Angélique Duvier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Angélique Duvier (* 27. April 1958 in Hamburg) ist eine deutsche Schauspielerin, Autorin und Regisseurin.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Duvier begann ihre Filmkarriere mit Schauspielkollegen wie Heiner Lauterbach, der im Actionfilm Cortuga ihr Partner war. Dieter Wedel besetzte Duvier in seinen TV-Serien Der große Bellheim und Der König von St. Pauli. Im deutschen Fernsehen war sie später dann auch neben Wolfgang Fierek in Tierarzt Dr. Engel, Großstadtrevier und Ein Heim für Tiere zu sehen.

Am Theater arbeitete Duvier bei Faust. Eine Tragödie und Momo mit Cordula Trantow zusammen. Neidhardt Nordmann besetzte sie für die Rolle der Cora-Ann Milton in Der Hexer nach Edgar Wallace. Neben Claus Biederstaedt und Karin Dor spielte sie von 2004 bis 2008 in dem Boulevardstück Der Neurosenkavalier von Gunther Beth und Alan Cooper. Für ihre Darstellung der Abigail Williams in dem Drama Hexenjagd von Arthur Miller erhielt sie den INTHEGA-Preis.

In den Jahren 2007 und 2016 inszenierte sie das Bühnenstück "Tränen der Heimat" von Lutz Hübner für das Hamburger Sprechwerk und das Altonaer Theater.

Seit 2009 steht Angélique Duvier auch mit ihrem Ehemann, dem Pianisten Vladyslav Sendecki, gemeinsam auf der Bühne - mit Projekten wie Ein polnischer Traum und Joseph von Eichendorff unter dem Motto „Lyrik&Jazz“.

Duvier veröffentlicht Gedichte und Texte. Im Jahr 2002 vertonte der Komponist Berthold Paul Gedichte von Angélique Duvier. 2013 erschienen Gedichte von Angélique Duvier in deutscher und polnischer Sprache in der Anthologie europäischer Poesie – Antologia poezji europejskiej, 2015 in der Anthologie Farben Spiele: Von wunderbar bis wunderlich sowie in der 2016 erschienenen Anthologie Masken Bilder. 2016 erschien ihr Gedichtband Dramaturgie des Lebens im Selbstverlag.

Angélique Duvier war von 1979 bis 1987 mit dem 37 Jahre älteren Schauspieler Friedrich Schütter verheiratet. 2005 heiratete sie den polnischen Pianisten Vladyslav Sendecki, mit dem sie 2009 das Lyrik&Jazz Ensemble gründete. Seit 2015 ist Angélique Duvier Mitglied der Künstlergruppe 14 Zoll.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]