Amblie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Amblie
Amblie (Frankreich)
Amblie
Gemeinde Ponts sur Seulles
Region Normandie
Département Calvados
Arrondissement Bayeux
Koordinaten 49° 18′ N, 0° 29′ WKoordinaten: 49° 18′ N, 0° 29′ W
Postleitzahl 14480
ehemaliger INSEE-Code 14008
Eingemeindung 1. Januar 2017
Website www.amblie.fr

Kirche Saint-Pierre

Amblie ist eine ehemalige französische Gemeinde mit zuletzt 277 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2013) im Département Calvados in der Region Normandie. Sie gehörte zum Arrondissement Caen und zum Kanton Bretteville-l’Orgueilleuse. Die Einwohner werden als Ambliais oder Ambligeois bezeichnet.

Amblie wurde am 1. Januar 2017 mit den benachbarten Orten Lantheuil und Tierceville zur neuen Gemeinde Ponts sur Seulles zusammengeschlossen.[1]

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Amblie ist 5 km von den ehemaligen Landungsstränden der Operation Neptune vom 6. Juni 1944 entfernt und befindet sich auf halbem Weg zwischen Bayeux und Caen (jeweils 18 km). Es liegt in der Mitte von zwei Tälern, denen der Thue und der Seulles, in der Nähe der historischen Ebene von Caen.

Umgeben wurde die Gemeinde Amblie von Colombiers-sur-Seulles im Norden, Reviers im Nordosten und Osten, Fontaine-Henry im Südosten, Lantheuil im Süden und Südwesten, Creully in westlicher und südwestlicher Richtung sowie Tierceville im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung der ehemaligen Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1793 1836 1876 1926 1946 1968 1990 2008
Einwohner 607 660 474 259 264 267 258 260
Quelle: Cassini,[2] EHESS und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Amblie – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Information zur Gemeindefusion auf calvados.gouv.fr (französisch)
  2. Amblie – Cassini
  3. Portal der Kirche Saint-Pierre in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)