Ann Cleeves

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ann Cleeves

Ann Cleeves (* 1954 in der Grafschaft Herefordshire, Region West Midlands, England) ist eine populäre Kriminalschriftstellerin, deren Romane in über 20 Sprachen übersetzt wurden. Neben Großbritannien erlangte sie besonders in Skandinavien und Deutschland Bekanntheit.[1]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cleeves wuchs im ländlichen Norden Englands, in Herefordshire und North Devon auf. Ihr Vater war Grundschullehrer. Nach dem Abbruch ihrer Universitätsausbildung übte sie vorübergehend verschiedene Jobs als Erzieherin in der Kinderbetreuung, Leiterin eines Frauenhauses, Helferin bei der Küstenwache oder Köchin auf einer Vogelwarte aus. Danach setzte Cleeves ihre universitäre Ausbildung zur Bewährungshelferin fort.

Zwanzigjährig verbrachte Cleves einen zweijährigen Job als Köchin auf der Vogelwarte der Fair-Insel, die zu der Inselgruppe der schottischen Shetlandinseln gehört. Dort lernte sie den Ornithologen und späteren Mann Tim kennen. Kurz nach ihrer Heirat wurde dieser zum Aufseher des Naturreservats Hilbre Island, im nordwestlichen Grenzbereich zwischen England und Wales, berufen. Hier entstand Cleeves’ erste Romanserie um den Naturforscher George Palmer-Jones, die nicht in deutscher Sprache erschienen ist.

Ann und Tim Cleeves leben in West Yorkshire; sie haben zwei Töchter.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

George & Molly Palmer-Jones-Serie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1986 A Bird in the Hand
  • 1987 Come Death and High Water
  • 1988 Murder in Paradise
  • 1989 A Prey to Murder
  • 1991 Sea Fever[2]
  • 1992 Another Man's Poison
  • 1994 The Mill on the Shore
  • 1996 High Island Blues

Inspector Stephen Ramsay-Serie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1990 A Lesson in Dying
  • 1991 Murder in My Backyard
  • 1992 A Day in the Death of Dorothea Cassidy
  • 1993 Killjoy
  • 1995 The Healers
  • 1997 The Baby Snatcher

Vera Stanhope-Serie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erstes Shetland-Quartet[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zweites Shetland-Quartet[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelwerke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2001 The Sleeping and the Dead
  • 2003 Burial of Ghosts

Film[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2011: Die Vera-Stanhope-Serie wird von den britischen ITV-Studios produziert und unter dem Titel Vera ab Mai 2011 ausgestrahlt. Die Titelrolle spielt Brenda Blethyn.[3]
  • 2013: Verfilmung und Ausstrahlung des Romans Red Bones als TV-Serie durch die BBC unter dem Titel Shetlands.[4] Hauptrolle: Douglas Henshall.
  • 2014: Die Ausstrahlung weiterer Episoden nach den Romanen Raven Black, Dead Water and Blue Lightning[5] ist für 2014 geplant.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2006 Gold Dagger für Raven Black (dt. Die Nacht der Raben) der britischen Crime Writers’ Association (CWA)

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anmerkungen/ Hinweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. vgl. Biografie von Ann Cleeves (englisch)
  2. In chronologischen Auflistungen wird mitunter die englischsprachige Originalausgabe des Verlags Fawcett Gold Medal, New York, vom Oktober 1991 übersehen. Als Originalausgabe wird dann die Hardcoverversion von Macmillan, London, aufgeführt, die erst 1993 erschien (so z.B. in der englischen Wikipedia).
  3. vgl. IMDb (englisch)
  4. vgl. IMDb, 1. Staffel und IMDb, 2. Staffel (englisch)
  5. vgl. Ankündigung auf digitalspy.co.uk (englisch)