Anton Kehle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
DeutschlandDeutschland Anton Kehle Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 8. November 1947
Geburtsort Füssen, Deutschland
Todesdatum 24. September 1997[1]
Sterbeort Füssen, Deutschland
Spielerbezogene Informationen
Position Torwart
Spielerkarriere
1964–1982 EV Füssen

Anton „Toni“ Kehle (* 8. November 1947 in Füssen; † 24. September 1997 ebenda[1]) war ein deutscher Eishockeytorwart. Er ist Mitglied der Hockey Hall of Fame Deutschlands.

Kehle spielte beim EV Füssen.[1] Mit ihm wurde er 1965 (als dritter Tormann), 1968, 1969, 1971 und 1973 fünfmal Deutscher Meister. International wurde er in 115 Länderspielen als Torwart der deutschen Eishockeynationalmannschaft eingesetzt. Mit ihr nahm er an den Olympischen Spielen in Sapporo (1972) und Innsbruck (1976) teil. 1976 gewann er mit ihnen die olympische Bronzemedaille.

Seine Laufbahn beendete Toni Kehle 1980, jedoch wurde er 1981 und auch 1982 reaktiviert.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Anton Kehle in der Datenbank von Sports-Reference (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Toni Kehle im Munzinger-Archiv (Artikelanfang frei abrufbar)