Arapongas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen:
Geschichte, Kultur, Besonderheiten, Quellen
Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.
Arapongas
Koordinaten: 23° 25′ S, 51° 25′ W
Karte: Paraná
marker
Arapongas
Arapongas auf der Karte von Paraná
Parana Municip Arapongas.svg
Lage des Gemeindegebiets von Arapongas im Bundesstaat Paraná
Basisdaten
Staat Brasilien
Bundesstaat Paraná
Stadtgründung 10. Oktober 1947
Einwohner 115.412 (2015)
Stadtinsignien
Brasão de Arapongas.jpg
Bandeira do municipio de Arapongas.jpg
Detaildaten
Fläche 381,091 km²
Bevölkerungsdichte 302,8 Ew./km2
Höhe 816 m
Zeitzone UTC-3
Stadtvorsitz Sérgio Onofre da Silva
Website www.arapongas.pr.gov.br

Arapongas, amtlich portugiesisch Município de Arapongas, ist eine Stadt im brasilianischen Bundesstaat Paraná, ungefähr 390 km von dessen Hauptstadt Curitiba entfernt. Sie hatte im Jahr 2015 etwa 115.000 Einwohner und gehört zur Metropolregion der östlich angrenzenden Stadt Londrina.

Geographie und Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Arapongas liegt direkt unter dem südlichen Wendekreis des Steinbocks in einer flachen, nur von sanften Höhen unterbrochenen Umgebung. Die das Stadtgebiet durchziehenden Flüsschen und Bäche ohne überörtliche Bedeutung entwässern allesamt zum Rio Parana. Das Klima wird durch heiße, feuchte Sommer sowie kühlere und trockenere Winter mit vereinzelten Frösten im Juni und Juli bestimmt, nach der Köppen-Geiger-Klassifikation als Cfa bezeichnet.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Claude Lévi-Strauss erwähnt die Stadt in seinem Buch Traurige Tropen. Er hatte sie im Jahre 1935 besucht, als sie gerade gegründet worden war und erst einen Einwohner hatte. Die Stadt verdankt ihre Gründung der Eisenbahnlinie, mit der Paraná in den 1930er Jahren durch eine englische Firma erschlossen wurde.

Söhne der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]