Banque SYZ

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Banque Syz & Co SA)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
  Banque SYZ
Logo
Staat SchweizSchweiz Schweiz
Sitz Genf
Rechtsform Aktiengesellschaft
BC-Nummer 8309[1]
BIC SYCOCHGGXXX[1]
Gründung 1996
Website www.syzgroup.com
Leitung

Unternehmensleitung

Eric Syz

Die Bank SYZ AG ist eine Genfer Privatbank der Schweizer Bankengruppe SYZ, die im Jahr 1996 von Eric Syz, Alfredo Piacentini und Paolo Luban gegründet wurde[2]. Im Juni 2014 beschlossen zwei der Gründer, beruflich eine neue Richtung einzuschlagen. Eric Syz hat daher die Kontrolle über fast alle Aktien der Holdinggesellschaft der Gruppe übernommen[3].

Die Bank widmet sich vollumfänglich der Vermögensverwaltung. Sie betreibt zwei Geschäftszweige: die Privatbank (SYZ Wealth Management) sowie die institutionelle Vermögensverwaltung (SYZ Asset Management)[4]. In beiden Bereichen sind segregierte Mandate oder Anlagen in Fonds vom Typ OYSTER-Fonds möglich.

Die Bank verfügt in der Schweiz über Niederlassungen in Genf, Zürich, Lugano, Locarno und im Ausland in Mailand, Madrid, London, Edinburgh, Luxemburg, Brüssel, Paris, München, Nassau, Miami und Johannesburg. Das verwaltete Vermögen der Gruppe beliefen sich im Dezember 2017 auf CHF 37.2 Milliarden[5].

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bank SYZ SA wird im Januar 1996 in Genf gegründet. Im Juli desselben Jahres gründet sie die luxemburgische SICAV OYSTER.

Im Jahr 1999 beginnt die Bank in Nassau mit ihrer internationalen Expansion, indem sie dort die SYZ Bank & Trust gründet. Gleichzeitig werden Filialen in der Schweiz eröffnet; zuerst in Lugano und dann in Locarno. Im Juli 2001 kommen weitere Büros in Luxemburg hinzu, unmittelbar gefolgt von einer weiteren Eröffnung in London im August 2001.

Im Jahr 2002 tut sich die Bank mit der italienischen Gruppe Albertini zusammen, um die Vermögensverwaltungsgesellschaft Albertini SYZ in Mailand zu gründen, die im November 2003 unter dem Namen Banca Albertini SYZ in eine Bank umgewandelt wird. Im Jahr 2013 übernimmt SYZ die Kontrolle über die Banca Albertini SYZ[6].

Im März 2003 eröffnet die Bank eine Niederlassung in Zürich.

Sie schliesst sich im Juli 2009 mit der spanischen Gruppe N+1 zusammen, um die Vermögensverwaltungsgesellschaft N+1 SYZ in Madrid zu gründen[7].

Im Jahr 2010 entschliesst sich die Bank, alle ihre institutionellen Asset-Management-Aktivitäten in einer neuen Einheit zu konsolidieren: der SYZ Asset Management[8].

Im Jahr 2011 eröffnet die SYZ ein Büro in Paris, das für die Vermarktung der OYSTER-Fonds an französische institutionelle Kunden zuständig ist.

Im Juni 2012 wird die SYZ Swiss Advisors gegründet, eine Schweizer Vermögensverwaltungsgesellschaft, die bei der amerikanischen Wertpapier- und Börsenaufsichtsbehörde Securities and Exchange Commission (SEC) registriert und vor allem auf amerikanische Investoren ausgerichtet ist.

Als sich ein Ausstieg aus dem Partnerschaftsvertrag ergibt, verlassen zwei der drei Gründer, Alfredo Piacentini und Paolo Luban, im Juni 2014 die Gruppe[3]. So wird Eric Syz Mehrheitsaktionär und CEO.

Im Juli 2014 wurde die Bank SYZ in der Rangliste der grössten Banken der Welt (Top 1000 World Banks 2014) als solideste Schweizer Bank bezeichnet. Das jährliche Ranking wurde von der britischen Zeitschrift The Banker, Mitglied der Financial Times Gruppe, ins Leben gerufen[9]. Die Solidität der Banken wurde aufgrund des Verhältnisses Kapital / Aktiva (Eigenkapital im Verhältnis zu den Aktiva) gemessen[10].

Im Oktober 2014 wurde die Bank SYZ zur Best Private Banking Boutique ernannt. Und zwar von der Jury der Global Private Banking Awards 2014 der britischen Zeitschriften Professional Wealth Management (PWM) und The Banker, zwei Publikationen der Financial Times Gruppe[11].

Im Juli 2015, SYZ übernimmt Royal Bank of Canada (Suisse) SA.[12]

Im Oktober 2016 wurde die Bank SYZ für das dritte Jahr in Folge zur Best Private Banking Boutique ernannt. Und zwar von der Jury der Global Private Banking Awards 2016 der britischen Zeitschriften Professional Wealth Management (PWM) und The Banker, zwei Publikationen der Financial Times Gruppe[13].

Im Dezember 2016 eröffnet eine Niederlassung der SYZ Asset Management (Europe) Ltd in München.

Im September 2017 eröffnet eine Niederlassung der SYZ Asset Management (Europe) Ltd in Madrid.

Verbände und Vereinigungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bank ist Mitglied der folgenden Verbände und Vereinigungen:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Eintrag im Bankenstamm der Swiss Interbank Clearing
  2. Meilensteine. SYZ Gruppe. Abgerufen am 14. Februar 2015.@1@2Vorlage:Toter Link/www.syzgroup.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  3. a b Eric Syz verliert zwei Weggefährten. finews.ch. Abgerufen am 14. Februar 2015.
  4. Handelsregisteramt des Kantons Genf. Abgerufen am 14. Februar 2015.
  5. Positive Ergebnisse für SYZ im Jahr 2017.
  6. Syz übernimmt Mehrheit an Banca Albertini Syz. Abgerufen am 14. Februar 2015.
  7. Genfer Syz-Gruppe expandiert in Spanien. Abgerufen am 14. Februar 2015.
  8. Patrick Bédat zum CEO der institutionellen Vermögensverwaltung von SYZ & CO ernannt. Change.ch. Archiviert vom Original am 21. Januar 2015. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/change.ch Abgerufen am 14. Februar 2015.
  9. Das ist die solideste Bank der Schweiz. Abgerufen am 14. Februar 2015.
  10. Bank capital to assets ratio (%). die Weltbank. Abgerufen am 14. Februar 2015.
  11. SYZ & CO: distinction dans le private banking. L'AGEFI. Archiviert vom Original am 17. Dezember 2014. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.agefi.com Abgerufen am 14. Februar 2015.
  12. Giles Broom: Syz Buys Royal Bank of Canada Swiss Unit as Foreigners Exit. Bloomberg. 14. Juli 2015.
  13. SYZ das zweite Jahr in Folge als «Best Private Banking Boutique» ausgezeichnet. SYZ Group. Abgerufen am 14. September 2015.@1@2Vorlage:Toter Link/www.syzgroup.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  14. Die Mitglieder der SBVg. SwissBanking. Archiviert vom Original am 16. März 2015. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.swissbanking.org Abgerufen am 14. Februar 2015.
  15. Mitglieder, Fondation Genève Place Financière. Abgerufen am 14. Februar 2015.
  16. Mitglieder, Vereinigung Schweizerischer Assetmanagement- und Vermögensverwaltungsbanken. Archiviert vom Original am 17. Dezember 2014. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.vav-abg.ch Abgerufen am 14. Februar 2015.
  17. Mitglieder, Verband Schweizerischer Vermögensverwalter. Abgerufen am 14. Februar 2015.
  18. Mitglieder, Associazione Bancaria Ticinese. Archiviert vom Original am 21. Dezember 2014. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.abti.ch Abgerufen am 14. Februar 2015.