Balz Bachmann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Balz Bachmann (* 17. Januar 1971 in Zürich) ist ein Schweizer Filmmusikkomponist und Musiker.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der aus Zürich stammende Musiker und Komponist Balz Bachmann studierte Kontrabass an der Swiss Jazz School in Bern. Seit 1997 widmet er sich vornehmlich der Komposition für Spiel- und Dokumentarfilme, Theater, Kunst und Fernsehen. Bachmann erhielt zahlreiche Auszeichnungen für seine Arbeiten, darunter den Filmmusik-Preis der Fondation SUISA am Internationalen Filmfestivals von Locarno (2003, 2006, 2017) sowie den Schweizer Filmpreis für die beste Filmmusik.

Bachmanns Vielseitigkeit drückt sich in zahlreichen Tätigkeiten aus, die er neben seinem Schaffen als Komponist verfolgt: Seit 2004 begleitet Bachmann Filmmusikstudenten als freiberuflicher Dozent, zudem ist er als Verleger und Musik-Produzent tätig, begleitete die Sängerin Sophie Hunger als Musiker bei ihrer Europatournee. Zu seinen Arbeiten im Filmbereich zählen u. a. die Zusammenarbeit mit der Bosnischen Regisseurin Jasmila Zbanic, Regisseur Dani Levy, Xavier Koller oder Sabine Gisiger.

Filmografie und Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • „Beste Filmmusik“ Nomination Deutscher Dokumentarfilm-Musikpreis Dokfest München 2018 für „Willkommen in der Schweiz“
  • „Beste Filmmusik“ Nomination Deutscher Dokumentarfilm-Musikpreis Dokfest München 2018 für „Bis ans Ende der Träume“
  • International Filmfestival Locarno 2017 Prix Fondation Suisa – Beste Filmmusik „Bis ans Ende der Träume
  • Schweizer Filmpreis Quartz 2015 – Nomination Beste Filmmusik für „Yalom`s Cure“
  • Schweizer Filmpreis Quartz 2012 – Nomination Beste Filmmusik 2012 „Eine wen iig, dr Dällebach Kari
  • Schweizer Filmpreis Quartz 2012 – Beste Filmmusik 2012 „Day is Done
  • Schweizer Filmpreis Quartz 2010 – Nomination Beste Filmmusik 2010 „Giulias Verschwinden
  • Schweizer Filmpreis Quartz 2009 – Nomination Beste Filmmusik 2009 „Happy New Year
  • International Filmfestival Locarno 2006 Prix Suisa – Beste Filmmusik „Jeune Homme
  • International Filmfestival Locarno 2003 Prix Suisa – Beste Filmmusik „Little Girl Blue

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]