Spiel in der nordamerikanischen WNBA.

Bei der Europameisterschaft 2007 in Italien wurde sie zur wertvollsten Spielerin gewählt. Mit dem Finalsieg und dem ersten Titelerfolg bei der EM 2013 gab sie wie ihre gleichaltrige Nationalmannschaftskollegin Elisa Aguilar ihren Abschied aus der „Selección“ bekannt.[1][2]

Sie hat Schuhgröße 45.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Spanish Ecstatic, French Disappointed. FIBA Europa, 1. Juli 2013, abgerufen am 1. Juli 2013 (englisch).
  2. Amaya Valdemoro se retira de la Selección tras ganar el Eurobasket. Marca, 1. Juli 2013, abgerufen am 1. Juli 2013 (spanisch).