Bernd Schneider (Schachspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bernd Schneider 2015-a.JPG
Bernd Schneider, Leverkusen 2015
Verband DeutschlandDeutschland Deutschland
Geboren 10. April 1965
Solingen
Titel Internationaler Meister (1986)
Aktuelle Elo‑Zahl 2374 (Mai 2017)
Beste Elo‑Zahl 2475 (Juli 1989)
Karteikarte bei der FIDE (englisch)
Die Solinger Mannschaft (2002), links Bernd Schneider, rechts Lautier.

Bernd Schneider (* 10. April 1965 in Solingen) ist ein deutscher Schachspieler.

1986 verlieh ihm der Weltschachbund FIDE den Titel Internationaler Meister.[1]

Er spielte in der Saison 1985/86 mit dem PSV/BSV Wuppertal und mehrere Jahre mit der Schachgesellschaft Solingen in der Schachbundesliga. Mit Solingen wurde er 1987, 1988 und 1997 deutscher Mannschaftsmeister und gewann den European Club Cup 1990.[2] In Belgien spielt Schneider für den KSK Rochade Eupen-Kelmis, mit dem er dreimal am European Club Cup teilnahm.[2]

1987 gewann er mit der deutschen Nationalmannschaft den Mitropacup in Mürren.[3] 1988 gewann er in Bad Lauterberg die 2. Offene Deutsche Meisterschaft.[4]

Die SG 1868-Aljechin Solingen siegte mit Joël Lautier, Jeroen Piket, Predrag Nikolić, Markus Schäfer und Bernd Schneider bei der Deutschen Blitzmannschaftsmeisterschaft Juni 2002 in Solingen.[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bernd Schneider – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Willy Iclicki: FIDE Golden book 1924-2002. Euroadria, Slovenia, 2002, S. 98
  2. a b Bernd Schneiders Ergebnisse bei European Club Cups auf olimpbase.org (englisch)
  3. Bernd Schneiders Ergebnisse bei Mitropacups auf olimpbase.org (englisch)
  4. 2. Offene Deutsche Einzelmeisterschaft 1988 in Bad Lauterberg auf TeleSchach (Tabelle und Bild)
  5. Deutsche Blitzmannschaftsmeisterschaft Juni 2002 in Solingen auf TeleSchach mit Bild der Sieger