Angelo Vaccaro

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Angelo Vaccaro

Angelo Vaccaro (2006)

Spielerinformationen
Geburtstag 4. Oktober 1981
Geburtsort MössingenDeutschland
Größe 184 cm
Position Angriff
Junioren
Jahre Station
bis 1993
1993–2000
Spvgg Mössingen
VfB Stuttgart
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2000–2002
2000–2002
2002–2005
2002–2005
2005–2006
2007–2009
2009
2010
2010–2011
2011
2011–2012
2012–2014
2014–2015
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart II
SpVgg Unterhaching
→ SpVgg Unterhaching II
FC Augsburg
Stuttgarter Kickers
Eintracht Frankfurt II
Honvéd Budapest
Sorrento Calcio
FC Brüssel (Leihe)
SSV Reutlingen
SV Elversberg
FC 08 Homburg
2 0(0)
56 (16)
40 (10)
12 0(2)
21 0(4)
58 (20)
14 0(9)
6 0(4)
4 0(0)
8 0(0)
19 (12)
41 (10)
28 0(6)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2015/16

Angelo Vaccaro (* 4. Oktober 1981 in Mössingen) ist ein ehemaliger italienisch-deutscher[1] Fußballspieler. Er ist Teammanager des FC 08 Homburg.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Jugendlicher spielte Vaccaro für die SpVgg Mössingen und den VfB Stuttgart. Der Stürmer bestritt zwei Bundesligaspiele für den VfB Stuttgart und kam von 2000 bis 2002 überwiegend in der VfB-Reserve in der Regionalliga Süd zum Einsatz.

2002 wechselte er zur SpVgg Unterhaching. Für den Münchener Vorortverein erzielte er in seiner ersten Saison in 20 Einsätzen acht Tore und stieg mit ihm als Meister der Regionalliga Süd in die zweite Bundesliga auf. Wegen einer schweren Verletzung spielte er in der Saison 2003/04 kein einziges Mal für die SpVgg Unterhaching, wurde aber dreimal für die Amateure der SpVgg Unterhaching in der Bayernliga eingesetzt. 2005 wechselte der Angreifer zum Regionalligisten FC Augsburg, mit dem er 2005/06 ebenfalls in die zweite Bundesliga aufstieg. Vaccaro absolvierte insgesamt 24 Spiele in der 2. Bundesliga für die SpVgg Unterhaching und den FC Augsburg. Im DFB-Pokal erzielte er für seine Mannschaften in acht Spielen fünf Tore. Am 3. Januar 2007 wechselte Vaccaro zum Süd-Regionalligisten Stuttgarter Kickers, für den er zwei Jahre spielte. Am 1. Februar 2009 ging er zur U-23 von Eintracht Frankfurt. Sein Tor am 28. Februar 2009 für die Frankfurter Reserve im Spiel gegen KSV Hessen Kassel kam in die Auswahl zum Tor des Monats der ARD.

Im Dezember 2009 unterschrieb Vaccaro einen Vertrag bis Saisonende beim damaligen ungarischen Pokalsieger und 13-maligen Meister Honvéd Budapest.[2] Im Juli 2010 wechselte er zum italienischen Drittligisten Sorrento Calcio; er erhielt einen Zweijahresvertrag.[3] Im Januar 2011 wurde er bis zum Saisonende an den belgischen Zweitligisten FC Brüssel ausgeliehen.

Ende September 2011 wechselte er zum SSV Reutlingen in die Oberliga Baden-Württemberg.[4] Im Juni unterschrieb er einen Zweijahres-Vertrag beim Regionalligisten zur SV Elversberg.[5] 2014 wechselte er zum FC 08 Homburg[6] und beendete dort seine Karriere im Sommer 2015.[7] Seit seinem Karriereende ist er als Teammanager des FC 08 Homburg tätig. Außerdem läuft der für die zweite Mannschaft der grün-weißen auf und steht dem Regionalligakader als Standby-Spieler zur Verfügung.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Elversberger Vaccaro: Der Wanderfußballer dfb.de, abgerufen am 6. August 2015
  2. Angelo Vaccaro landet in Budapest
  3. UFFICIALE: Sorrento, firmano Corsetti e Vaccaro
  4. SSV Reutlingen holt Angelo Vaccaro
  5. Angelo Vaccaro kommt an die Kaiserlinde
  6. Die nächsten drei Neuen für den FC 08 Homburg
  7. http://fc08homburg.de/start/profis/team/transfers.html#c485