Annika Meyer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Annika Meyer
Spielerinformationen
Spitzname „Meyer“
Geburtstag 30. Mai 1994
Geburtsort Haderslev, Dänemark
Staatsbürgerschaft DäninDänin dänisch
Körpergröße 1,77 m
Spielposition Kreisläufer
Wurfhand rechts
Vereinsinformationen
Verein København Håndbold
Trikotnummer 6
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
0000–2012 DanemarkDänemark SønderjyskE
2012–2013 DanemarkDänemark HC Odense
2013–2016 DeutschlandDeutschland VfL Oldenburg
2016–2017 DeutschlandDeutschland Buxtehuder SV
2017– DanemarkDänemark København Håndbold
Nationalmannschaft
Debüt am
            gegen
  Spiele (Tore)
DanemarkDänemark Dänemark (Juniorinnen) 37 (66)[1]

Stand: 8. Juli 2017

Annika Meyer (* 30. Mai 1994 in Haderslev) ist eine dänische Handballspielerin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Annika Meyer spielte anfangs im Jugendbereich vom dänischen Verein SønderjyskE.[2] Im Sommer 2012 schloss sich die Kreisläuferin dem dänischen Erstligisten HC Odense an.[3] In fünf Erstligapartien erzielte sie 14 Treffer für Odense.[4] Ab der Saison 2013/14 lief die deutschstämmige Spielerin für den Bundesligisten VfL Oldenburg auf.[5] In der Saison 2016/17 lief sie für Buxtehuder SV auf.[6] Mit dem BSV gewann sie 2017 den DHB-Pokal. Im Sommer 2017 wechselte sie zum dänischen Erstligisten København Håndbold.[7] Mit København Håndbold gewann sie 2018 die dänische Meisterschaft.

Meyer bestritt bislang 37 Länderspiele für die dänische Juniorinnen-Nationalmannschaft, in denen sie 66 Treffer erzielte. Im Sommer 2012 gewann sie mit der dänischen Auswahl die U18-Weltmeisterschaft.[2] Bei der U19-Europameisterschaft 2013 errang sie den dritten Platz. Darüber hinaus wurde sie zur besten Abwehrspielerin des Turniers gewählt.[8] Ein Jahr später belegte sie bei der U18-Weltmeisterschaft wiederum den dritten Platz.[9]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Dame-U20 bruttotruppen (Memento vom 26. Juli 2014 im Internet Archive)
  2. a b www.tysksekretariat.dk: Annika Meyer wechselt in die Handball-Bundesliga, abgerufen am 16. Juli 2013
  3. Optakt til Årets Guld Bager liga 2012/2013 (Memento vom 6. September 2013 im Internet Archive)
  4. www.hbold.dk: Annika Meyer, abgerufen am 16. Juli 2013
  5. www.jade-weser-zeitung.de: Babs Hetmanek geht, Annika Meyer kommt, abgerufen am 16. Juli 2013
  6. www.handball-world.com: Neue Kreisläuferin für Buxtehude, abgerufen am 8. März 2016
  7. sport.tv2.dk: København henter streg hjem til Danmark – et skridt mod landsholdet, abgerufen am 22. Februar 2017
  8. www.hbold.dk: To danskere på All Star-hold (Memento vom 17. August 2013 im Internet Archive), abgerufen am 11. August 2013
  9. vfl-oldenburg-handball.com: Meyer gewinnt Bronze bei U-20-WM, abgerufen am 20. August 2014