Anders Samuelsen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Anders Samuelsen, 2010

Anders Samuelsen (* 1. August 1967 in Horsens) ist ein dänischer Politiker und Mitglied des Folketings für die Partei Liberal Alliance.

Werdegang[Bearbeiten]

Anders Samuelsens ist der Sohn von Anna Holm und Ole Samuelsen, der von 1968 bis 1973 Parlamentsabgeordneter für die liberale Partei Radikale Venstre war.

1993 erhielt Samuelsen einen Master in Politikwissenschaft an der Universität Aarhus. Er war zunächst im Finanzministerium angestellt. Von 1994 bis 1998 arbeitete er als Berater und Abteilungsleiter an der Gehörlosenschule Castberggård. Seit 2003 ist er Präsident des Verbands der freiwilligen Rettungsbereitschaft.

Politik[Bearbeiten]

Während der Zeit von 1998 bis 2004 war er für die Radikale Venstre Abgeordneter im Folketing. Dann wechselte er ins Europaparlament. Am 7. Mai 2007 gründete Samuelsen zusammen mit MdEP Gitte Seeberg und dem Folketingsmitglied Naser Khader die liberal-konservative Partei Ny Alliance (Neue Allianz). Seit dem 13. November 2007 vertritt Samuelsen die Partei im Folketing als Abgeordneter. Am 27. August 2008 änderte die Partei ihren Namen in Liberal Alliance. Nach turbulenten Anfangsjahren wurde Samuelsen zum unbestrittenen Frontmann der nun neoliberal ausgerichteten Partei.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Anders Samuelsen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien