Bernd Seidel (Regisseur)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bernd Seidel (Regisseur)

Bernd Seidel (* 30. Dezember 1953 in Hildesheim) ist ein deutscher Theaterregisseur.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bernd Seidel schloss 1981 ein Studium der Soziologie, Germanistik und Visuellen Kommunikation an der Technischen Universität Hannover mit dem Titel Magister Artium ab. Während des Studiums war er Leiter des Theaterworkshops Hannover. Er spielte experimentelles Theater mit den Künstlern Jacques Gassmann, Andreas Sportelli und Detlev Gerlach und nahm Schauspiel- und Tanzunterricht. Nach dem Studium folgte ein einjähriger Auslandsaufenthalt in Afrika. In dieser Zeit lernte er verschiedene Rituale von afrikanischen Stammestänzen und die Magie des Schwarzen Kontinents kennen. Weitere Reisen führten ihn nach Indien, Sri Lanka, Süd- und Ostafrika. Dadurch eignete er sich einen eigenen, unverkennbaren Stil in der theatralischen Arbeit an. Es folgte ein zweijähriger Aufenthalt in Berlin mit der Gruppe „Aquapa“, mit der er seine afrikanischen Erfahrungen in sogenannte "Emotionale Risiken" einfließen ließ. Von 1983 bis 1985 leitete der die Sommerakademie in Süditalien (Lecce).

In Berlin leitete er von 1985 bis 1987 die Theaterwerkstatt, die sich besonders mit sozialkritischen Stücken auseinandersetzte. Danach kam es über die Freundschaft zu Marianne Sägebrecht zu einem Ortswechsel nach München. Dort widmete er sich neben Dozententätigkeiten am Institut für Theaterwissenschaft vorwiegend dem Tanz und Theater. Es entstanden multimediale Stücke, wie "Emotionales Risiko 3" und "Transition" (Tanzperformance).

1993/1994 übernahm Bernd Seidel beim Weilheimer Theatersommer die Co-Direktion mit Darstellern wie Hilde Krahl, Ellen Umlauf, Cordula Trantow, Christine Kaufmann, Marianne Sägebrecht und Senta Berger. Ab 1990 übernahm er die Gesamtleitung des Kulturzentrums Wolf-Ferrari-Haus in Ottobrunn bei München und ist seitdem als selbständiger künstlerischer Berater tätig. Um seinen Stil weiter auszubauen, gründete er 2001 die TAT Kreativ-Akademie.

Bernd Seidel ist seit 2007 mit dem Schauspieler Patrick Gabriel verheiratet. Im Januar 2013 wanderten sie von Kleinhöhenrain (Oberbayern) nach Mijas Pueblo (Andalusien) aus.[1]

Projekte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • seit 1989: Ottobrunner Kultursommerfest
  • seit 2000: Amici Artium, Nachwuchswettbewerb für Comedians & Kabarettisten (Gewinner: u. a. Martina Schwarzmann und Marcus H. Rosenmüller)
  • seit 2001: TAT Kreativ-Akademie, München
  • seit 2009: Frei-Schau-Spiel-Festival

Inszenierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Theaterstücke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Musicals[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eigene Stücke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Liebe tanzt mit Dir (2011)
  • Götzendämmerung nach Friedrich Nietzsche
  • Straße der Sehnsucht
  • Die sieben Suppen
  • Opernrevue

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Marc Oliver Scheib: Die Mühle am rauschenden Meer. In: Münchner Merkur, Ausgabe Landkreis Süd, 26. Februar 2013, S. 29. Ab 2013 begann die Zusammenarbeit mit den Theatergastspielen Kempf. In seinen Inszenierung wirkten u.a. Bernhard Bettermann, Dennenesch Zoudé, Patrick Wolff mit.