Benutzer:Hans-Jürgen Hübner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Commons
Wikisource
Bilder sonstige Bilder

Qsicon Exzellent.svg Qsicon Exzellent.svg Qsicon Exzellent.svg Qsicon Exzellent.svg Qsicon Exzellent.svg  Qsicon Exzellent.svg Qsicon Exzellent.svg Qsicon Exzellent.svg Qsicon Exzellent.svg Qsicon Exzellent.svg Qsicon Exzellent.svg Qsicon Exzellent.svg Qsicon Exzellent.svg
Qsicon lesenswert.png Qsicon lesenswert.png Qsicon lesenswert.png Qsicon lesenswert.png Qsicon lesenswert.png Qsicon lesenswert.png   Qsicon lesenswert.png Qsicon lesenswert.png Qsicon lesenswert.png Qsicon lesenswert.png Qsicon lesenswert.png   Qsicon lesenswert.png Qsicon lesenswert.png Qsicon lesenswert.png Qsicon lesenswert.png Qsicon lesenswert.png Qsicon lesenswert.png Qsicon lesenswert.png Qsicon lesenswert.png
Qsicon Fokus.png Qsicon Fokus.png   Qsicon Fokus.png   Qsicon Fokus.png Qsicon Fokus.png Qsicon Fokus.png Qsicon Fokus.png Qsicon Fokus.png Qsicon Fokus.png [1]   Qsicon Fokus.png Qsicon Fokus.png
Qsicon Fokus.png Qsicon Fokus.png Qsicon Fokus.png Qsicon Fokus.png Qsicon Fokus.png Qsicon Fokus.png Qsicon Fokus.png Qsicon Fokus.png Qsicon Fokus.png Qsicon Fokus.png Qsicon Fokus.png Qsicon Fokus.png  

Heute ist:
8. KW
Zugegeben, es gibt wichtigeres als Wikipedia
Babel:
Benutzer nach Sprache
Eine wenig bekannte Arbeit aus der Schweiz, die Venus von Monruz, gefertigt aus Gagat und nur 18 mm hoch - dafür 15.000 Jahre alt
Vegetationszonen um 16.000 v. Chr.
Schachtel aus Birkenrinde, Friesack, Lkr. Havelland, um 8000 v. Chr., Archäologisches Landesmuseum Brandenburg. Das 16 cm lange Gefäß diente wohl zum Wasserschöpfen.[2]
Kalligramma haeckeli, Familie der † Kalligrammatidae, aus der Ordnung der Netzflügler, Solnhofen
Wie sich die ...
Vorstellungen
im Laufe der Zeit
langsam und
doch deutlich ändern...


Historische Situationen werden erst auf dem Weg über die Deutungen durch die Zeitgenossen handlungswirksam.

„Zitieren ist wie in einem Prozeß etwas unter Beweis stellen. Ihr müßt die Zeugen immer beibringen und den Nachweis erbringen können, daß sie glaubwürdig sind. Darum muß die Verweisung ganz genau sein (man zitiert keinen Autor, ohne das Buch und die Seite des Zitats anzugeben) und sie muß von jedermann kontrolliert werden können.“, Umberto Eco: Wie man eine wissenschaftliche Abschlußarbeit schreibt, 1993, S. 204.

Mal (wieder) aus aktuellem Anlass. Bitte beim Auslagern von Artikelteilen beachten: Hilfe:Artikelinhalte auslagern!

In Fällen, in denen verschiedene Schreibweisen zulässig sind, werden Korrektoren um taktvolle Zurückhaltung gebeten: Es ist kein guter Stil, in einer schlüssig formulierten Passage eine zulässige in eine andere zulässige Schreibweise zu ändern.“, Wikipedia

Nur um solche reinen Quelltext-Formatierungen vorzunehmen, sollten jedoch keine Artikelbearbeitungen durchgeführt und erst recht keine Edit-Wars begonnen werden.

Wikipedia_Diskussion:Kurier#Das_Hübner-Argument

Anmerkungen Wikipedia:Schreibweise_von_Zahlen#Zifferngruppierung

Niemals endet ein Buchtitel mit einem Komma, doch gern mit einem Punkt. Hier würden sich demzufolge einem Angelsachsen wohl die berühmten Fußnägel aufrollen, denn dies wäre nach hiesiger Notation auch noch richtig: The Wars in Syria and Palestine of Thutmosis III. Leiden/Boston 2003, statt The Wars in Syria and Palestine of Thutmosis III, Leiden/Boston (natürlich ohne Punkt). Das kommt dabei heraus, wenn man sinnloserweise einen Buchtitel mit einem überflüssigen Punkt abschließt (ersteres also die hiesige Fehlentwicklung bei Titeln, die auf gar keinen Fall mit einem Punkt enden, sondern nur den Titel abschließen, als wäre dieser ein kompletter Satz). Aber das ist ja nur einer der Nachteile..., denn beim Zitieren im Fließtext ist das besonders schön: „Die Achsenzeit wird in Jaspers’ Werk Vom Ursprung und Ziel der Geschichte, München 1949 dargestellt und vor dem Hintergrund seiner Denkweise eingeordnet.“ Mit Titel nach dem Punkt endet der Satz abrupt mit Geschichte. Dann folgt „München 1949 dargestellt...“.

Eigentlich hatte ich schon beim Zehnjährigen vor, mich sukzessive aus der Wikipedia zurückzuziehen. Ich habe daher begonnen, meine Beobachtungsliste, die zuletzt etwa 5000 Artikel umfasste, auf wenig mehr als ein Zehntel zu „dezimieren“.

Inhaltsverzeichnis

Schwerpunkte und Externes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wo fotografiert?
Nicolae Iorga: Les commencements de Venise, Bukarest 1931
Ausdehnung des venezianischen Machtbereichs auf die Terraferma

Meine Kernkompetenzen liegen zunächst einmal im Umkreis der Republik Venedig und seiner Wirtschaftsgeschichte, wobei mir Geschichte und Archäologie Mittel- und Nordeuropas (Schottlands) natürlich gleichfalls nicht fremd sind. Einen Schwerpunkt bildet dennoch der Mittelmeerraum, sodass sich die Leser nunmehr einen (sicherlich verbesserungswürdigen) Überblick über die Geschichte Tunesiens, Libyens, Ägyptens (auch des Alten Ägypten), Algeriens oder Italiens, aber auch über die Urgeschichte Italiens oder Griechenlands verschaffen können – oder auch die Geschichte Anatoliens oder Spaniens. Auch wer etwas über die Urgeschichte Palästinas oder das römische Palästina sucht, sollte nunmehr fündig werden. Regionaldarstellungen, wie die der Halbinsel Karpas, gelegen im Nordosten Zyperns, können als Tiefenbohrungen auf weniger gut erforschtem und hier dargestelltem Gebiet betrachtet werden, über die es bei genauer Recherche doch einiges zusammenzutragen gibt.

Dann hatte ich Gelegenheit, mich im Bereich der kanadischen First Nations und ihrer Geschichte, sowie der Indianerpolitik der Vereinigten Staaten zu tummeln. Auch die Geschichte Kanadas und seiner Provinzen und Territorien sowie seine Wirtschaftsgeschichte sind mir nicht fremd. Dabei habe ich bekannte Großereignisse, wie den Klondike-Goldrausch im Yukon dargestellt, aber auch die Geschichte der dort in und um Dawson lebenden Tr’ondek Hwech’in, ebenso wie die Geschichte Albertas. Weitere Artikel und Reisen dieser Art sind noch nicht zu erwarten... Geduld.

Neben dem Kategorienbaum, der den meisten Lesern aber ein Rätsel sein dürfte, erleichtern solche Überblicksartikel das Auffinden der zahllosen Schätze, die in den letzten Jahren als Orts- oder Fundplatz-, Personen- oder Ereignisartikel geschaffen worden sind, und die oftmals kaum bemerkt werden. Gerade dort ist natürlich noch ungemein viel zu tun, wie sich erst recht an der Geschichte von Ländern wie Mali zeigt.

Ein wenig konnte ich jedenfalls im letzten Jahrzehnt zum Megaprojekt Wikipedia beitragen. Insgesamt bietet die deutschsprachige Wikipedia inzwischen 2.156.430 Artikel. Mein Beitrag liegt bei 683.2 ppm, denn auf meiner Tastatur sind mittlerweile 1268 neue Artikel entstanden (Liste 1 oder 2), dabei wurden 3 weitere gelöscht. Hinzu kommt die Autorschaft und Mitautorschaft an über 1.500 Artikeln, schließlich die inhaltliche Unterstützung bei einer langen Reihe von Kandidaturen lesenswerter und exzellenter Artikel sowie bei Reviews insbesondere aus dem Bereich Geschichte. Macht zusammen vielleicht 1,5 ‰ am Riesenwerk Wikipedia - bescheiden.

In Form einer Website, auch „Homepage“ oder „Zuhauseseite“ genannt, publiziere ich einen Teil meiner Ergebnisse außerhalb der Wikipedia, wie etwa auf geschichte-venedigs.de. Dort gibt es laufend neue Bearbeitungen und Literaturlisten, eine ausführliche Zeittafel, eine Geschichte der Stadt bis in die jüngste Zeit, einen Auszug aus meiner Dissertation usw. Wer Literatur zur allgemeinen Wirtschaftsgeschichte sucht, wird vielleicht unter diesen über 7000 Titeln fündig. Inzwischen freue ich mich über mehr als 96.000 Besucher.

Zur kanadischen Geschichte wächst gleichfalls eine stetig wachsende Literaturliste heran, und zwar hier, dazu eine ganze Reihe von Artikeln, etwa zu den dortigen ethnischen Gruppen - auch der deutschen.

Für Historiker ist sicherlich der Sammelband Wikipedia und Geschichtswissenschaft interessant, den Thomas Wozniak, Jürgen Nemitz und Uwe Rohwedder herausgegeben haben. Mit Qualität in der Wikipedia: Binnenperspektive eines Historikers konnte ich dort einen Artikel beisteuern.[3]

Wirtschaftsgeschichte, Italien, Venedig[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Da möcht' man nicht im Wege stehen...
Stele del pan unter dem Sotoportego Falier am Rio Santi Apostoli, 1727[4]

Eigene Publikationen[5] sowie eine Dissertation[6] sind nur das sichtbare Zeichen einer langjährigen Beschäftigung mit der Geschichte Venedigs, die ich nie ganz aufgegeben habe. Auch hatte ich Gelegenheit, längere Zeit im Deutschen Studienzentrum in Venedig zu wohnen, das sich im Palazzo Barbarigo della Terrazza am Canal Grande befindet, dem ich einen Beitrag auf der Grundlage meines Zugangs zu de Gruyter gewidmet habe. Überwiegend standen Untersuchungen zur Wirtschaft im Vordergrund, die ich als Stipendiat in Venedig, Trient, Spoleto, Rom und für die FernUniversität Hagen auf Francesco Datini ausdehnen konnte.[7] Seither ist eine eigene Website zur Geschichte Venedigs und Kanadas entstanden:

Artikel, die ich mitverfasst habe, vor allem solche, bei denen ich der Hauptautor bin (und die ich natürlich beobachte und vorantreibe, wenn es die Zeit zulässt):

Historiker, Archivare, Numismatiker, Archäologen, Museumsleiter, Genetiker, Gelehrte (134)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Louis Maimbourg (1610-86)
  • Jean-François Saliège (1943-2012)[8]
  • Frédéric Joulian (* 1962)[9]

Wissenschaftsorganisationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Italien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Biographien im Umkreis Venedigs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Künstler, Architekten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dogen, Magistri militum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]



Venedigs Bürgermeister u. ä.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Podestà

Ernannte Sindaci

Podestà unter den Faschisten

  • Davide Giordano (1920-1923), Sindaco (gewählt)
  • Bruno Fornaciari [1881–1959], regio commissario August 1924 - September 1926
  • Interregnum (September bis Dezember 1926)
  • Pietro Orsi Historiker (Dezember 1926 - Juni 1929), Podestà (ernannt)
  • Ettore Zorzi (1929-1930), Podestà Interregnum Juni 1929 bis Juli 1930?
  • Mario Alverà (Juli 1930 - September 1938), Podestà, wegen Streit mit Volpi abgetreten
  • Giovanni Marcello (5. September 1938 - 9. Januar 1941), Podestà (nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Podestà der Jahre 1681-83 oder dem Vater des Dogen Nicolò Marcello u.a.)
  • Giobatta Dall'Armi (1941-September 1943), Podestà[11]
  • nicht Sindaci waren Alessandro Passi (45 Tage im Amt?) und Giovanni Barbini zur Zeit der Repubblica Sociale Italiana[12]

Gewählte Sindaci

sonstige[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Venetien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Orte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Plätze und sonstige Örtlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Von der Ernte zum Verbrauch, Literaturliste
Wissenschaftliche Einrichtungen (Norditalien)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Lesesaal der Biblioteca marucelliana in Florenz
Ein Stück aus der Marciana, 11. Jh.
Orte in Venedigs Lagune[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Lio Piccolo
Meister von Torcello, 12. Jh.
Bauwerke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Dogenpalast, Carlo Naya
Gebäude am Canal Grande: der Palazzo Belloni Battaglia von Baldassare Longhena (ein Palast aus dem 14. Jahrhundert, umgebaut nachdem sich die Belloni 1648 in den Adel eingekauft hatten, Ende des 18. Jahrhunderts erneut erweitert), der Hirsespeicher (Fontego del Megio) aus dem 15. Jahrhundert (heute Grundschule) und das Handelshaus der Türken (12./19. Jahrhundert), das die osmanischen Händler von 1621 bis 1838 nutzten; rechts die Chiesa di San Geremia.
Hirsespeicher am Canal Grande (neben dem Fontego dei Turchi), erbaut ab 1423, H.-J. Hübner 2007.
Fontego dei Turchi, ein Palast am Canal Grande aus dem frühen 13. Jahrhundert, der zeitweise als Handelshaus der Osmanen benutzt wurde, und daher immer noch, etwas pauschal, so genannt wird. Die flankierenden Türme verdanken sich der Phantasie der Restaurierer des 19. Jahrhunderts, H.-J. Hübner 2007.
Archäologische Kulturen, Stätten und Funde in Italien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Galeere
Feste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Verschiedenes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
zu überarbeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

sonstiges Mittel- und Oberitalien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Süditalien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Editionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen und Geschichtsschreiber[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zeitschriften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Parks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Byzanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dänemark[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Museen, Institutionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Archäologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die im weitesten Sinne historischen Wissenschaften bewegen sich doch: Ist immerhin noch keine 90 Jahre her.

Spezial:Kategorienbaum/Archäologie

Bremen und umzu[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bauwerke und Institutionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Stiftung Gottesbuden
  • Stiftung St. Petri Waisenhaus von 1692 in Bremen
  • Stiftung St. Petri Witwenhaus
  • Stiftung Alten Eichen von 1596
  • Margarethen-Stiftung, 21. Dez. 1847 - Unterstützung von Lehrerinnen, die ohne feste Anstellung an der Jugendbildung in Bremen wirken
  • Rutenberg Familienstiftung, 14. Juli 1863 - Beschafft Mittel für Wissenschaft und Forschung, Bildung und Erziehung, Kunst und Kultur, Religion, Völkerverständigung, Entwicklungshilfe, Umwelt-, Landschaft- und Denkmalschutz, Heimatgedanken, Jugend- und Altenhilfe, Gesundheitspflege, Wohlfahrtspflege, Sport, demokratisches Staatswesen, Tier- und Pflanzenschutz, Kleingärtnerei, traditionelles Brauchtum, Soldaten- und Reservistenbetreuung, Durchführung des Seenot-Rettungsdienstes, Unterstützung von bedürftigen Personen, von anerkannten Religionsgemeinschaften u. a.
  • Senator Johann Gildemeister Armen-Stiftung, 12. Dez. 1866 - Stipendien für verschämte Arme.
  • Smidt-Stiftung, 26. Mai 1882 - Ausbildung Jugendlicher, Unterstützung bedürftiger Abkömmlinge der Familie (sowie 1/4 des Einkommens zur Förderung des Ansehens der Familie Smidt)
  • Eugen-Kulenkamp-Stiftung, 11. Juni 1897 - erwirbt Häuser und Grundstücke, um sie gegen mäßige Vergütung an solide ordentliche Bewohner zu vermieten
  • Wöltge Stiftung, 22. Dezember 1899 - Unterstützung von bedürftigen Personen im Sinne des § 53 Abgabenordnung (s. hier
  • Gottfried-Menken-Stiftung, 23. April 1901 - Unterstützung von Witwen, ambulante Betreuung von Spastikern, MS-Kranken und Nervenkranken, Jugendarbeit St.-Martini-Kirchengemeinde, dort auch der Seelsorge und des Verkündungsauftrag

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bürgermeister und Ratsherren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kaufleute[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chronisten, Quellen, Funde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Portugal[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Türkei, Osmanisches Reich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Phryger

Nordafrika[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tunesien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Algerien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Marokko[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Libyen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ägypten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mali[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sandsturm über Westafrika und dem Atlantik

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schottland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

NMS-834325 = Fransham, Norfolk?

Frankreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Slowenien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bruchstück einer (umstrittenen) vierlöchrigen Flöte aus der Idrijca-Höhle bei dem namengebenden slowenischen Fluss Idrijca. Ob hier auch eine solche Interpretation infrage kommt?

Kroatien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Albanien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Belt, 6th century B. C., Bajzë - Bronze, 46 cm, Archaeological Museum of Tirana.jpg

Zypern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bauwerke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Archäologische Fundstätten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Orte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Levante[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spanien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schweiz und Österreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rätisch-etruskische Inschrift
Righi Tell cigares fins, pic2.JPG
Landesheimatspiele in Witten, 1926: Aufführung des Tell
Modell einer Jurte aus der Zeit um 17.000 v. Chr. im Krahuletz-Museum von Eggenburg, Niederösterreich

Griechenland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

... auch eine Brücke
Modon, Konrad von Grünenberg
Umgang mit Kulturerbe: Markuslöwe vor der Festungsruine Kastro Gramvousas
Modon, Methoni

Tschechien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Russland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sonstige Artikel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kanada, USA, Indianer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Flöte aus Vogelknochen, Fremont, Stansbury II, 1000 v. - 900 n. Chr., Ausstellung im Natural History Museum of Utah, Salt Lake City, 2013

Kanada und USA[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Pacific Loon oder Pazifiktaucher (eine süchtig machende Stimme, vor allem kurz nach Sonnenuntergang im Kanu treibend auf einem See in den Adirondacks, bitte voll aufdrehen!) und dann das russische Gegenstück, der Gelbschnabeltaucher auf der Tschuktschen-Halbinsel. Hier kann man neben dem Pazifiktaucher noch weitere drei Loonarten hören: den Sterntaucher (im gesamten Norden), den Gelbschnabeltaucher (dito) und den Prachttaucher, der nur im Norden der Alten Welt vorkommt.

Provinzen und Territorien bzw. Bundesstaaten (Geschichte)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wood-Buffalo-Nationalpark

Landschaften und Inseln, Flüsse und Parks (179)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

British Columbia (37)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Yukon (2)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Washington (9)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Manitoba (5)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nashornpelikane vor Hecla Island im Winnipegsee

Ontario (13)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Québec (101)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Parcs nationaux (23)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Réserves écologiques (72 + 1)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nunavut (3)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Satellitenbild von Akimiski

Alberta[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neuschottland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neufundland und Labrador[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Maine und New Hampshire[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

andere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Old french fort and Chimney Point, by Stoddard, Seneca Ray, 1844-1917 , 1844-1917.jpg

Orte (98)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

British Columbia (29)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Yukon (24)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grizzlybär nahe Beaver Creek im kanadischen Yukon, 2009

Alberta (3)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Manitoba (4)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ontario (6)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Québec (5)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neuschottland (2)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neubraunschweig (1)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

USA (24)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Washington (6)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Neuengland (7)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einrichtungen (105)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Indianische Organisationen, staatliche Einrichtungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ur- und frühgeschichtliche archäologische Stätten und Funde, Kulturen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bannerstein aus Ohio, ca. 2000 v. Chr., Schiefer, Höhe: 5,9 cm. Diese Form wird als double-notched butterfly bezeichnet. The Michael C. Rockefeller Memorial Collection.
Die um den Hauptplatz angeordneten Hügel der Moundville Archaeological Site in Alabama
Blick auf einige der rekonstruierten Häuser des SunWatch Indian Village in Ohio

Museen, Archive, Bibliotheken, Historische Stätten, Vereine, Stiftungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kategorien: Museum in Kanada, Archiv, Archäologische Institution,
Totempfähle vor BC Museum

Zeitungen und Zeitschriften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

sonstige[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ereignisse, Verträge, Gesetze (23)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Biographien (91)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Postglaziale Hebung der Lithosphäre

Historiker, Ethnologen, Anthropologen, Archäologen u.ä.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Indianer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Métis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sessional papers of the Dominion of Canada 1909 (1909) (14597345580).jpg

sonstige[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

First Nations und Native Americans, Indianer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spitze eines Totempfahls in Kispiox, British Columbia
Kispiox

Nuu-chah-nulth (18)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Salish (100)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aussprache

Küsten-Salish (79)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
in Kanada[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
in den USA[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Schild an der Straße zum Reservat der Upper Skagit mit Hinweis auf ihre Hoheitsrechte: „Sie betreten das Rechtsgebiet des Upper Skagit Indian Tribe - Indem Sie dies tun unterliegen Sie den Gesetzen und Anordnungen des Stammes der Upper Skagit …“
Binnen-Salish (22)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
in Kanada[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
in den USA[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kwakwaka'wakw (9)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Athabasken (22)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Algonkin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

überarbeitungsbedürftig: Abenaki

Anishinabe (Ojibwa)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Cree[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
andere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

andere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fred Johnson, Chief Lelt, wurde 1979 nach den Ereignissen um Battle Hill befragt. Kriegshäuptling 'Nekt von den Gitwangak, einer der Gitxsan-Gruppen, errichtete demnach hier ein Dorf aus vier Langhäusern, um den Handel über den Kitwanga River zu kontrollieren, vor allem aber den über den 60 km langen Grease Trail (gemeint ist das butterartige Fett des Kerzenfischs), der Nass und Skeena River miteinander verband. Die Basis des Hügels ist 80 m breit, die Kuppe 40 m. Die Festungsanlage war mit Palisaden gesichert, Pfähle konnten gegen Belagerer eingesetzt werden, die zwei mal an der Festung scheiterten. Von hier aus überfiel er Kitimaat, Haida, Tsimshian und Nisga'a. Seine Nachkommen, wie Silas Brown, der sich 1924 in einer Grizzlyfellrüstung mit Metallplatten fotografieren ließ, überliefern seinen Besitz. Der um 1700 errichtete Hügel wurde spätestens in den 1830er Jahren zugunsten einer Stelle fünf Kilometer südwärts aufgegeben. 1905 entstand dort ein Totempfahl mit 'Nekt in Grizzlyrüstung und seiner berühmten Keule k'i'lax (strike only once). Archäologen fanden ab 1979 Kaninchen- und Lachsreste, Vorratsgruben und Hauspfosten. Die fünf Häuser hatten eine Fläche von rund 8 mal 11 m, das größte Haus war wohl das des Häuptlings. Die beiden äußeren Häuser hingen weit über den Hügelrand, über den man Baumstämme hinabstürzen ließ, um Belagerer zu töten. Mutter des Häuptlings soll eine Luut'k'isxw gewesen sein, die von Haida entführt wurde. Sie enthauptete ihren Entführer im Schlaf und floh mit ihrem Sohn in einem Kanu.
Mi'kmaq[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Ktunaxa[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Irokesen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Chimakum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Sioux[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Sahaptiin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Penuti[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
in Kanada und Alaska[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Métis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Inuit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

anderes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Essbare Prärielilie oder Camassia quamash

Süd- und Mittelamerika[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unternehmen und Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alte Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unternehmer, Arbeitnehmervertreter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Listen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sehr schwache Artikel (subjektiv und zufällig)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wegen Korinthenkackerei besetzte und zu meidende Artikel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

AdT-Reste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geschichte Anatoliens, Nuu-chah-nulth, Geschichte Washingtons

Rotlinks in verschiedenen Kategorien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeinsame Verbesserungsanstrengungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Adminkandidaturen: Andreas Werle (bis 22. Februar)
Adminwiederwahlen: Seewolf (bis 26. Februar)
Umfragen: Administrative Auflagen (bis 16. März)
Wettbewerbe: Schreibwettbewerb (Jurorenwahl)Asien-Marathon: Indien (bis 28. Februar)OscArtikelMarathon 2018 (bis 4. März)WikiCup 2018: Einstiegsphase (bis 28. März)Wintersport-Saisonwettbewerb 2017/18 (bis 31. März)
Sonstiges: Steward-Wahl und Steward-Bestätigung (bis 28. Februar)Feedbackrunde neue Oberfläche für „Bearbeitungskonflikte“ (bis 12. März)TechnikbörseNeu.png

Sammlung hervorzuhebender Artikel, die ohne Auszeichnung sind[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

28 cm hohe Keramikfigurine aus dem westlichen Iran

(mal sehen, wohin das führt)

sonstige Links[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neues zur Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Auf der Hauptseite[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Was geschah am 22. Februar?

In den Schlagzeilen

BRIT Awards • Ghuta • Olympische Winterspiele


Sprache(n), Duden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Christel Beck-Zangenberg: Englischer Wortschatz Geschichte, Ernst Klett Sprachen, 2009 (mit zahlreichen angemessenen Übersetzungen).

Newsletter der Duden-Sprachberatung

  • Public viewing“ ist die öffentliche Aufbahrung eines Toten.
  • Bodybag, ein in der Sportbranche entstandenes Synonym für Rucksäcke oder Umhängetaschen, ist ein Leichensack.

„Auch wenn es nicht ganz logisch erscheinen mag, steht die Bezeichnung für eine Sache, die sich auf eine Mehrzahl von Personen bezieht, gewöhnlich im (sogenannten einteilenden oder distributiven) Singular: Das junge Paar bekam einen roten Kopf (nicht: rote Köpfe). Die Hunde wedelten mit dem Schwanz (nicht: den Schwänzen). Einige Zeitschriften brachten das Bild auf der Titelseite (nicht: den Titelseiten).“ (12. 11. 10)

„Sowohl der Kater als auch die Katze verweigerte[n] das Dosenfutter.“ Man kann hier entweder Kater und Katze als mehrteiliges Subjekt auffassen, was den Plural rechtfertigt, oder man kann hinter der Konstruktion zwei Einzelsätze vermuten, von denen einer nur noch elliptisch vorliegt: „Sowohl der Kater [verweigerte das Dosenfutter] als auch die Katze verweigerte das Dosenfutter.“ Ergo: Singular beim Verb.

„‚Die Fußballnationaltrainerin muss sowohl Sorge tragen, dass ..., als auch, dass .... Weder hat ... genutzt, dass sie ... versiert ist, noch, dass sie ....‘

Ist die mehrgliedrige Konjunktion dagegen dem Hauptsatz voran- oder nachgestellt ...

‚Die Fußballnationaltrainerin muss Sorge tragen, sowohl dass ... als auch dass .... Weder dass [sie] ... versiert ist noch dass sie ....‘

Hier bilden die Glieder der mehrgliedrigen Konjunktionen mit den unterordnenden Konjunktionen (hier mit dass) Fügungen, die als Einheit empfunden werden und daher nicht durch Komma geteilt werden.“ (10. 6. 11)

"Wird der Kasus ... nicht durch ein anderes Wort deutlich, muss adjektivisch dekliniert werden: Sie rechneten mit der Beteiligung Tausender. ... Das diesen Zahlengaben folgende Gezählte kann im Genitiv – und zwar im sogenannten Genitivus partitivus – stehen, wenn es durch ein Adjektiv näher bestimmt wird: Im Frühling fanden sie regelmäßig Hunderte ... toter Fliegen in der Wohnung. Sie erwarteten die Beteiligung vieler Tausende/tausende ausländischer Studenten." (1. Juni 2012)

"Die einzige Wortart, die konjugiert wird, sind die Verben (1). Die deklinierbaren Wörter können entweder ein festes Genus aufweisen, wie es die Substantive (2) tun, oder sie können ihr Genus anpassen. Wenn Wörter mit veränderbarem Genus gesteigert werden können, zählen sie zu den Adjektiven (3). Übrig bleiben dann die Artikel (4) und die Pronomen (5), wobei Artikel als Begleiter von Substantiven (bzw. Nominalgruppen) auftreten und Pronomen Substantive (bzw. Nominalgruppen) ersetzen können. Bleiben noch die Wörter, die ihre Form nicht verändern können. Wenn eins dieser Wörter die Stelle eines Satzglieds einnehmen kann, spricht man von einem Adverb (6). Das nächste Kriterium ist die Fähigkeit, Sätze oder Wortgruppen miteinander zu verbinden. Diese Fähigkeit besitzen Präpositionen (7) und Konjunktionen (8). Als letzte Gruppe bleiben die Partikeln (9) übrig, kleine Wörtchen, die für alles Mögliche zu gebrauchen sind, z. B. um die Einstellung des Sprechers auszudrücken („Dann komm halt nicht!“) oder als Interjektion (igitt)." (15. Juni 2012)

Wer sagte noch mal: „Der Teufel reitet durch Frankreich“? Sag ihm doch einfach: „Schlag im Duden nach!“! Wer sagte noch mal: „Der Teufel reitet durch Frankreich“? Sag ihm doch einfach: „Schlag im Duden nach.“

„Obligatorisch ist die Setzung des Apostrophs zur Kennzeichnung des Genitivs von Namen, die auf -s, -ss, -ß, -tz, -z, -x oder -ce enden und keinen Artikel o. Ä. bei sich haben: Grass’ Blechtrommel ist eines der herausragenden Werke der deutschen Literatur. Sokrates’ Ehefrau Xanthippe ...“

„Bei mehrteiligen getrennt geschriebenen Ortsnamen kann man die -er-Ableitungen getrennt schreiben oder mit Bindestrich: Sankt Pöltener / Sankt-Pöltener Urkunden, die Bad Breisiger / Bad-Breisiger Gegend etc. Duden empfiehlt die Getrenntschreibung. Die deklinierte Variante wird nur mit Bindestrich geschrieben: die sankt-gallischen Klosterschätze.“


Abtrennung von Infinitivgruppe durch Komma bei:

  • Infinitivgruppen, die von einem Substantiv abhängig sind: Er hat die Fähigkeit, genau zuzuhören.
  • ... oder wenn die Infinitivgruppe durch ein hinweisendes Wort angekündigt oder wieder aufgenommen wird. Sie war davon überzeugt, das Richtige getan zu haben.

Handelt es sich in diesen beiden Fällen um einen bloßen Infinitiv mit zu, der nicht erweitert ist, muss das Komma nicht, darf aber gesetzt werden. Ich dachte gar nicht daran(,) zu kommen. Meine Lust(,) mitzumachen(,) hielt sich in Grenzen.

  • Anders, wenn sie mit als, anstatt, außer, ohne, statt oder um eingeleitet werden. Es blieb uns nichts anderes übrig, als tatenlos zuzusehen. Hier ist das Komma obligatorisch.

(7.4.2014)

Substantivische Fremdwörter werden (in der Regel) großgeschrieben, auch wenn die zugrunde liegenden fremdsprachigen Wörter in ihrer Herkunftssprache kleingeschrieben werden: Conditio sine qua non; State of the Art, Grand Cru, Cordon bleu.


Wird an fremdsprachige Verbindungen ein weiteres Substantiv angehängt, so werden diese durch einen Bindestrich miteinander verbunden: Grand-Prix-Rennen. Wird ein (Halb-)Präfix vorangestellt, so wird dieses nicht nur mit dem ersten Bestandteil mittels Bindestrich angebunden, sondern auch mit dem zweiten. Es gibt also keine „Ex-First Lady“, sondern nur eine „Ex-First-Lady“. Einfacher und besser zu lesen: „ehemalige First Lady“.

Nützliches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

20.112 aktive Benutzer

Aktuelle Vandalismusintensität
mittel
64 Zurücksetzungen in den letzten 60 Minuten

Vorlagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zeitschriften, digital[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sonderzeichen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Etymologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Biographisches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bibliographisches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sprache[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachschlagen, Umrechnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Standort, Karten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Artikelarbeit, Vorlagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Übersetzungswerkzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lesen lernen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bildsuche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Urgeschichtsseiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reallexikon der Germanischen Altertumskunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Johann Herkules Haid, Samuel Baur (Hg.): Neues historisches Hand-Lexikon. Oder kurzgefaßte biographische und historische Nachrichten von berühmten Patriarchen, Kaysern, Königen, Fürsten, großen Feldherren, Staatsmännern, Päbsten, Erz- und Bischöffen, Kardinälen, Gelehrten aller Wissenschaften, Mahlern, Bildhauern, Künstlern und andern merkwürdigen Personen beyderley Geschlechts, besonders neuerer Zeiten, bis aufs Jahr 1786, 2. Theil: L-Z, Stettinische Buchhandlung, Ulm 1786. (Digitalisat)

LThK[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hinweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Information.png Willkommen bei Wikipedia. Deine Beispielbearbeitung wurde rückgängig gemacht, weil sie mir nicht hilfreich zu sein scheint. Sollte die Bearbeitung Deiner Meinung nach hingegen konstruktiv gewesen sein, fülle bitte die Zusammenfassungszeile aussagekräftig aus, und ergänze Deine Änderung durch Angabe der Quelle für Deine Informationen. Solltest Du Dich noch nicht so auskennen, interessiert Dich vielleicht Neu bei Wikipedia.

Solltest du weiterführende Fragen zur Entfernung deiner Änderung haben, kontaktiere mich bitte auf meiner Diskussionsseite.


Allein die englischen Parameter funktionieren global in allen Wikimediaprojekten. Bearbeitungen, die ausschließlich Änderungen dieser Parameter vornehmen, sind u. a. wegen der unnötigen Serverbelastung nicht erwünscht. Da kein Konsens über die bevorzugte Verwendung besteht, kommt zudem im schlechtesten Fall eine spätere Bearbeitung, die wiederum nur die Paramter wieder umstellt, ohne etwas zu verbessern. - Hilfe:Bilder

Unterseiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

→ Liste aller Benutzer-Unterseiten

Venetia maritima

Wikipedia:Review/Schreibwettbewerb/Sektion4

Lange Form, Meridiane[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chinesisch Englisch Deutsch
1. 预 备 Preparation Form Vorbereitung
2. 起式 Beginning Das Qi wecken
3. 拦雀尾 Grasp the Bird's tail Fasse den Schwanz des Vogels
4. 单鞭 Single whip Peitsche
5. 提手上势 Raise Hands and Step Forward Hände heben und Schritt vor
6. 白鹤凉翅 White Crane Spreads its Wings Der weiße Kranich breitet seine Flügel aus
7. 左搂膝拗步 Left Brush Knee and Push Knieabstreifen und Stoßen
8. 手挥琵琶 Hand Strums the Lute Die Laute schlagen
9. 左搂膝拗步 Left Brush Knee and Push Knie streifen links und Stoß
10. 右搂膝拗步 Right Brush Knee and Push Knie streifen rechts und Stoß
11. 左搂膝拗步 Left Brush Knee and Push Knie streifen links und Stoß
12. 手挥琵琶 Hand Strums the Lute Die Laute schlagen
13. 左搂膝拗步 Left Brush Knee and Push Knie streifen links und Stoß
14. 进步搬拦捶 Step Forward, Parry, Block, and Punch Schritt vor, parieren, blockieren, Schlag
15. 如封似闭 Apparent Close Up Verschließen
16. 十字手 Cross Hands Die Hände kreuzen
17. 抱虎归山 Embrace the Tiger and Return to Mountain Den Tiger umarmen und zum Berg tragen
18. 肘底捶 Fist Under Elbow Faust unter dem Ellbogen
19. 左倒撵猴 Step Back and Repulse the Monkey, Left Schritt zurück und Affen verjagen, links
20. 右倒撵猴 Step Back and Repulse the Monkey, Right Schritt zurück und Affen verjagen, rechts
21. 左倒撵猴 Step Back and Repulse the Monkey, Left Schritt zurück und Affen verjagen, links
22. 斜飞式 Diagonal Flying Diagonales Fliegen
23. 提手上势 Raise Hands and Step Forward Hände heben und Schritt vor
24. 白鹤凉翅 White Crane Spreads its Wings Der weiße Kranich breitet seine Flügel aus
25. 左搂膝拗步 Left Brush Knee and Push Knie abstreifen und stoßen
26. 海底针 Needle at Sea Bottom Die Nadel auf dem Meeresgrund
27. 扇通背 Fan Through the Back Den Fächer öffnen
28. 转身撇身捶 Turn Body and Chop with Fist Drehen und Faust abklappen
29. 进步搬拦捶 Step Forward, Parry, Block, and Punch Schritt vorwärts, parieren, blockieren und schlagen
30. 上步拦雀尾 Step Forward and Grasp the Bird's Tail Schritt vorwärts und den Schwanz des Vogels greifen
31. 单鞭 Single whip Peitsche
32. 云手 Cloud Hands (1) Wolkenhände (1)
33. 云手 Cloud Hands (2) Wolkenhände (2)
34. 云手 Cloud Hands (3) Wolkenhände (3)
35. 单鞭 Single whip Peitsche
36. 高探马 High Pat on Horse Die Pferdemähne teilen
37. 右分脚 Right Separation Kick Den Fuß heben rechts
38. 左分脚 Left Separation Kick Den Fuß heben links
39. 转身左蹬脚 Turn Body and Left Heel Kick Drehen und Fersentritt links
40. 左搂膝拗步 Left Brush Knee and Push Knie streifen links und Stoß
41. 右搂膝拗步 Right Brush Knee and Push Knie streifen rechts und Stoß
42. 进步栽锤 Step Forward and Punch Down Schritt vor und tiefer Fauststoß
43. 转身撇身锤 Turn Body and Chop with Fist Drehen und mit der Faust teilen
44. 进步搬拦锤 Step Forward, Parry, Block, and Punch Schritt vor, parieren, blockieren und Schlag
45. 右蹬脚 Right Heel Kick Fersentritt rechts
46. 左打虎式 Left Strike Tiger Schlage den Tiger, links
47. 右打虎式 Right Strike Tiger Schlage den Tiger, rechts
48. 回身右蹬脚 Turn Body and Right Heel Kick Drehen und rechter Fersentritt
49. 双峰灌耳 Twin Fists Strike Opponents Ears Mit beiden Fäusten die Ohren des Gegners treffen
50. 左蹬脚 Left Heel Kick Fersentritt links
51. 转身右蹬脚 Turn Body and Right Heel Kick Drehen und Fersentritt rechts
52. 进步搬拦锤 Step Forward, Parry, Block, and Punch Schritt vor, parieren, blockieren und schlagen
53. 如封似闭 Apparent Close Up Verschließen
54. 十字手 Cross Hands Die Hände kreuzen
55. 抱虎归山 Embrace the Tiger and Return to Mountain Den Tiger umarmen und zum Berg zurücktragen
56. 斜单鞭 Diagonal Single Whip Diagonale Peitsche
57. 右野马分鬃 Parting Wild Horse's Mane, Right Die Mähne des wilden Pferdes teilen, rechts
58. 左野马分鬃 Parting Wild Horse's Mane, Left Die Mähne des wilden Pferdes teilen, links
59. 右野马分鬃 Parting Wild Horse's Mane, Right Die Mähne des wilden Pferdes teilen, rechts
60. 拦雀尾 Grasp the Bird's tail Den Schwanz des Vogels greifen
61. 单鞭 Single Whip Peitsche
62. 玉女穿梭 Fair Lady Works at Shuttles Die schöne Dame am Webstuhl
63. 拦雀尾 Grasp the Bird's tail Den Schwanz des Vogels greifen
64. 单鞭 Single Whip Peitsche
65. 云手 Cloud Hands (1) Wolkenhände (1)
66. 云手 Cloud Hands (2) Wolkenhände (2)
67. 云手 Cloud Hands (3) Wolkenhände (3)
68. 单鞭 Single Whip Peitsche
69. 下势 Snake Creeps Down Die Schlange kriecht abwärts
70. 左金鸡独立 Golden Rooster Stands on One Leg, Left Der Goldene Hahn auf dem linken Bein
71. 右金鸡独立 Golden Rooster Stands on One Leg, Right Der Goldene Hahn auf dem rechten Bein
72. 左倒撵猴 Step Back and Repulse the Monkey, Left Schritt zurück und den Affen verjagen, links
73. 右倒撵猴 Step Back and Repulse the Monkey, Right Schritt zurück und den Affen verjagen, rechts
74. 左倒撵猴 Step Back and Repulse the Monkey, Left Schritt zurück und den Affen verjagen, links
75. 斜飞势 Diagonal Flying Diagonales Fliegen
76. 提手上势 Raise Hands and Step Forward Die Hände heben und Schritt vor
77. 白鹤凉翅 White Crane Spreads its Wings Der weiße Kranich breitet seine Flügel aus
78. 左搂膝拗步 Left Brush Knee and Push Knie streifen links und stoßen
79. 海底针 Needle at Sea Bottom Die Nadel auf dem Meeresgrund
80. 扇通背 Fan Through the Back Den Fächer öffnen
81. 转身白蛇吐信 Turn Body and White Snake Spits out Tongue Umdrehen und Die Weiße Schlange zeigt ihre Zunge
82. 进步搬拦捶 Step Forward, Parry, Block, and Punch Schritt vor, parieren, blockieren und Stoß
83. 上步拦雀尾 Step Forward and Grasp the Bird's tail Schritt vor und den Schwanz des Vogels ergreifen
84. 单鞭 Single Whip Peitsche
85. 云手 Cloud Hands (1) Wolkenhände (1)
86. 云手 Cloud Hands (2) Wolkenhände (2)
87. 云手 Cloud Hands (3) Wolkenhände (3)
88. 单鞭 Single Whip Peitsche
89. 高探马穿掌 High Pat On Horse with Palm Thrust ddd
90. 十字腿 Cross Kick eee
91. 进步指裆锤 Step Forward and Punch Groin fff
92. 上步拦雀尾 Step Forward and Grasp the Bird's tail Schritt vor und den Schwanz des Vogels ergreifen
93. 单鞭 Single Whip Peitsche
94. 下势 Snake Creeps Down Die Schlange kriecht abwärts
95. 上步七星 Step Forward Seven Stars Tritt zu den Sieben Sternen
96. 退步跨虎 Step back and Ride the Tiger Schritt zurück und den Tiger reiten
97. 转身摆莲 Turn Body and Swing Over Lotus Drehen und über den Lotus schwingen
98. 弯弓射虎 Bend the Bow and Shoot the Tiger Den Bogen spannen und den Tiger schießen
99. 进步搬拦捶 Step Forward, Parry, Block, and Punch Schritt vor, parieren, blocken und stoßen
100. 如封似闭 Apparent Close Up Verschließen
101. 十字手 Cross Hands Hände kreuzen
102. 收式 Closing Verschließen
103. 还原 Return to Normal Rückkehr zur Normalität

Beispiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grant Clyman: Fundamentals, 1 (Wu Ji, Yin-Yang, Tai Chi, Chi), 2 (Breathing), 3 (Chi Kung Breath), 4 (Breakdown of Wuji Posture - Bai Hui, Shoulder Well, Chi-Men, Zhong-Men, Ming Men, Chi-Chong, Vertikalachse), 5 (Extending and Rooting Energy - Play Tai Chi, arm raising exercise), 6, Dantian Rotation, Chi Well, 7, Silk Reeling, Coronal Circle 8, Cloud Hands...

Helen Liang, 24er; Su Renfeng; Sifu Zou Yunjian; weniger meditativ - andere Schule: Chen-Stil, etwa reduziert auf Dantien-Rotation, Teil 1, Teil 2 und Teil 3; Wudang

Discussion Board

  • klass. Yang-Form:

Lu Guo Ming, Fu Zhongwen (1903-94) Tung Ying Chieh 1950 Tung Ying Chieh und Tung Huling parallel Vereinfachte Form Yang Chengfu, Fotos von 1934

104 Bilder von Yang Chengfu bei der Ausführung einer der „Formen“

Yang Chengfu, mit deutschen Bildernamen Yang ChengFu and Chen WeiMing parallel Fu Zhong Wen, Schüler von Yang Chengfu William C. C. Chen DVD Bodymechanics of Tai Chi Chuan Interview mit William C.C. Chen Chen, 1975 seine Form Vierstundenkurs Traditioneller Yangstil, Tung Kay Ying (* 1941) Geschichte, Tung Kai-Ying Amin Wu

Hauptmeridiane (Jing Mai)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fünf Elemente

Wenn man von Meridianen ohne weiteren Zusatz spricht, meint man üblicherweise die zwölf Hauptmeridiane (Jing mai), die nach den „Organen“ (Zàngfǔ, Funktionskreise) benannt sind. Den Hauptmeridianen wird jeweils auch eine Fließrichtung zugeschrieben:

  • Yin-Meridiane verlaufen von den Zehen zum Stamm und vom Stamm zu den Fingern.
  • Yang-Meridiane verlaufen von den Fingern zum Gesicht und vom Gesicht zu den Zehen.

Die Hauptmeridiane ergeben nach den Vorstellungen der TCM einen Kreislauf, der im Laufe eines Tages komplett durchlaufen wird, so dass jeder Meridian jeweils zu seiner Uhrzeit für zwei Stunden ein Maximum erreicht.[17]

Wǔxíng Zàngfǔ Abk. Uhrzeit Jīngluò (Meridian) Taìjí Emotion Sinnesorgan Gewebe
Metall (金) Lunge Lu 03-05 Tai Yin Yīn Trauer Nase Haut
Metall (金) Dickdarm Di 05-07 Yang Ming Yáng Trauer Nase Haut
Erde (土) Magen Ma 07-09 Yang Ming Yáng Verlangen Mund, Lippen Bindegewebe
Erde (土) Milz Mi 09-11 Tai Yin Yīn Verlangen Mund, Lippen Bindegewebe
Feuer (火) Herz He 11-13 Shao Yin Yīn Freude Zunge Blut
Feuer (火) Dünndarm 13-15 Tai Yang Yáng Freude Zunge Blut
Wasser (水) Blase Bl 15-17 Tai Yang Yáng Furcht Ohr Knochen
Wasser (水) Niere Ni 17-19 Shao Yin Yīn Furcht Ohr Knochen
Feuer (火) Herzbeutel Pe 19-21 Jue Yin Yīn Freude Zunge Blut
Feuer (火) Dreifach Erwärmer 3E 21-23 Shao Yang Yáng Freude Zunge Blut
Holz (木) Gallenblase Gb 23-01 Shao Yang Yáng Zorn Auge Muskel
Holz (木) Leber Le 01-03 Jue Yin Yīn Zorn Auge Muskel
[18]

Die Hauptmeridiane seien paarig jeweils auf der rechten und linken Körperseite vorhanden und durchqueren auf der Körperoberfläche nie die Medianebene, wobei im Falle des Dickdarmmeridians auch manchmal eine andere Ansicht vertreten wird.[19][20][21]

Artikel im Umkreis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Auslagerung.
  2. Thomas Terberger: Die Siedlungsbefunde des Magdalénien-Fundplatzes Gönnersdorf. Konzentrationen III und IV, Franz Steiner, Stuttgart 1997, S. 28 f.
  3. Hans-Jürgen Hübner: Qualität in der Wikipedia: Binnenperspektive eines Historikers, in: Thomas Wozniak, Jürgen Nemitz, Uwe Rohwedder: Wikipedia und Geschichtswissenschaft, de Gruyter, Berlin 2015, S. 185-204 (Open Access oder hier als PDF).
  4. IL SERENISSIMO PRINCIPE FA SAPER ET E D’ORDINE DELL’ILLUSTRISSIMO ET ECCELLENTISSIMO SIGNOR INQUISITOR SOPRA DATII CHE ALCUNO COSI HUOMO COMME DONNA NON ARDISCA DI FABRICAR O DI FAR FABRICAR VENDER O FAR VENDER PANE DI FARINA DI FORMENTO IN QUAL SI SIA LUOGO DELLA CITTA’ COSì FORESTO COME CASALINO NELLE CASERE IN BARCHE NE PER LE STRADE ALLA PORTA DI GHETO RIVA DELL’OGLIO SANTI APOSTOLI NE IN ALTRI LUOGHI DELLA CITTA’ IN PENA DI CORDA PREGGIONI E DE DUCATI VENTICINQUE PER CADAUNO OGNI VOLTA CHE CONTRAFACESSEREO LA METTA DE QUALI SU DE MINISTRI CHE FACESSERO LE RETENTIONI DEGLI REI OLTRE LA META’ DEL PANE E DUCATI CINQUE DALL’ARTE DE PISTORI NE POSSINO USCIR DE PRIGGIONE LI RE- TENTI SE NON HAVERANNO UNA FEDE DAL GASTALDO SUDETTO CHE SU STATA REINTEGRATA L’ARTE DELLI DUCATI CINQUE E SBORSATI E SE SI TROVASSERO TRASGRESSORI LI FORNAI CADINO IN PENA DUPLICATA GIA’ DECRETATA LI PUTTI DI ETA’ NON OTTIMA POSSINO ESSER RETENTI E POSTI PER MOZZI SOPRA PUBBLICHE NAVI E S’INTENDANO IN CORSI SITTOPOSTI A TUTTE LE PENE SOPRA DETTE QUELLI CHE LI AVESSERO MANDATI A VENDER DETTO PANE. SE ALCUNO ARDISSE DI TENER ARIAMENTE E STARE ALLE RETENTIONI E REI O ALL’ASPORTO DEL PANE S’INTENDI CADUTO E SOCCOMBENTE ALLE PENE MA- DESIME DE DELINQUENTI E POSSINO TANTO GLI UNI QUANTO OGNI ALTRO ESSER RETENTI DA OGNI CAPI- TANIO CON LI PREMI SOPRA DETTI. POSSINO PURE ESSER RETENTI LI MAGAZINIERI OSTI E QUEI DELLE CAMERE LOCANDE CHE TENESSERO PAN FORESTIER OD OGNI ALTRO LUOGO DA QUEI PISTORI CHE FUSSERO OBBLIGATI A RICEVERLO SEMPRE SEGNATO E MARCATO GIUSTO ALL’OBBLIGO DELI STESSI E NON ESSENDO CON TALI REQUISITI S’INTENDI SEMPRE PER CONTRABBANDO E LI MEDESIMI SOGGIETI ALLE SOPRA- DETTE PENE. LI BARCAROLI CHE CONDUCESSERO PANE IN QUESTA CITTA’ E LEVASSERO PERSONE CHE NE PORTASSERO CA- DINO NELLA PENA DE DUCAT VENTICINQUE ED ESSERLI ABBRUCIATA LA BARCA E S’INTENDINO BANDITI PER ANNI DUE DA QUEL TRAGHETTO IN CUI ESERCITASSERO LA LIBERTA’. SIA IL PRESENTE PROCLAMA STAMPATO PUBLICATO ET INCISO SU MARMO ALLA PORTA DEL GHETTO RIVA DELL’OGLIO SANTI APOSTOLI SAN MARTIN ET ALTRI LUOGHI PIU’ FREQUENTATI DA CONTRAFACIENTI ACCIO’ RESTI PRESTATA L’INTIERA OBBEDIENZA ALLO STESSO NE POSSA ESSER ADOTTO PRETESTO D’IGNORANZA. PER VENIRE IN LUME DE REI SI ACCETTERANNO DE- NONCIE SECRETE E SI FORMERA’ PROCESSO PER VIA D’INQUISIZIONE CONTRO SIMILI CONTRAFATTORI ONDE SI ESTIRPI UN DISORDINE SI PERNITIOSO NON SOLO ALL’INTERESSE DEL PUBBLICO CHE A QUELLO DELL’ARTE DEI PISTORI DAT LI 27 OTTOBRE 1727 GIO BATTISTA LIPPOMANO INQUISITOR SOPRA DATII CANDIDO QUERINI NOD. DELL’INQUISIDOR ADI’ 31 OTTOBRE 1727 PUBLICATO SOPRA LE SCALE DI SAN MARCO E DI RIALTO ET ALTRI LOCHI"
  5. So etwa Cum continue de venditione frumenti recipiat denarios. Saisonaler Weizenkauf, unelastischer Verbrauch und die Getreidekammer als Vermittlungsinstanz auf dem Finanzplatz Venedig (ca. 1280–1380), in: Quellen und Forschungen aus italienischen Archiven und Bibliotheken 79 (1999) 215–266 (inzwischen online).
  6. Quia bonum sit anticipare tempus. Die kommunale Versorgung Venedigs mit Brot und Getreide vom späten 12. bis ins 15. Jahrhundert, Peter Lang: Frankfurt/M. – Berlin – Bern – New York – Paris – Wien 1998, 504 S., ISBN 3-631-32870-2 (eine Rezension von Philippe Braunstein in Le Moyen Age findet sich hier; eine weitere Besprechung, diesmal von Irmgard Fees, in der Vierteljahrschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte 88 (2001), 4, S. 545, dann eine sehr knappe Besprechung von Doris Stöckly im Deutschen Archiv 55 (1999), S. 826 hier. Es dauert, bis Forschungsergebnisse ein breiteres Publikum erreichen: Rainer Traub: Die Herren des Goldes, in: Spiegel Geschichte, 3/2012 (dort in guter Gesellschaft mit Ludo Moritz Hartmann, Gerhard Rösch, Frederic C. Lane, Fernand Braudel, vielen Dank). Immerhin bezeichnet Fabien Faugeron die Arbeit noch 2014 als „un utile point de repère“ (Nourrir la ville. Ravitaillement, marché et métiers de l'alimentation à Venise dans les derniers siècles du Moyen Age, Paris 2009, Rom 2014, S. XII.), dem neben Cecchettis Aufsätzen, sieht man von übergreifenden Studien ab, nichts zur Seite gestellt werden kann (auch dafür Dank).
  7. Hans-Jürgen Hübner, Ludolf Kuchenbuch: Schrift, Geld und Zeit. Francesco Datinis Wechselbrief vom 18. 12. 1399 im Kontext seiner Buchhaltung, in: Ivan Illich, Ludolf Kuchenbuch: Alteuropäische Schriftkultur, Kurseinheit 5: Von der Bibel zur Bibliothek. Sieben Fallstudien zu Profil und Entwicklung der Schriftkultur im Mittelalter, FernUniversität Hagen 2004, S. 115–137.
  8. https://aaa.revues.org/400
  9. http://centre-norbert-elias.ehess.fr/docannexe/file/1591/fjoulian.pdf
  10. Daten nach: Il Comune di Venezia nel Triennio 1860, 1861, 1862: relazione del Podesta Conte Pier Luigi Bembo, Venedig 1863, S. 7.
  11. Giovan Battista Dall'Armi... ingegnere navale trevigiano Dell'Armi, fondatore e titolare dello jutificio di San Donà di Piave (dov'era stato capo dell'amministrazione podestarile dal 1936 al 1939) nonché ascoltato presidente volpiano della sezione industriali del consiglio provinciale delle corporazioni
  12. [1]
  13. (http://corrieredelveneto.corriere.it/veneto/notizie/cultura_e_tempolibero/2013/6-dicembre-2013/laguna-romana-2223758846098.shtml La Laguna «romana»)
  14. Rezension im DA.
  15. Die Chroniken der niedersächsischen Städte: Bremen, S. 173.
  16. [2]
  17. Manaka, Itaya, Birch: Manakas Quantensprung. 2004. Seite 84
  18. Neijing Suwen, Kapitel 4, ca. 1. bis 2. Jahrhundert v. Chr.
  19. Birch, Felt: Understanding Acupuncture. 1999. Seite 113 ff.
  20. Stux, Stiller, Pomeranz: Akupunktur, Lehrbuch und Atlas. 1999. Seite 98 ff.
  21. Jürgen Bschaden: Shen-Akupunkturatlas. 2001. Seite 90


Wikimedia Foundation
Dies ist eine Wikipedia-Benutzerseite.
Wenn Sie diese Seite an einer anderen Stelle als bei de.wikipedia.org finden, handelt es sich um einen gespiegelten Klon. Bitte beachten Sie, dass die Seite dann auf einem veralteten Stand sein kann und der Benutzer keinerlei persönlichen Bezug mehr dazu hat. Die Originalseite befindet sich unter http://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:Hans-Jürgen_Hübner - Weitere Informationen zu den Lizenzbestimmungen der Wikipedia gibt es hier.