Anker Jørgensen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch wichtige Informationen. Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.
Anker Jørgensen (1998)

Anker Henrik Jørgensen (* 13. Juli 1922 in Kopenhagen; † 20. März 2016[1]) war ein dänischer sozialdemokratischer Politiker. Er wuchs in armen Verhältnissen auf. 1964 wurde er Mitglied des dänischen Parlaments, und von 5. Oktober 1972 bis zum 19. Dezember 1973 sowie erneut vom 13. Februar 1975 bis zum 10. September 1982 war er dänischer Ministerpräsident. Im Jahr 1978 war er außerdem für einige Monate dänischer Außenminister als Nachfolger von Knud Børge Andersen.

Schriften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Anker Jørgensen död (Memento des Originals vom 25. März 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.vk.se

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]