Belgischer Ligapokal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Belgische Ligapokal im Fußball wurde 1975 kurz nach der Gründung der Pro League unter dem Namen Coupe de la Ligue Pro eingeführt, aber nach einer Saison wieder eingestellt. 1985 und 1986 wurde der Wettbewerb erneut ausgespielt.

Von 1998 bis 2000 wurde der Wettbewerb erneut eingeführt. Diesmal trug er den Namen Coupe de la Ligue Professionnell. In diesen drei Ausgaben qualifizierte sich der Sieger für den UEFA-Intertoto Cup.

Wegen mangelnder Interesse und Problemen bei der Finanzierung durch TV-Einnahmen wurde der Wettbewerb im Jahr 2000 wieder eingestellt. Ein Vorschlag von Standard Lüttich 2010 den Wettbewerb, statt Play-Offs in der Liga, wieder einzuführen, wurde von den anderen Vereinen abgelehnt.

Die Endspiele im Überblick[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Sieger Ergebnis Finalist
01975 Standard Lüttich
n/a
n/a
01985 FC Brügge
n/a
n/a
01986 RFC Lüttich
n/a
n/a
01998 SK Lommel
2:0
Germinal Ekeren
01999 VV St. Truiden
4:3
Germinal Ekeren
02000 RSC Anderlecht
2:2 n. V., 5:3 i. E.
Excelsior Mouscron

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]