FIBA Europa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
FIBA Europa
Logo-FIBA-Europe.jpg
Gründung: 1957
Gründungsort: München, Deutschland
Präsident: Cyriel Coomans (kommissarisch)
Vereine (ca.): 49 Nationale Verbände
Homepage: www.fibaeurope.com
Bürogebäude in München

FIBA Europa (offiziell FIBA Europe) ist eine Zone des Weltbasketballverbandes FIBA, zu der 49 Nationalmannschaften gehören. Die FIBA Europa wurde 1957 gegründet und hat ihren Sitz in München.

Mitgliedsverbände[Bearbeiten]

(Stand: Basketball-Europameisterschaft 2013)

Teilnehmer an der Europameisterschaft[Bearbeiten]

Nicht für die Europameisterschaft qualifiziert[Bearbeiten]

Teilnehmer des European Championship Small Countries[Bearbeiten]

Zurzeit nicht teilnehmende Mannschaften[Bearbeiten]

Ehemalige Mannschaften[Bearbeiten]

Die zehn in der Weltrangliste bestplazierten Mannschaften[Bearbeiten]

Siehe auch: FIBA-Weltrangliste

Herren[Bearbeiten]

Rang Mannschaft Punkte
2 SpanienSpanien Spanien 885
4 LitauenLitauen Litauen 432
5 GriechenlandGriechenland Griechenland 376
6 RusslandRussland Russland 353
7 TurkeiTürkei Türkei 292
8 FrankreichFrankreich Frankreich M 280
12 SerbienSerbien Serbien 194
13 SlowenienSlowenien Slowenien 158
14 DeutschlandDeutschland Deutschland 144
16 KroatienKroatien Kroatien 137

Damen[Bearbeiten]

Rang Mannschaft Punkte
3 RusslandRussland Russland 631
4 FrankreichFrankreich Frankreich 466
5 TschechienTschechien Tschechien 432
6 SpanienSpanien Spanien M 405
10 WeissrusslandWeißrussland Weißrussland 209
13 TurkeiTürkei Türkei 160
15 LitauenLitauen Litauen 104
16 LettlandLettland Lettland 94
19 KroatienKroatien Kroatien 73
22 GriechenlandGriechenland Griechenland 66

M Momentaner Meister der Zone

(Stand: 5. November 2013)

Wettbewerbe[Bearbeiten]

Für Nationalmannschaften[Bearbeiten]

Für Vereine[Bearbeiten]

Herren:

Damen:

Weblinks[Bearbeiten]