Bachivillers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bachivillers
Wappen von Bachivillers
Bachivillers (Frankreich)
Bachivillers
Region Nord-Pas-de-Calais-Picardie
Département Oise
Arrondissement Beauvais
Kanton Chaumont-en-Vexin
Gemeindeverband Communauté de communes du Vexin Thelle
Koordinaten 49° 17′ N, 1° 58′ OKoordinaten: 49° 17′ N, 1° 58′ O
Höhe 110–159 m
Fläche 5,91 km²
Einwohner 460 (1. Jan. 2013)
Bevölkerungsdichte 78 Einw./km²
Postleitzahl 60240
INSEE-Code

Die Kirche Saint-Sulpice

Bachivillers ist eine französische Gemeinde mit 460 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013) im Département Oise in der Region Nord-Pas-de-Calais-Picardie. Sie gehört zum Arrondissement Beauvais und zum Kanton Chaumont-en-Vexin.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt an der Kreuzung der Départementsstraßen D3 und D115 rund 7,5 km ostnordöstlich von Chaumont-en-Vexin.

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
163 188 176 165 256 346 402 441
Die Mairie

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Sulpice.[1]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Schriftstellerin Carson McCullers (1917–1967) lebte nach 1945 einige Zeit im ehemaligen Presbyterium von Bachivillers.
  • Der Premierminister Maurice Couve de Murville (1907–1999) besaß ein Haus in Bachivillers.
  • Die Filmschauspielerin Junie Astor (1911–1967) besaß hier ein Haus.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://clochers.org/Fichiers_HTML/Accueil/Accueil_clochers/60/accueil_60038.htm

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bachivillers – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien