AmeriCorps

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
AmeriCorps Logo (bis 2020)

AmeriCorps ist ein US-amerikanisches zivilgesellschaftliches Wohlfahrts-Dachprogramm, das von der Regierung, sowie Stiftungen, Unternehmen und anderen Spendern unterstützt wird, um bürgerschaftliches Engagement und berufliche Qualifizierung zu fördern.[1]

Die Mitglieder, die wie Beamte vereidigt werden, verpflichten sich auf Vollzeit- oder Teilzeitbasis, in gemeinnützigen Organisationen und Behörden Aufgaben in den Bereichen Bildung, Gesundheitsfürsorge, Öffentliche Sicherheit und Umweltschutz, d. h. in verschiedenen Programmen, zu übernehmen. Im Inland wird das AmeriCorps als ein Friedenskorps angesehen.[2][3] Es beschäftigt jedes Jahr mehr als 75.000 Amerikaner in intensiven Diensten.[4]

AmeriCorps ist eine Initiative der Corporation for National and Community Service (CNCS), die auch das Senior Corps bzw. das zuvor finanzierte Learn and Serve America beaufsichtigt/e.[5]

AmeriCorps wurde unter Präsident Bill Clinton durch das 1993 beschlossene National and Community Service Trust Act (Gesetz) unter Einbeziehung von VISTA (Volunteers in Service to America) und des National Civilian Community Corps (NCCC) geschaffen.[6][7] Das AmeriCorps State and National gewährt Hunderten von lokalen Organisationen in den Vereinigten Staaten Zuschüsse.[8]

Das Programm wurde 1994 zum ersten Mal in Betrieb genommen und im Laufe der Zeit erweitert.[7] Ab 2012 nahmen jährlich über 80.000 Freiwillige teil.[9] Den Mitgliedern erhalten finanzielle Entschädigung in Form von Zulagen für die Lebenshaltungskosten, Stundung von Studentenkrediten sowie öffentliche Darlehen. Zu den weniger greifbaren Vorteilen zählen die .[10] Eine interne Studie ergab, dass die Teilnahme an AmeriCorps dien Aktivismus der Bürger und ihren Zugehörigkeit zur Gemeinde stärke und die Wahrscheinlichkeit steigerte, dass die Mitglieder eine Laufbahn im öffentlichen Dienst einschlagen.[11]

AmeriCorps Programme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

AmeriCorps VISTA[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das AmeriCorps VISTA (Volunteers in Service to America – Freiwillige im Dienste Amerikas) wurde 1965 als inländische Version des Peace Corps gegründet. Das Programm wurde in AmeriCorps integriert und in AmeriCorps VISTA umbenannt.[12]

VISTA vermittelt geschulte Vollzeitmitglieder an gemeinnützige Organisationen sowie Öffentliche Einrichtungen, um vor Ort die Ziele des AmericaCorps umzusetzen.

AmeriCorps NCCC[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das National Civilian Community Corps (NCCC) des AmeriCorps ist ein Ganztags-Team-Programm für Männer und Frauen im Alter von 18 bis 24 Jahren. Die Mitglieder arbeiten an einem der fünf regionalen Standorte in den USA (Baltimore; Vicksburg, Vinton, Denver und Sacramento). Jeder Campus konzentriert sich auf seine Region, Mitglieder dürfen allerdings in Fällen nationaler Krisen auch in andere Gebiete reisen. Ehemalige Standorte befanden sich in Washington, D.C.; Charleston, San Diego und Perry Point (Maryland).

AmeriCorps State and National[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Voluntäre des AmeriCorps in Mississippi

AmeriCorps State and National ist das größte der AmeriCorps-Programme und gewährt Zuschüsse für lokale Gemeinden, religiöse Organisationen, Hochschulen und öffentliche Einrichtungen. Zuschüsse unterstützen diese Gruppen bei der Rekrutierung, Schulung und Vermittlung von AmeriCorps-Mitgliedern, um den Bedürfnissen der Bevölkerung in den Bereichen Bildung, öffentliche Sicherheit, Gesundheit und Umwelt gerecht zu werden. Der AmeriCorps State arbeitet durch Service Commissions in jedem Bundesstaat, wie z. B. Volunteer Florida und die Mississippi Commission for Volunteer Service. South Dakota ist der einzige Staat ohne Service Commission. Die Service Commission jedes Staates vergibt durch jährliche Stipendienwettbewerbe Finanzmittel von der Corporation für nationale und gemeinnützige Zwecke an Organisationen in ihren Staaten. Tausende Organisationen im ganzen Land haben seit Beginn des Programms Zuschüsse von AmeriCorps State and National erhalten.

Mitglieder der AmeriCorps State and National engagieren sich für die Organisationen, für die sie tätig sind, im direkten Dienst, z. B. beim Nachhilfeunterricht oder beim Hausbau, und beim Anwerben von neuen potentiellen Mitgliedern. Nach erfolgreichem Abschluss ihrer Amtszeit erhalten AmeriCorps State and National-Mitglieder möglicherweise einen Bildungspreis von bis zu 5.750 US-Dollar. Der Education Award kann für zusätzliche College- oder Graduiertenkurse oder für bestehende Studentendarlehen verwendet werden.[13] Vollzeit-Mitglieder absolvieren in der Regel 1.700 Stunden im Laufe von 11 Monaten. Diese Mitglieder erhalten während ihrer Amtszeit zusätzlich eine Zulage für den Lebensunterhalt, die Gesundheit und Kinderbetreuung.[14]

Teilnehmende Organisationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Laut der AmeriCorps-Website haben seit der Gründung von AmeriCorps im Jahr 1993 mehr als 250.000 Menschen in jedem Bundesstaat gedient. Einige der Programme, Organisationen und Institutionen, die mit AmeriCorps zusammenarbeiten, umfassenCommunities In Schools, Jumpstart for Young Children, Student Conservation Association, College Forward. Public Allies, YMCA, International Rescue Committee, Boy Scouts of America, Big Brothers Big Sisters, Habitat for Humanity, American Red Cross, Teach For America, FoodCorps und Minnesota Reading Corps, Notre Dame Mission Volunteers und Girl Scouts of the USA.[15]

Laut einer 2007 von der Corporation for National and Community Service veröffentlichten Studie gab eine Mehrheit der AmeriCorps-Alumni an, Lebens- und Berufsfähigkeiten wie Führung, Teamarbeit, Zeitmanagement und praktische Erfahrung erworben zu haben.[16]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. What Is AmeriCorps?. Corporation for National and Community Service. Abgerufen am 16. Januar 2013.
  2. Robert L. Jackson: Youths in National Service Plan Sworn In : AmeriCorps: Young recruits in domestic version of Peace Corps will work in schools, hospitals, environment to help pay their college tuition. In: Los Angeles Times. 13. September 1994. Abgerufen am 6. Januar 2013.
  3. Frequently Asked Questions for Individuals. AmeriCorps. Abgerufen am 6. Januar 2013.
  4. Americorps employs more than 80,000 Americans in intensive service each year.
  5. AmeriCorps is Changing the Minds of Congressional Republicans. The White House. 15. Januar 2001. Archiviert vom Original am 29. August 2011.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/clinton5.nara.gov Abgerufen am 5. Dezember 2008.
  6. National and Community Service Trust Act of 1993. Wikisource. Abgerufen am 6. Januar 2013.
  7. a b History, Legislation, and Budget. AmeriCorps. Abgerufen am 6. Januar 2013.
  8. AmeriCorps State and National. AmeriCorps. Abgerufen am 6. Januar 2013.
  9. Alan Leventhal: Help for the high school dropout rate. In: The Boston Globe, 6. Januar 2013. 
  10. Benefits of AmeriCorps Service. AmeriCorps. Abgerufen am 6. Januar 2013.
  11. AmeriCorps Longitudinal Study: Impacts of Service on Members (PDF) AmeriCorps. Abgerufen am 16. Januar 2013.
  12. Frequently Asked Questions About AmeriCorps VISTA. AmeriCorps website.
  13. AmeriCorps Benefits: Education Award. AmeriCorps website. .
  14. AmeriCorps State and National. AmeriCorps website. Abgerufen am 10. August 2009.
  15. Gomperts, J. "Towards a bold new policy agenda: Five ideas to advance new civic engagement opportunities among older Americans," (Memento des Originals vom 27. September 2007 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.asaging.org Generations. XXX(4). p. 87.
  16. Abt Associates. "Serving Country and Community: A Longitudinal Study of Service in AmeriCorps Factsheet".