BBL Logistik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
BBL Logistik GmbH
Logo
Rechtsform GmbH
Gründung 8. Juli 2005
Sitz Hannover
Leitung Jens Ziese, Thomas Gritzka
Mitarbeiterzahl 130 (2017)
Umsatz 22,0 Mio. € (2017)
Branche Eisenbahnverkehr
Website www.bbl-logistik.de

BBL Logistik GmbH ist ein deutsches Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) mit Hauptsitz in Hannover.[1]

Das Unternehmen, welches am 8. Juli 2005 gegründet wurde, ist hauptsächlich im Bauzugverkehr innerhalb Deutschlands tätig. Dafür verfügt es über einen eigenen Fuhrpark, der aus 25 Lokomotiven der Baureihen 203, 214 und 225 sowie einigen Güterwagen besteht.[1] Außerdem besitzt das Unternehmen eigene Gleisanlagen in Hannover-Leinhausen und in Misburg, und Oebisfelde mit eigener Werkstatt, die auch von Dritten genutzt werden können; diese Gleise sind 4250 m lang.[1] Die Zulassung als EVU besitzt die BBL seit dem 17. Februar 2006 und gilt bis zum 10. Februar 2021.[1] Das Stammkapital beträgt 250.000 Euro.[1] Die BBL hat ca. 600 Güterwagen der Bauarten Fc (offener Güterwagen) und Res (Flachwagen mit Drehgestellen) angemietet.[1]

Die BBL Logistik verfügt über drei Niederlassungen, die in Bochum, München und Hannover liegen, sowie einem Werkstattstandort in Oebisfelde. Von dort aus werden sowohl einzelne Leistungen als auch große Aufträge und Komplettpakete im Bereich des Bahnbaus angeboten.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f Karl Arne Richter: Europäische Bahnen '13/'14. DVV Media Group, Hamburg 2013, ISBN 978-3-7771-0451-5, S. 100.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: BBL Logistik – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 52° 24′ 16,6″ N, 9° 41′ 3,4″ O