Beijing Schmidt CCD Asteroid Program

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Gebäude des Observatoriums

Das Beijing Schmidt CCD Asteroid Program (chinesisch 国家天文台施密特CCD小行星巡天计划, Pinyin Guójiā Tiānwéntái Shīmìtè CCD Xiǎoxíngxīng Xúntiān Jìhuà) oder SCAP war ein im Mai 1995 vom Astronomischen Observatorium Peking (BAO) organisiertes und der Chinesischen Akademie der Wissenschaften gegründetes Projekt. Seine Hauptaufgabe war es, Asteroiden (einschließlich erdnaher Asteroiden) aufzuspüren.[1][2]

Zur Beobachtung nutzte das Projekt ein 60/90-cm-Schmidt-Teleskop mit einer 2048*2048-CCD-Kamera. Das Teleskop ist installiert in der Xinglong Station bei Chengde, Provinz Hebei. Ab 1999 wurde das Teleskop primär für die South Galactic Cap U-band Sky Survey verwendet, ein Kooperationsprojekt der Nationalen Astronomischen Observatorien der Chinesischen Akademie der Wissenschaften mit dem Steward Observatory der University of Arizona.[3] Mit dem Asteroiden des äußeren Hauptgürtels 326629, auch bekannt als 2002 RF249, wurde am 15. September 2002 der letzte Himmelskörper entdeckt.[4][5] Während der gut sieben Jahre seines Bestehens wurden im Rahmen dieses Programms insgesamt 1303 Asteroiden entdeckt.[6]

Mittlerweile ist die Asteroidensuche und -beobachtung an der Sternwarte am purpurnen Berg bei Nanjing angesiedelt.[7][8] Besonderes Interesse gilt hierbei den erdnahen Asteroiden, wofür man, um dem Smog und der Lichtverschmutzung im Raum Nanjing zu entkommen,[9] im Oktober 2006 im Kreis Xuyi an der Grenze der Provinzen Jiangsu und Anhui das „Teleskop für erdnahe Himmelskörper“ installierte.[10][11] Für den Fall, dass ein Asteroid der Erde gefährlich nahe kommen würde, entwickelten Li Mingtao (李明涛, * 1982), Flugbahnexperte beim Nationalen Zentrum für Weltraumwissenschaften, und seine Gruppe ein Konzept, bei dem von einer Sonde etwa 100 bis 200 Tonnen Gestein von einem erdnahen Asteroiden eingesammelt oder ein sehr kleiner Asteroid dieser Größenordnung eingefangen und mittels Ionenantrieb auf einen Kollisionskurs mit dem potentiell gefährlichen Asteroiden gebracht wird. Eine solche Sonde könnte mit der bewährten Trägerrakete Langer Marsch 5 gestartet werden, Flugbahnangleichung, Verankerung auf dem Asteroiden etc. werden bei der Asteroidenmission 2024 erprobt.[12][13][14][15]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Michael Paine: Bigger Telescopes Seek Killer Asteroids. (PDF; 58 kB) In: mpainesyd.com. 26. April 2000, S. 3 f., abgerufen am 22. September 2020 (englisch).
  2. 大视场CCD小行星巡天及物理研究. In: batc.bao.ac.cn. Abgerufen am 22. September 2020 (chinesisch).
  3. BATC大视场多色巡天. In: batc.bao.ac.cn. Abgerufen am 22. September 2020 (chinesisch).
  4. (326629) = 2002 RF249 = 2008 US112. In: minorplanetcenter.net. 28. Januar 2020, abgerufen am 22. September 2020 (englisch).
  5. Ryan S. Park: 326629 (2002 RF249). In: ssd.jpl.nasa.gov. 9. Mai 2012, abgerufen am 22. September 2020 (englisch).
  6. Minor Planet Discoverers. In: minorplanetcenter.net. 22. August 2020, abgerufen am 23. September 2020 (englisch).
  7. 紫金山天文台发现一颗刚飞掠地球的近地小行星. In: pmo.cas.cn. 21. März 2020, abgerufen am 23. September 2020 (chinesisch).
  8. 杨颜慈: 紫金山天文台专家回应4.29小行星撞击地球:危言耸听. In: xinhuanet.com. 15. April 2020, abgerufen am 23. September 2020 (chinesisch).
  9. 刘东: 雾霾阻碍天文观测 南京紫金山天文台变"博物馆". In: politics.people.com.cn. 24. März 2013, abgerufen am 23. September 2020 (chinesisch).
  10. 近地天体望远镜系统通过项目成果鉴定. (PDF; 209 kB) In: pmo.cas.cn. Abgerufen am 23. September 2020 (chinesisch).
  11. 近地天体望远镜. In: pmo.cas.cn. Abgerufen am 23. September 2020 (chinesisch).
  12. 空间中心科研人员提出应对大尺寸潜在威胁小行星的“以石击石”防御方案. In: nssc.cas.cn. 26. Mai 2020, abgerufen am 23. September 2020 (chinesisch).
  13. Li Mingtao: Enhanced Asteroid Deflector: Hit Rock with Rock. In: astronomycommunity.nature.com. 22. Mai 2020, abgerufen am 23. September 2020 (englisch).
  14. Li Mingtao et al.: Enhanced Kinetic Impactor for Deflecting Large Potentially Hazardous Asteroids via Maneuvering Space Rocks. In: nature.com. 22. Mai 2020, abgerufen am 23. September 2020 (englisch).
  15. 中国宇航学会深空探测技术专委会学术年会召开. In: clep.org.cn. 20. November 2020, abgerufen am 20. November 2020 (chinesisch).

Koordinaten: 40° 23′ 39″ N, 117° 34′ 30″ O